Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=13491
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Pfarrämter in mitteldeutscher Kirche geöffnet


#28 stromboliProfil
  • 19.11.2011, 09:16hberlin
  • Antwort auf #27 von Timm Johannes
  • eben weil ich die vergangenheit deiner sekten kenne , kenn ich auch ihre zukunft..
    Nur, mit lippenbekenntissen und zwangsanschmeichelei weil ihnen die schafsherde wegläuft , hat sich noch kein vom glaubenscredo her autoritär strukturiertes denkgebilde verändert.
    Verändert sich der inhalt der lehre, also das, was in der bibel an "wahrheiten" verbreitet wird, dann ja, dann wird auf weite sicht sich etwas ändern...Was aber bedeutet: die bibel müsste neu geschrieben werden! So bleibt es bei reformistischer makulatur, die bei gelegenheit zurückgeführt wird in die geistige enge hin zur glaubensbereitschaft...
    Das hat uns deine schwestersekte doch ebenfalls vorgeführt...
    was ist geblieben von der volks-befreiungs-kirche, den kirchen für die unterdrückten...?
    Exkommunizierte priester! Einsetzung rechtskonservativ-reaktionärer führungskräfte...; priester die ihre kollegen an die staatsgewalt ausliefern, in gefängnissen vermodern lassen im namen ihres herrn.
    Und natürlich diakonische sammelwerke und spendeneintreibungsvereine, die so eine selbstgerechte gemeinde "mitfühlender" arbeitsrecht-ausbeuter-billiglohnkultur im eigenen land errichtet... vom arbeitsrecht gar nicht zu reden...

    Und wie hat sich die protestantische weltsekte mit ihren vielen untersekten entwickelt?
    Schon die vielzahl der abspaltungen und eigengründungen in der protestantischen bewegung war immer ein hinweis darauf, dass widersprüchliche kräfte existieren und aggieren!
    Und die politische zusammenarbeit von protestanten und evangelikalen mit terrorregimen ist mittlerweile ebenfalls bekundet und öffentlich...; und lassen wir uns nicht allzu sehr täuschen von den begriffsunterscheidungen protestant~ evangelikale... da wächst zusammen, was immer geistig zusammen gehörte.

    Wir leben in einer insel der "seligen"!
    Da darf dein geliebtes schweden und die mittlerweile auch in deutschland zugelassenen und nicht vom pfarrhof vertriebenen schwuppen im dienste des herrn ihr weiterhin zweitklassiges dasein fristen..; sein ja, aber ungleich!
    Hauptsache die steuerangleichung stimmt!
    Da kannst du noch so fdp'lernd drum rum schreiben.. es bleibt ein zweitrangig, von oben herab zugeordnetes leben. Wäre es denn die oft vermutete meinung der "gläubigen", dürfte angeblich eine solche reglung überhaupt keinen bestand mehr haben...
    Das da was nicht stimmt, merkt selbst der dümmste aller deppen..oder?

    Was für ein witz: gnadenswerterweise gibt deine schwatzveranstaltung uns gegenüber das "sündenverständnis" auf... ja wer seid ihr denn in eurer anmaßung , um etwas aufzugeben, zu richten?
    Diesen uns nun gnädig eingeräumten "freiraum" kannst du dir sonstwohin stecken!
    Aber die sündenerlasser hierfür anzugreifen , das darf man nicht... da gibts doch immer noch schlimmere zu bestrafen.
    Um die freiräume geht es, die uns automatisch zuzugestehen haben , nicht erst gnädig zu veteilen sind... Deshalb interessiert es nicht, ob in pfarrhäusern schwänze gelutscht, oder in den arsch gefickt werden darf, am ende gar händchen gehalten wird in der öffentlichkeit, incl. zartem kuss, dank "§ 39 und Begründungserwägung", sondern es muß um die einschränkung eben jenes "spielraumes an ermessen" gerungen/gekämpft werden, der euch/deinesgleichen rechte zuspricht, die nicht grundlage von gesellschaftsrecht sein dürfte!

    Menschenrechte sind unteilbar und nicht einer exterritorialen rechtsauffassung ( sprich "kirchenrecht") zuzuordnen, gar unter zuordnen!

    Wie gesagt: es interresiert keinen, was die 18 bekennenden da in den pfarrhäusern treiben, "uns vorleben", aber sie sollten sich aus dem leben und lebensentwürfen ausserhalb ihrer "gemeinden" heraushalten. Ihr wart zu lange gegner und dann ein hemmschuh und ballast für das schwule , als dass man euch nun wegen ein paar vorzeigehanseln einen gleichwertigen platz in der schwulen gesellschaft zugestehen sollte...
    da seit ihr wie die fdp in dem parteiespektrum: vielsagend, nichts sagen... !
    Um dann die früchte einsammeln zu wollen, brauchts mehr als eure bremserfunktion mit gottes segen.

    Natürlich schlägt man sich auf den verschiedensten ebenen mit dem anspruch der religionssekten auf einflußnahme in gesellschaftlichen bereichen herum! Und Unterschiedliche ausgangssituationen brauchen unterschiedliche gegenreaktionen!
    Aber alles ordnet sich unter den, allen religionssekten gleichen anspruch: Mission!
    Gegen die sollten alle möglichen mittel eingesetzt werden! Da gelten wirklich universelle wahrheiten weil gegen alle religionen gleich position beziehend!
    Mit lügnern und halbwahrheitsverbreitern hingegen koaliert man nicht, will man nicht seine handlungsfähigkeit aufs spiel setzen!
    Also unbeugsam auch weiterhin gegen deine missionierungsanstrengungen hier anschreibend...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #27 springen »

» zurück zum Artikel