Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=13682
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Führen Tauschbörsen-Abmahnungen zum Zwangsouting von schwulen Teenagern?


#15 ExplorerBoyAnonym
  • 13.02.2011, 15:15h
  • Ihr habt Probleme!
    Ich habe auch kein Geld für teure Pornos und gucke mir die kostenlosen Pornoclips an und die von Amateurboys. Wenn ich mehr Geld kriege ist es mir wichtiger eine Playstation 3 als Pornos zu kaufen, bis dahin muss ich mich mit der PS2 begnügen! Ich werde es überleben, auch ohne mir eine PS3 im Laden zu klauen
    Wenn man was klaut soll man auch genug Mumm haben dazu zu stehen wenn man erwischt wird!

    Was habt ihr sonst für eine Lösung? Alle Heteros werden bestraft, aber Schwule haben ein Freifahrtschein bei allem bei dem sie geoutet werden könnten?
    Also kann ich mir in jedem Schwulenclub legal Drogen reinpfeifen, denn jede Anzeige würden meine Eltern mitbekommen und ich wäre somit zwangsgeoutet.
    Wenn ich den PC nicht ausreichend schütze und meine Eltern im Verlauf oder so sehen auf welchen Seiten ich war ist es meine Schuld wenn ich geoutet werde. Nicht anders ist es wenn ich illegal Pornos runterlade und mich dabei erwischen lasse, dann hafte auch ich dafür und kann Polizei, Staatsanwalt und Co. nicht mit "ich bin nicht geoutet, holt mich hier straffrei raus" kommen.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel