Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=13817
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Schwul-lesbische Poster-Flut in Berlin


#35 salaro
  • 09.03.2011, 18:37h
  • Antwort auf #34 von stromboli
  • Und natürlich mittelschwerer Entzug.

    Auszug:

    ".....Die Revolutionen in den arabischen Ländern lassen ihr Weltbild wanken

    Geert Wilders, der Rechtspopulist in den Niederlanden, der den Islam eine „faschistische Ideologie" nennt und den Koran mit „Mein Kampf" vergleicht, scheint verstummt. Einzig: Er tickerte seine Ansichten zum Thema in zwei Twitter-Meldungen in insgesamt 277 Zeichen. Kurz und knapp der Inhalt: Islam und Demokratie passen nicht zusammen. Am Wochenende hat er zusätzlich ein krudes Interview gegeben, in dem er sich in den eigenen Antworten verheddert. Davon abgesehen war es in den vergangenen Wochen still um Wilders, der sonst keine Gelegenheit auslässt, sich zum Islam zu äußern.

    Auch von den anderen rechts-orientierten Islam-Feinden in Europa - Jean-Marie Le Pen in Frankreich, Heinz-Christian Strache in Österreich - ist wenig zu hören. Islam-Kritiker wie Ayaan Hirsi Ali, Afshin Ellian und Henryk M. Broder, die sich sonst vor Debatten nicht scheuen, schweigen. Rechts herrscht Ruhe...."

    Quelle:

    derstandard.at/1297819126912/Islam-Kritiker-schweigen-Rechts
    -herrscht-Ruhe
  • Antworten » | Direktlink » | zu #34 springen »

» zurück zum Artikel