Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=13908
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Motto für CSD München gesucht


#1 TommAnonym
  • 22.03.2011, 15:51h
  • Also - irgendwie scheinen es sich die Münchner CSD Organisatoren in diesem Jahr selber besonders schwer zu machen !?

    Warum kann Man(n) das ursprüngliche Motto: CSD München: "Gemeinsam für alle" nicht beibehalten ?!

    Für "ALLE" bedeutet doch auch Schwule, Lesben, Transgender etc. !?
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Leonardo D.Anonym
  • 22.03.2011, 15:55h
  • Hallo - wir hatten nicht gegen das Motto des Christopher-Street Days demonstriert, sondern gegen die Umbenennung in Christina-Street Day !!

    Irgendwie kommt es in dem Beitrag so rüber, als ob es gegen das Motto "Gemeinsam für alle" Proteste gehagelt hätte :-(
  • Antworten » | Direktlink »
#3 maaaaartinAnonym
  • 22.03.2011, 15:55h
  • "in meiner badewanne bin ich kapitän." oder noch besser "meine gesellschaftliche akzeptanz gehört mir" wär ja auch noch schöner, wenn man das zusammen machen könnte und wie der tamtam bewiesen hat, wollen die meisten doch schön unter sich bleiben. solitarität? mit l???? die sollen sich mal nciht an unsere verdienste ranhängen und ausserdem - frauen, dass sind doch diese überrepräsentierten wesen mit den titten und den vielen zeitschriftencovern - b?????? die ollenklemmschwupppen, b gibts ja gar nicht wie die 20 onanierenden kanadier in dieser studie bewiesen haben und t??????? die sind eh komisch und wollen so oft ja doch irgendwie in der hetero art und weise funktionieren. ach ja - das ist keine ironie, das hier ist zynismus, weil ironie krieg ich bei dem thema nciht mehr hin.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 IchichichAnonym
#5 FloAnonym
  • 22.03.2011, 16:58h
  • Antwort auf #1 von Tomm
  • Da kann ich mich nur anschließen!

    Wieso nicht einfach "CSD München - Gemeinsam für alle"?!

    Auch wenn Herr Niederbühl & Co das immer anders darzustellen versuchten, hatten wir ja nie was gegen das Motto "Gemeinsam für alle" und die Einbeziehung von Lesben. Sondern nur gegen diese Verballhornung des Namens CSD.

    Und wenn man schon nicht den Namen CSD nehmen will, weil manche immer noch nicht einsehen wollen, dass Christopher Street kein Mann, sondern eine Straße ist, kann man ja einfach das international gebräuchliche Wort Pride nehmen.

    Meine Vorschläge wären also:

    Christopher Street Day München - Gemeinsam für alle

    oder

    München Pride - Gemeinsam für alle
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »
#6 FranziAnonym
  • 22.03.2011, 17:16h
  • Ist denn dieser bayrische Profilneurotiker Niederbühl überhaupt nicht mehr zu stoppen ?!

    Was soll das denn jetzt mit dieser neuerlichen, albernen Mottosuche !?

    Das Motto: "Gemeinsam für alle" passt doch !?
  • Antworten » | Direktlink »
#7 FlipAnonym
  • 22.03.2011, 17:39h
  • Zumindest die meisten kommentare der jüngeren Vergangenheit waren sehr sachlich und es ist den Veranstaltern klar, dass sich die Proteste lediglich gegen die Umbenennung wandten. Dennoch ist, aufgrund so mancher Kommentare hier, auch deutlich geworden, dass für einige die Zusammenarbeit mit den Lesben nicht selbstverständlich ist. Das Motto passt einfach nicht mehr zu der momentan herrschenden Stimmung.
    Ich finde die Idee, ein Motto zu suchen, dass aus der Szene kommt, wirklich gut.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 jojoAnonym
  • 22.03.2011, 17:43h
  • ja, klar. gemeinsam für alle. mit uns nach vorne. zusammen für das gute. lebe, was du fühlst mit dem verwöhnaroma.

    wenn man sicherstellen möchte, dass niemand über das motto redet oder gar nachdenkt, dann ist sowas absolut perfekt.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 Leonardo D.Anonym
#10 vingtans
#11 Gaylord FockerAnonym
  • 22.03.2011, 19:29h
  • "Gemeinsam für alle" - warum das Motto ändern? Ist dieses Motto nur für die Einbeziehung Schwuler gerade gut genug?

    Aber apropos "Diskussion": Von einer Diskussion habe ich nichts mitbekommen. Herr Niederbühl hat sich nach seinen Faktenverdrehungen bis heute nicht einer öffentlichen Diskussion gestellt. Beleidigt und ohne Einsicht hat er versucht, die Schuld auf uns abzuladen. Aber immerhin hat Herr Niederbühl mal wieder sehr viel Zuspruch bekommen. Ein Déjà vu?
  • Antworten » | Direktlink »
#12 jojoAnonym
  • 22.03.2011, 19:34h
  • Antwort auf #9 von Leonardo D.
  • es kommt drauf an, wie man dafür sorgt, dass das motto wahrgenommen wird. manchmal bitten die veranstalter die teilnehmer, das motto aufzugreifen, und dann sehen es automatisch auch die besucher. letztes jahr in stuttgart z.b. war fast an jedem einzelnen wagen und bei vielen einzelteilnehmern das motto zu lesen, man konnte es überhaupt nicht übersehen.

    auch die medien greifen bei der berichterstattung oft das motto auf und bringen dann teilweise sogar berichte, die das thema vertiefen. das scheint mir der effektvollste aspekt solcher motti zu sein. dafür braucht es aber eine entsprechende pressearbeit der veranstalter. wenn man die nicht leisten kann oder will, dann kann man sich ein motto natürlich auch sparen.

    und wenn man ein motto wählt, das eigentlich gar nichts aussagt, weil es selbstverständliches oder beliebiges aussagt, dann kann man es sich ebensogut schenken.

    ich fand die idee, mit dem motto zu provozieren, deshalb vom prinzip her gut. besser jedenfalls, als mit irgendeinem "kleinsten gemeinsamen nenner" auf nummer sicher zu gehen und bloß nirgendwo anzuecken. allerdings war die idee mit der umbenennung zugegebenermaßen daneben. eine gute provokation, die nicht nur ärger auslöst, sondern wirklich das gewünschte thema ins gespräch bringt, ist anscheinend nicht so leicht hinzubekommen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #9 springen »
#13 TommAnonym
#14 vorschlägeAnonym
  • 22.03.2011, 20:04h
  • queer vor vier!

    get queer with bavarian beer!

    queer as papst!

    battle munich. operation rathaus!

    battle vatican. operation atheism!

    nuke vatican! nuke roma!

    alea iacta est!

    die zunamischen western wellen!

    just in bieber!
  • Antworten » | Direktlink »
#16 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 22.03.2011, 20:55h
  • Ein kollektives Brainstorming - warum nicht? Wie heißt ein Sprichwort: Versuch macht klug!
  • Antworten » | Direktlink »
#17 GayUserAnonym
  • 23.03.2011, 21:48h
  • Ich will so bleiben, wie ich bin. (Du darfst)
    Nichts ist unmöglich. (Toyota)
    Mittendrin statt nur dabei. (DSF)
    Wir machen den Weg frei. (Volksbank)

    usw., usw. ...
  • Antworten » | Direktlink »
#19 zehntausendeAnonym

» zurück zum Artikel