Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=14060
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Mugabe kritisiert "schwulen Schmutz"


#25 reisebotProfil
  • 17.04.2011, 15:31hDüsseldorf
  • @Sister of Mercey
    Du schreibst: "Was das Thema Homosexualität betrifft, hat er 99 % seiner schwarzen Landsleute hinter sich."

    ...und dann Bedürfnisse leise, still, heimlich ausleben.
    Afrika = Doppelmoral (übrigens, das trifft auch auf die USA zu).
  • Antworten » | Direktlink »
#24 julian21
  • 16.04.2011, 23:52h
  • Antwort auf #23 von alexander
  • "man sollte auch nicht jedem menschen der einen anderen nicht ausstehen kann, gleich rassismus vorwerfen, denn wenn mugabe weiss wäre , dann wäre es ja wohl, nach deiner auffassung kein rassismus ?"

    Du hast mich überhaupt nicht verstanden: Es geht einfach um "diese schwarzen Schnuckels" und deinen süffisante Verallgemeinerung mit bewusster Referenz zur Kolonialzeit! Nicht mehr, nicht weniger widerlich.

    Da ist es mir auch komplett egal, wie viel du über afrikanische Despoten weißt. Das hat - erstens - überhaupt nichts mit Rassismus zutun und zweitens macht dich das schon gar nicht immun gegen eben diesen.

    Außerdem weiß ich dann doch noch gerade soviel, von dem was ich auf der Schule und an der Uni über Afrika, Kolonialzeit und Rassismus lerne und gelernt hab, dass ich sagen kann, dass in vielen (oft übrigens älteren Leuten wie dir) noch viele Vorurteile und Rassismen aus alten Zeiten schlummern.

    Und nein: "Man sagt heute schwarz" ist nicht wie zu sagen "man sagt heute chillen"! Ganz ganz sicher nicht. Vielleicht wüsstest du das, wenn du schwarze Bekannte hättest. Aber ziemlich offensichtlich hast du die ja nicht:

    "warst du in deinem vorherigen leben "kaffer ! ?"

    Frag das mal lieber einen deiner "farbigen" Mitbürger.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #23 springen »
#23 alexander
  • 16.04.2011, 21:18h
  • Antwort auf #11 von julian21
  • mein lieber julian, im gegensatz zu dir, habe ich die unabhängikeit so ziemlich aller afrikanischen staaten miterlebt und sehe mehr als deutlich, was daraus geworden ist ! mit 60 jahren darf ich, aus meiner sicht, schon ein urteil abgeben über despoten ect. deren "entwicklung" ich erlebt und verfolgt habe. wenn du mal zeit hast google mal über "kaiser bokassa" und "lumunba", dann kannst du eventuell meinen sarkasmus verstehen !
    man sollte auch nicht jedem menschen der einen anderen nicht ausstehen kann, gleich rassismus vorwerfen, denn wenn mugabe weiss wäre , dann wäre es ja wohl, nach deiner auffassung kein rassismus ?
    und was "man übrigens heute sagt" ist absoluter bullshit, wie event und chillen, wer oder was ist MAN ?
    aber du hast offensichtlich den absoluten durchblick der kolonialzeit ! warst du in deinem vorherigen leben "kaffer ! ?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #11 springen »
#22 hardcumgirlProfil
  • 16.04.2011, 19:03hHusum
  • Antwort auf #17 von Sister of Mercey
  • Aber eben nur, weil er ein Klima geschaffen hat, in dem "Aberglaube" und Sündenbock-Suche funktioniert.

    Er gibt den Weißen die Schuld. Am Verfall des Landes, am generellen (verhältnismäßig) Mißerfolg des Kontinents in seinen Emanzipationsversuchen, an der Armut, an allem.
    Und er behauptet (was auch in anderen afro-Ländern oder Communities der Fall ist), dass Homosexualität eine Erfindung der Weißen sei um die Schwarzen zu....was auch immer. Unterdrücken oder so.

    Dadurch wird natürlich eine Abneigung erzeugt, die "so" vielleicht garnicht vorhanden wäre.
    Man hasst also nicht unbedingt die Homosexualität, sondern die Weißen.

    Diese Argumentation findet sich in anderen Ländern auch. In islamischen z.b. Da ist Homosexualität mitunter eine Erfindung des dekadenten Westens.
    Bei den Kommunisten war es eine Erfindung der Kapitalisten.

    Wie es eben grade passt.

    Es ist ein Mittel, das Volk von den wirklichen Schuldigen (IHM SELBST) abzulenken. Denn ein Land das vor dem Kollaps steht braucht Schuldige auf die das leidende Volk seine Wut projezieren kann.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #17 springen »
#21 I.Ramos GarciaAnonym
  • 16.04.2011, 18:31h
  • der Mann sollte mehr lesen, bevor er so einfache & udurchdegachte Aussagen gibt. Homosexualitaet war ziemlich normal & vollstaendig akzeptiert vor dem Triumph des Christentums. & ein Mann, der in einem prunkvollen Palast, von allen Luxusgueten & Vergnuegen umgegeben, lebt, waehrend sein Volk Hungersnot & Epidemien ertragen musse, hat kein Recht, seine Aussichten zu outen
  • Antworten » | Direktlink »
#20 marley
#19 Iceman
  • 16.04.2011, 05:40h
  • Ich denke diese ganze Hetze dieses Despoten ist nur damit begründet, dass er von den eigentlichen, innenpolitischen Schwierigkeiten ablenken will. Schließlich kämpft das Land seit etlichen Jahren gegen die galoppierde Inflation.

    Da ist es ein Leichtes, schon unterdrückte Teile der Gesellschaft noch weiter zu geißeln und sie für alles verantwortlich zu machen.

    Aber wer hat eine goldene Brille auf, während das eigene Volk hungern muss?
    Bei uns gibt es ein Sprichtwort: "Fass' dir immer erst an die eigene Nase"..

    Ich glaube nicht, dass ein Mann in seinem Alter sich davon noch überzeugen lassen wird.
    Bleibt die Frage, was nach ihm passieren wird..
  • Antworten » | Direktlink »
#18 Wyndakyr
  • 16.04.2011, 00:26h
  • Der Tag, an dem Mugabe verreckt (hoffentlich langsam und schmerzhaft) wäre doch ein guter Nationalfeiertag für das Land.
  • Antworten » | Direktlink »
#17 Sister of MerceyAnonym
  • 15.04.2011, 22:27h
  • Was das Thema Homosexualität betrifft, hat er 99 % seiner schwarzen Landsleute hinter sich.
  • Antworten » | Direktlink »
#16 wanderer LeipzigAnonym
  • 15.04.2011, 21:18h
  • Stellt dem denn keiner den Herzschrittmacher ab? Wenn die Weißen endlich soviel Mumm hätten, sich komplett aus Afrika zurückzuziehen und vorher alles in den Zustand zu versetzen, in dem sie es vor 200 Jahren vorgefunden haben. Ich kann ohne Bananen, Kaffee, Kakao und Erdöl ohne weiteres auskommen. Man hätte weniger Ärger.
  • Antworten » | Direktlink »
#15 hardcumgirlProfil
  • 15.04.2011, 20:09hHusum
  • Wer sein Land in Rekordzeit derart herunterwirtschaftet, braucht externe Feindbilder und Schuldige um das Volk ruhig zu halten.

    Für mich ist Mugabe ein Diktator und es ist höchste Eisenbahn, dass er endlich abtritt (in dieser oder jener Hinsicht...) sonst wird sich das Land nie von seiner Regentschaft erholen.
  • Antworten » | Direktlink »
#14 Carsten 74Anonym
  • 15.04.2011, 20:07h
  • Dieser senile Tatterkreis ist doch schon seit Jahrzehnten dem Wahnsinn verfallen.

    Nur schlimm, dass solche Menschen dann auch noch Macht haben. Aber das gibt es ja leider nicht nur in solchen Diktaturen, sondern auch in so mancher Demokratie...

    Hierzulande diktiert ja auch der Vatikan mit ähnlichen Ansichten seiner Hauspartei CDU/CSU die Gesetze. Und die Lakeien von der FDP machen alles mit um an der Macht zu bleiben.
  • Antworten » | Direktlink »
#13 XYZAnonym
  • 15.04.2011, 19:45h
  • Na toll. und was soll das bringen wenn er zwar die Klappe hält? Da steckt dann ganz klar nur die Absicht dahinter das Entwicklungsgeld wieder zu bekommen. Also machts das auch nicht besser als vorher.
  • Antworten » | Direktlink »
#12 SoleilProfil
  • 15.04.2011, 19:26hBerlin
  • Armer, kranker, irrer Mann, der vielen Menschen so unendlich viel Leid zufügt. Rassimus und Menschverachtung gibt es anscheinend in allen Hautfarben. Leider allzu oft in Chefetagen.
  • Antworten » | Direktlink »
#11 julian21
  • 15.04.2011, 18:20h
  • Antwort auf #4 von alexander
  • "sprach der 87-Jährige"

    Punkt.

    @alexander
    Dein Kommentar - insb. der erste Satz ("diese farbigen Schnuckels"??) - sprudelt ja nur so vor Rassismus. Brillant deine locker leichte Referenz zur Kolonialzeit ("Eigenständigkeit"). Bravisimo. Heute sagt man übrigens "schwarz".

    Ich weiß, ich weiß: Du bist gar nicht rassistisch und so und du bist auch total genervt von der ganzen pc-Sache... aber das alles ist einfach widerlich. Hoffe du siehst es ein.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #4 springen »
#10 KokolemleProfil
  • 15.04.2011, 16:01hHerschweiler
  • Sei den Robert mal ins Stammbuch geschrieben: NIcht die Schwulen sind der Schmutz sondern die Ausgrenzung und Diskrininierung gegen die Schwulen sind Schmutz und ein Verbrechen. Mugabe Lassen Sie endlich die Menschen so leben, wie sie wollen und reden Sie nicht so einen dummen Scheiß über was sie keine Ahnung haben.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 KonstantinEhemaliges Profil
  • 15.04.2011, 15:34h
  • Sofort Entwicklungshilfe streichen! Was meint ihr, wie schnell der dann die Klappe hält!
  • Antworten » | Direktlink »
#8 KokolemleProfil
  • 15.04.2011, 15:34hHerschweiler
  • Der Mugabe leidet meiner Menung an Verfolgungswahn, da er immer behauptet das dies von Europa somit von den Weissen kommt. Er sollte sich mal die Blackgayseiten ansehen, um sich eines Besseren belehren zu lassen. Homosexualität kommt in jeder Kultur vor und wäre das gegen die Natur würde die Natur Homosexualität nicht zulassen somit entstünde sie erst garnicht.
    Aber der Mensch muss sich immer anmassen, das was ihn nicht passt als unnätürlich zu erklären. Für mich ist Mugabe nur ein Rassist, der Weisse hasst. Und ein Dummschwaller dazu.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 15.04.2011, 14:39h
  • Herr Mugabe sollte seine Hackfresse nicht so weit aufreißen, sonst passiert ihm das, was Mubarak in Ägypten und Gbagbo in der Elfenbeinküste gerade widerfahren! Wenn Herr Mugabe hoffentlich bald stirbt, dann sollte es für ihn kein Staatsbegräbnis, sondern er sollte irgendwo verscharrt oder den wilden Tieren zum Fraß vorgeworfen werden! Er und Gaddafi können sich auf eine Stufe stellen!
  • Antworten » | Direktlink »
#6 maxAnonym
  • 15.04.2011, 14:29h
  • Von diesem Diktator, der einer der größten Verbrecher an der Menschlichkeit der Gegenwart ist, habe ich nichts anderes erwartet.
    Man kann für alle Menschen die in in Simbabwe leben nur hoffen das er bald abkratzt.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 NicoPumpkinProfil
  • 15.04.2011, 14:26hPBG
  • Schwule sind nach Ansicht des greisen Staatschefs "schlimmer als Schweine und Hunde".

    Aha, der Hund als des Menschen bester Freund und das Schwein als führendes Nahrungsmittel sind also schlimm?
    Diese Auffassung ist mir neu^^
  • Antworten » | Direktlink »
#4 alexander
  • 15.04.2011, 13:40h
  • klappt wie immer bei diesen farbigen schnuckels, nach dem erhalt der eigenständigkeit !
    sich selbst bereichern, das land in jeder hinsicht ruinieren, mit grosser klappe die eigene kultur "lobpreisen" und gleichzeitig einen hassgegner als alibi ausfindig machen, dem man die selbstgemachte misere anlasten kann ! meist sind es halt die schwulen und der böse westen !
    das volk muss ja abgelenkt werden !
  • Antworten » | Direktlink »
#3 schwulenaktivist
#2 Kenny
  • 15.04.2011, 12:53h
  • Hoffentlich löst sich das Problem Mugabe bald biologisch. Der Typ ist sowas von abartig, das geht auf keine Kuhhaut.
  • Antworten » | Direktlink »
#1 XYZAnonym
  • 15.04.2011, 12:02h
  • Der hat doch nicht mehr alle Latten am Zaun. Solche Länder sollte man dann wohl als "Tourismusziel" ganz eindeutig Streichen.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel