Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=14096
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Michael Lucas fordert: Israelische Flaggen zum CSD Berlin!


#1 SebiAnonym
  • 21.04.2011, 12:22h
  • Sehe ich ähnlich:
    die Zeiten, wo ein Davidstern in Deutschland zu Feindseligkeiten führt, sind doch wohl hoffentlich längst vorbei...

    Bei der WM waren auch zig Flaggen aus allen Herren Länder hier zu sehen. Wieso sollte ausgerechnet ein CSD andere Nationen diskriminieren, wo es doch gerade um Vielfalt und Toleranz geht.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 DaDeAnonym
  • 21.04.2011, 12:44h
  • Soweit ich das richtig verstanden habe, hat die Delegation keine Angst vor den Reaktionen der deutschen Teilnehmern, sondern vielmehr vor der Reaktion religiöser Fanatiker... Und ich bin fest der Meinung, dass ich das auch richtig verstanden habe.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 der jodlerAnonym
  • 21.04.2011, 12:45h
  • Hätte mich auch gewundert, wenn der Peinliche sich diese Gelegenheit für ein Geschäftchen hätte entgegehen lassen.

    Zivilisierte Israelis, egal welcher sexueller Orientierung, besuchen Berlin seit Jahrzehnten gut und gerne.

    Bei manchen Anlässen mit Fahne, Button oder anderen Symbolen, bei manchen ohne.
    "Israel muss Menschen nach Berlin schicken..", meint der Peinliche.

    Die Selbstbewußten kommen und gehen, ganz wie sie wollen. Ohne Probleme. Immer mehr.

    Auch deshalb ist Berlin bei jungen Israelis seit Jahren immer beliebter; auch für längere Aufenthalte (Praktikas, Studium, etc.)

    Zum Urinator:

    www.queer.de/detail.php?article_id=5438
  • Antworten » | Direktlink »
#4 FoXXXynessEhemaliges Profil
#5 Geert
  • 21.04.2011, 14:06h
  • Selbstverständlich haben Israelis, schwul oder nicht-schwul, das Recht, ihre Flagge immer und überall in Berlin zu zeigen!
    Alles andere wäre ein Skandal in einer Stadt, von der aus 6 Millionen Juden ermordet wurden!
  • Antworten » | Direktlink »
#6 kama08Anonym
  • 21.04.2011, 18:35h
  • Diese Meinung kann ich nicht akzeptieren, wieso soll Michael ausgerechnet peinlich sein?

    Nur weil gute, sehr gute Pornos macht?

    Seine Meinung finde ich voll o.k.
    Alle meckern nur, aber keiner macht es besser.

    Trotzdem frohe Ostern Dir und alle aNDEREN:
  • Antworten » | Direktlink »
#7 ChrissAnonym
#8 PierreAnonym
  • 22.04.2011, 18:44h
  • Ich war selbst überrascht, zu hören, dass die israelischen Teilnehmer die Flagge mit dem Davidstern nicht zeigen wollen.
    Es wäre schade, wenn das nicht geschähe.
    Ich bitte daher die Berliner CSD-Organisatoren, den Israelis ins Gewissen zu reden und auch in Deutschland Flagge (mit Davidstern) zu zeigen.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 BenAnonym
  • 23.04.2011, 03:25h
  • Lieber wäre mir, wenn die Israelis statt Flaggen in den Händen ihre palestinensischen Mitbürger an der Hand hätten und hier in Berlin mal ihren hausgemachten Konflikt für einen Nachmittag vergessen könnten. Das mit der Fahne können wir dann getrost Herrn Lucas überlassen, der ja darin geübt ist, so ziemlich alles hochzubekommen, was nicht bei drei auf dem Schutzwall ist.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 RantanplanAnonym
  • 23.04.2011, 18:05h
  • Eine gute Stellungnahme - und Antisemitismus ist schon lange kein "Monopol" der Rechtsextremisten und National-Sozialisten, sondern verstärkt auch in weiten Teilen der extremen Linken und bei Islamisten zu finden, ebenso wie auch Homophobie übrigens ...

    Berliner Zustände 2011:
    Lieber ohne Davidstern zum Straßenfest

    www.haolam.de/index.php?site=artikeldetail&id=5081
  • Antworten » | Direktlink »
#11 Ilovelife
  • 23.04.2011, 20:31h
  • "Hätte mich auch gewundert, wenn der Peinliche sich diese Gelegenheit für ein Geschäftchen hätte entgegehen lassen."

    Dem @ jodler ist nichts hinzuzufügen. Und ich kann meinen Mit-Usern hier nur dringend raten, zu den Ostertagen in jeglicher Hinsicht Eier suchen zu gehen statt diesem Lucas wieder einmal viel zu viel Aufmerksamkeit zukommen zu lassen...

    Ja, ich bin auch gegen "Gentrifizierung" in Form von übertrieben hohen Mieten in den "Szenebezirken" und solchen, die es wohl werden (Neukölln-Nord z.B.), aber wenn der Herr sich hier auch noch niederlassen möchte, kann glaub ich keine Miete oder kein Preis für eine Eigentumswohnung zu hoch sein, nee, den bitte nicht auch noch in Berlin, es gibt schon genug drittklassiges Zugezogenes hier...

    Soll er zur Not halt ne WG mit Christine Neubauer gründen, dann dreht die Pornos und verschwindet endlich von der öffentlich- rechtlichen Mattscheibe und der Herr spart sich als Produzent dann vielleicht die ein oder andere "fachfremde" Äußerung
  • Antworten » | Direktlink »
#12 Ilovelife
  • 23.04.2011, 20:45h
  • @Ben

    "Das mit der Fahne können wir dann getrost Herrn Lucas überlassen."

    Dann sag ich aber wirklich noch den Schönefeld- Gegnern bescheid, ner brisanten Mischung aus neureichen Zugezogenen aus Zehlendorf und dem südlichen Umland und brandenburger Ich-bin-gegen-Flugzeuge-oder-wie-die-Dinger-da-heißen-"Wut"bauern.
    Die entern dann nebst dem leichtbekleideten (oder gar ganz nackten) fähnleinschwenkenden Herrn Lucas das Podium mit Wowi, Kühnast u. anderen. Dieses Straßenfest dürfte dann in die Geschichte eingehen

    In diesem Sinne: Frohe Ostern!
  • Antworten » | Direktlink »
#13 eMANcipationEhemaliges Profil

» zurück zum Artikel