Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=14108
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Bischof: Homosex ist "Todsünde"


#31 bastapapsta
  • 24.04.2011, 11:26h
  • Ich bin froh, sagen zu können, dass ich vor 5 Jahren aus dieser menschenverachtenden Sekte ausgetreten bin, in der ich bis dato nur auf dem Papier Mitglied war. Jetzt lebe ich meine eigenen Religösität, dafür braucht man keine Kirche.
  • Antworten » | Direktlink »
#32 FESTSCHRIFTAnonym
#33 bmaggProfil
  • 24.04.2011, 14:37hBerlin
  • na dann findet ja mehr als die Hälfte der katholischen Priester keine Erlösung in der Ewigkeit.... frechgrins

    Zu dumm da buckelt man als Priester sein ganzes Leben, verzichtet auf Geld, muss die ganze Zeit im Fummel rumrennen und dann bringt einem der Spass mit dem Kollegen auch noch um die ewige Erlösung...
  • Antworten » | Direktlink »
#34 FelixAnonym
  • 24.04.2011, 17:15h
  • Antwort auf #24 von Prime_Evil
  • Es sind ja nicht wir, die immer wieder damit anfangen. Aber was bleibt uns denn übrig?

    Wenn diese menschenverachtende Sekte immer wieder neu gegen uns hetzt, können wir das doch nicht umkommentiert im Raum stehen lassen...

    Zumal die nun mal leider ziemlich viel Macht haben und auch die Politik (und sogar die Justiz) massiv beeinflussen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #24 springen »
#35 Hinnack
  • 24.04.2011, 18:36h
  • Herje, wieder ein "Aufreger" der keiner ist.

    Ist es wirklich so schwer zu verstehen das eine Organisation wie die katholische Kirche
    auf einem moralischen Fundament aufbaut das wir nicht immer nachvollziehen können?
    Es ist nun einmal ihre Regel und die wird von Menschen in aller Welt mehr oder
    weniger befolgt.

    Z.B.: Verbot des vorehelichen Geschlechtsverkehrs....wieviele Katholiken kennt ihr
    die das noch ernst nehmen?

    Verbot der Selbstbefriedigung.....muahh, der Lacher!

    Verbot des Ehebruchs....selbst Katholiken lassen sich scheiden!

    Entscheidend ist doch legiglich die Frage, ob diejenigen die sich solche Predigten
    anhören, dem auch folgen oder eben nicht.

    Es nützt daher nichts sich darüber zu echauffieren, wenn einer dieser "Oberhirten" mal
    wieder so etwas vom Stapel lässt, wichtiger ist es den "Schafen" klarzumachen wie Welt-
    fremd solche Aussagen sind.

    Jesus hat den uns von den 10 Geboten befreit und uns lediglich eines mit auf dem Weg
    gegeben und das lautet: Liebe deinen Nächsten.

    In diesem Geiste, frohe Ostern!
  • Antworten » | Direktlink »
#36 stromboliProfil
#37 stromboliProfil
  • 25.04.2011, 10:01hberlin
  • und noch eine erbauungsgeschichte für die, die nicht vom glauben ablassen können aber ihre eva-brunne erscheinung im herzen mit sich herum tragen ... &
    es ist ostern, da bin ich sentimental
  • Antworten » | Direktlink »
#38 hunde & schwänzeAnonym
  • 25.04.2011, 11:16h
  • Antwort auf #37 von stromboli
  • Wer wackelt da mit wem ?

    Johannes Paul II. war der bislang einzige slawische Papst der römisch-katholischen Kirche. Ihm wird eine maßgebliche Rolle bei der Beendigung des Sozialismus in seinem Heimatland Polen zugeschrieben. Papst Johannes Paul II. soll am 1. Mai 2011 selig gesprochen werden.

    Durch die Beziehungen Johannes Pauls II. sind Unterstützungsgelder des CIA über den Vatikan an die Solidarność geflossen. 50.000.000 US-$.

    Konterrevolutionär=Revolutionär nach außen + Traditionalist nach innen

    www.spiegel.de/panorama/0,1518,349452,00.html
  • Antworten » | Direktlink » | zu #37 springen »

» zurück zum Artikel