Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=14142
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Kika gibt Tipps gegen spontane Erektion


#41 SuperMarioEhemaliges Profil
#42 pitAnonym
  • 03.05.2011, 13:55h
  • Antwort auf #41 von SuperMario
  • da sieht man halt, wie sehr auch viele schwule reaktionärste einstellungen internalisiert haben und sich dabei auch noch gaaanz fortschrittlich vorkommen.

    freut mich jedenfalls, dass hier mal eine diskussion zu diesem wichtigen thema in gang kommt!

    @matze hat das eigentlich perfekt auf den punkt gebracht:

    "Lass mal einen Jungen eine kurze, enge Jeans tragen die so kurz und knapp ist wie die Miniröcke mancher gleichaltriger Mädchen.
    Da wäre was los und die Leute schockiert, wetten?

    Früher haben Jungs sowas getragen,teilweise sehr kurze Hosen. Aber heute ist die Prüderie wieder stärker geworden, sie betrifft aber im Gegensatz zu früher ausnahmslos Jungs und Männer. Jungen werden in unserer Gesellschaft zu asexuellen Wesen gemacht, während Mädchen nicht früh genug ihren Körper zur Schau stellen sollen.
    Warum wehren wir uns als Homosexuelle nicht gegen diese Entwicklung und gegen die Einseitigkeit, die die gefühlte sexuelle Freiheit der Jungs einschränkt und im krassen Gegensatz dazu Mädchen in jungem Alter teilweise wie Nutten rumlaufen lässt?"

    schon schlimm, dass viele schwule das nicht einmal merken, geschweige denn diesem wahnsinn endlich etwas entgegensetzen. wer, wenn nicht schwule männer, können und müssen sich endlich für die sexuelle freiheit und selbstbestimmung von jungs einsetzen, denen von kleinauf immer aggressiver ein negatives verhältnis zu ihrer eigenen körperlichkeit und sexuellen lust eingehämmert wird (die erst einmal ganz und gar nichts mit frauen zu tun hat oder zu tun haben muss). und die immer weniger freiheit empfinden, ihre homo(!)sexualität auch nur für einen moment zuzulassen, geschweige denn selbstbewusst auszuleben.

    tut endlich was gegen den immer perverseren heterosexismus und sexismus im allgemeinen!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #41 springen »
#43 herve64Ehemaliges Profil
#44 seb1983
#45 SuperMarioEhemaliges Profil
#46 julian21
  • 03.05.2011, 21:50h
  • Antwort auf #44 von seb1983
  • Mein Reden.

    Das lässt sich ja alles ganz toll schreiben, was ihr da denkt, aber das ist einfach nur realitätsfern. Jeder Mensch hat nun mal ein mehr oder weniger ausgeprägtes Schamgefühl. Und das nicht ohne Grund.

    @herve64
    Lern du erstmal richtig zu lesen. Als kleine Hilfe hier nochmal mein Satz:

    "Und wer - außer vielleicht ein Exhibitionist - will bitte in aller Öffentlichkeit seine sexuelle Erregung zeigen?"

    Wo setze ich da bitte das eine mit dem anderen gleich?!

    Gehn dir die Argumente aus oder warum kommst du jetzt mit solch jämmerlichen Versuchen mich als dumm darzustellen?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #44 springen »
#47 marley
#48 seb1983
#49 SuperMarioEhemaliges Profil
  • 03.05.2011, 23:24h
  • Antwort auf #46 von julian21
  • Ich meine die Ursache von Schamgefühl vor öffentlichen Erektionen zu kennen, aber nicht den Grund oder besser gesagt den Sinn. Mir fällt keiner ein und du willst ihn ja nicht verraten.

    Realitätsfern ist kein Argument. Du sagst damit: 'Weil es bisher so war, wird und muss es auch immer so bleiben. Schamgefühl vor öffentlichen Erektionen ist traditionelles Kulturgut.'
    Wurde/wird nicht auch so gegen Homorechte "argumentiert"? Gerade wir Schwuppen sollten doch gelernt haben, derlei Scheinargumentation nicht zu akzeptieren, auch wenn wir sie noch oftmals hinnehmen müssen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #46 springen »
#50 julian21
  • 04.05.2011, 00:00h
  • Antwort auf #47 von marley
  • Is das dein ernst? Und dann noch rumzuschreien .

    Deine kognitiven Fähigkeiten hast du ja schon erfolglos versucht unter Beweis zu stellen (
    www.queer.de/detail.php?article_id=14105).
    Aber für Langsame nochmal:

    "Und wer - außer vielleicht ein Exhibitionist - will bitte in aller Öffentlichkeit seine sexuelle Erregung zeigen?"

    Mr. Besserwisser Herve64 hat gesagt ich solle erstmal den Unterschied zwischen Exhibitionismus und Erektion lernen. Ergibt aber überhaupt keinen Sinn, weil ich die beiden Begriffe überhaupt nicht synonym verwende oder verwechsele und weil Exhibitionismus und Erektion wohl sehr nahe liegende Begriffe sind, weil sie beide was mit Sexualität zutun haben.

    Außerdem will ich mit meinem Satz nichts weiter sagen, als dass vielleicht höchstens ein Exhibitionist eine Erektion in der Öffentlichkeit zeigt. Da besteht nicht mal im Ansatz die Gefahr, dass ich die beiden Begriffe gleichsetze, weil ich da überhaupt keinen Vergleich anstelle, sondern nur sage ein Exhibitionist zeigt gerne seine Erektion.

    Aber das wichtigste ist überhaupt die Definition von Exhibitionismus: Wikipedia sagt: "Exhibitionismus ist eine sexuelle Neigung, bei der die betreffende Person es als lustvoll erlebt, von anderen Personen nackt oder bei sexuellen Aktivitäten beobachtet zu werden."

    Und sexuell erregt zu sein bzw. nen Ständer zu haben ist wohl auch in die Kategorie "sexuelle Aktivitäten" einzuordnen.

    Tolle Lesekompetenz beweist ihr beiden Honks mal wieder. Herzlichen Glückwunsch. Rote Punkte falls ihr mir zustimmt ...

    So. Und jetzt du/ihr.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #47 springen »

» zurück zum Artikel