Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=14337
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Boris Palmer: "Zitat aus Zusammenhang gerissen"


#31 kukidentAnonym
#32 schwarzwaldbub
  • 30.05.2011, 20:10h
  • Scheinbar haben hier noch nicht alle mitbekommen, dass es sich hierbei um eine Queer.de-Ente handelt. Oder sind die Texte etwa zu lang? Die Überschriften („Grüner OB gegen Adoptionsrecht für Schwule und Lesben“, „Grüner Sündenfall Homophobie“) sind maßlos übertrieben.

    Es ist absolut lächerlich, wie hier ohne jede Kenntnis der Tatsachen reagiert wird – wie die Lemminge – nur weil bei queer.de eine reißerische Überschrift steht. Spielt es keine Rolle mehr, was Fakten sind und was man sich erdichtet?

    Ich hoffe mal, dass der meiste Quark, der hier unter dem Artikeln steht, auf das Konto von Wahlkampfbemühten der Linken geht. Die Perspektive, mit Leuten, die derlei dumpfe Kommentare verfassen, an einem lgbt Projekt zu arbeiten zu müssen, fände ich jedenfalls echt gruselig.
  • Antworten » | Direktlink »
#33 SahraAnonym
  • 30.05.2011, 20:35h
  • Antwort auf #22 von KathiGr
  • Die Linke steht aber auch für neuen Antisemitismus. Spätestens seit, vor 2 Jahren, Linke in Hamburg, Besucher des Films " Warum Israel", aus dem Kino geprügelt haben. Dazu muß man nicht mal "Springer" bemühen. Wenn ich an Ständen von LINKEN vorbeigehe, habe ich immer das Gefühl, es riecht alt und erdig. Lange nach Verfallsdatum. Und wenn Du schon Unterschiede machst zwischen Linken und SED, ich meinte die LINKE.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #22 springen »
#34 goddamn. liberalAnonym
  • 30.05.2011, 21:00h
  • Antwort auf #33 von Sahra
  • Jaaa....

    Solange eine Frau Wagenknecht sich mit der Gnade der späten Geburt weigert, beim Holocaust-Gedenken im Bundestag für den alten Gewerkschaftler Shimon Peres aufzustehen, wähl ich die LINKE nicht.

    Die pazifistelnde Begründung für dieses Fehlverhalten war dann auch noch eine zusätzliche Absurdität. Bewaffneter Kampf als linke Todsünde? Das wär mir neu…

    Gerechterweise muss man hinzufügen, dass Frau Wagenknecht dann die schärfsten Kritiker in den eigenen Reihen hatte…
  • Antworten » | Direktlink » | zu #33 springen »
#35 JanAnonym
  • 30.05.2011, 21:00h
  • Maßlos übertrieben? Finde ich gar nicht. queer.de hat den Originaltext im Wortlaut inklusive umgebenden Kontext veröffentlicht. Mag sich jeder selbst ein Urteil bilden. So. Und jetzt schließen wir mal für einen Moment die Augen und stellen uns Boris Palmer bei der CDU vor. Es kann bei mangelndem Vorstellungsvermögen auch alternativ jeder gerne zu einem Bildverarbeitungsprogramm seiner Wahl greifen und sein Gesicht vor ein CDU-Plakat montieren. Und dann soll er nochmal vor eurem inneren Auge - oder besser - Ohr den gleichen Spruch ablassen. Da möchte ich mal hier die Kommentare im Forum erleben. Nee, nee, Leute. So geht es nicht. Nur weil er bei den geliebten Grünen ist. Die ganze Art der Argumentation erinnert mich doch sehr an die übelsten Fälle in anderen Parteien. "Ich vermähle jetzt ein homosexuelles Paar um meine Unschuld zu beweisen". Also bitte!?? Horror!
  • Antworten » | Direktlink »
#36 hwAnonym
  • 30.05.2011, 21:06h
  • Antwort auf #33 von Sahra
  • tja, was glaubst du, was die riechen, wenn du vorbeigehst ?

    also bei den info-ständen der linken in den unis riecht es frisch & frech.

    auf dem dorf dörflich, in der kleinstadt provinziell,
    usw....

    zu deinem mumpitz von anti-semitsmus nahmen übrigens bereits israelische linke, jüdisch, arabisch, links-zionistisch und nicht-zionistisch stellung.

    der freund von abraham foxman hat übrigens bei den kommunalwahlen eine klatsche bekommen.

    berlusconis mannen kackten in mailand, neapel und anderen provinzhauptstädten gegen mitte-links ab.

    abraham foxman bezeichnete berlusconi als „freund“ und vorbildlichen staatsmann.
    und zeichnete ihn aus.

    vermutlich ein katzav-ianer.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #33 springen »
#37 seb1983
#38 Timm JohannesAnonym
  • 30.05.2011, 21:23h
  • Antwort auf #23 von Yannick
  • @Yannick
    Lass Dich nicht von den Rotbewertungen beeinflussen, die jetzt auf einmal wieder in Grün leuchten.

    Ich bekomme auch oftmals Rotbewertungen, da diese Bewertungen hier im Forum manipulationsanfällig sind. Da braucht jemand nur mehrere Emailadressen einrichten, was keine grosse Kunst ist, und schwubs lassen sich mehrere Accounts bei Queer einrichten.

    Das habe ich schon lange auf Queer bemängelt, dass Queer dieses Bewertungssystem im Forum abschaffen sollte, da es manipulationsanfällig ist.

    Warum nicht einfach, die Forenkommentare ohne Bewertungssystem hier so belassen.

    ------------------
    Ansonsten es stimmt schon, das hier im Forum paar Linke Socken um emancipation, stromboli, alexander und Co. hier ständig Werbung für die Linkspartei machen und in jedem Artikelforenblog auf Queer mindestens einmal hineinmogeln, wie toll doch die Linken und Sozialismus seien.

    Sobald man hier die Grünen lobt oder die FDP bekommt man hier Rotbewertungen im Forum und wird als bürgerlicher Spiesser tituliert.

    Mir gefallen Grüne und FDP als bürgerliche Parteien gut, wobei natürlich die Grünen auf Platz 1 bei mir stehen, logo.

    Das Forum ist hier massiv von Linksparteilern und SPDlern besetzt, aber das ist mir relativ egal, weil die Grünen mit Abstand die beste Homopolitik machen und danach kommt die FDP auf Platz 2. Die SPD kommt erst danach auf Platz 3 und dann erst die Linkspartei auf Platz 4.

    Die CDU/CSU ist natürlich ganz hinten auf Platz 5 und die NPD gehört schlichtweg verboten, weil sie verfassungswidrig ist.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #23 springen »
#39 KathiGr
  • 30.05.2011, 21:31h
  • Antwort auf #37 von seb1983
  • "Viele Ossis haben vermutlich nicht erkannt dass sie inzwischen auch andere Parteien wählen dürfen."

    Das ist absoluter Blödsinn und das weißt du auch. Es geht völlig in Ordnung, wenn du in Bezug auf DIE LINKE anderer Meinung bist als ich. Aber unsachlich zu werden, ist ganz und gar nicht okay.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #37 springen »
#40 goddamn. liberalAnonym
  • 30.05.2011, 21:32h
  • Antwort auf #36 von hw
  • "abraham foxman bezeichnete berlusconi als „freund“ und vorbildlichen staatsmann.
    und zeichnete ihn aus."

    Ja, so peinlich kann Paranoia sein, dass man sich auch noch an einen bockigen Bonsai-Duce und seinen vorgeblichen Philosemitismus klammert...

    Aber...

    Kennen wir das nicht irgendwie alle?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #36 springen »

» zurück zum Artikel