Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=14348
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Irland: Schwuler Kandidat kämpft gegen Pädophilie-Vorwürfe


#14 Lapushka
  • 01.06.2011, 17:24h
  • Antwort auf #12 von hein
  • "In der Praxis laufen viele Männer in die Falle, weil andere ihren Kontakt zu Kindern als "Missbrauch" und "Sexuell" definieren. Die Eindeutigkeit von Sexualität ist in der Praxis nicht so klar.

    Die Folgen sind bekannt. Männer halten sich von Kindern fern bzw. werden fern gehalten. So ist es einem Mann heute nicht mehr zu empfehlen mit Kindern beruflich zu arbeiten wenn Körperkontakt im Spiel ist."

    ich sehe das auch als Problem, dass es zu wenig Männer in pädagigischen Berufen, besonders im frühkindlichen Bereich gibt, was schlecht für die Jungs ist.
    Aber bisher hatte ich angenommen, dass bei Männern einfach nicht so das Interesse daran besteht, auch weil die Aufstiegs- und Verdienstmöglichkeiten oft nicht so berauschend sind.
    So wie Frauen weniger in Studiengängen wie z.b Maschinenbau, Ingenieurwissenschaften und Informatik zu finden sind.

    Wenn es so ist, wie du sagst, wäre das aber sehr diskriminierend und irgendwo auch gefährlich, weil bei Frauen scheinbar automatisch vorausgesetzt wird, dass sowas bei ihnen nicht vorkommen kann.
    Das ist ja auch falsch.

    Aber da kommt dann wohl das zum Tragen, was überall sonst auch gilt: Männer sind das Tätergeschlecht.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #12 springen »

» zurück zum Artikel