Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=14434
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
UMP: Homo-Ehe ist "anthropologischer Irrweg"


#28 PierreAnonym
  • 16.06.2011, 10:05h
  • Was hat die Homo-Ehe mit Anthropologie zu tun? Nichts.
    Die Homo-Ehe ist ein gesellschaftliches Regelwerk, das bestimmte Rechte und Pflichten beim dauerhaften Zusammenleben von zwei gleichgeschlechtlichen Partnern vorgibt. Mit einem "anthropologischer Irrweg" hat dies nichts zu tun.
    Nicht einmal Homosexualität als solche kann man als solchen bezeichnen, da es (seitdem es Menschen gibt) immer einen gewissen Anteil von gleichgeschlechtlich Empfindenden gegeben hat. Die ist weder ein 'Weg' noch ein 'Irrweg', sondern eine natürliche Gegebenheit.
    Niemand sucht sich diesen 'Weg' freiwillig aus, denn Homosexualität stellt (trotz aller Bemühungen) für den so Veranlagten immer noch eine Situation dar, die belastender ist... als heterosexuell zu sein.
    Dieser französische Politiker hat die Weisheit wohl mit 'Schaumlöffeln gefressen', sonst würde er so etwas nicht von sich geben.
    Aber... leider gibt es solche Politiker in Deutschland auch. Und nicht nur Politiker.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel