Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=14442
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
USA: Zahl der Homo-Adoptionen steigt rasant


#4 Julek89
  • 15.06.2011, 21:29h
  • Antwort auf #1 von FDP-Christian
  • Jetzt ist es spätestens klar. Du kannst nicht von diesem Stern stammen...

    Ganz ehrlich mal... Deine tolle FDP und auch CDU/CSU haben sich fast von selbst aufs Abstellgleis regiert. Naja, wo sie halt auch hingehören.

    Es wird immer so sein, dass es nebenbei noch andere Dinge zu klären gibt. IMMER!!! dafür gibt es ja auch die Regierung... aber komischerweise ist immer Zeit, in Stellungnahmen gegen die Gleichstellung zu argumentieren... und zu diskriminieren. Das BVG muss sich auch ewig mit diesem Thema rumschlagen, weil diese tolle Regierung die SELBSTVERSTÄNDLICHKEIT der Gleichstellung einfach nicht umsetzen will.

    Zeitverschwendung ist demnach das was die Regierung macht. Ein OK und ein "In-Die-Wege-Leiten" der vollkommenen Gleichstellung ginge schnell und man könnte sich um Krisen und allem anderen kümmern.

    Krisen, die die jetzige Regierung eh nicht gebacken bekommt, so wie alles andere vorher auch nicht. Wenn dir das System hier mit Sozialisten, Sozialdemokraten, etc. nicht gefällt, kannste ja in die USA gehen... mal sehen wie du kleines Licht in diesem krassen und noch härteren System DORT überrant wirst und wieder hier landest.

    Aber weißte, du bist es eigentlich garnicht wert, sich darüber zu äußern...alleine dein Sprachgebrauch ist abartig.

    "Homosexuellenlobby" ich mag das Wort persönlich garnicht... genauso wie

    "Nicht die zeit für Experimente"

    Hat das nicht auch mal so ähnlich der Herr Adenauer gesagt?

    Tja, vllt. biste ja doch in der falschen Partei...

    Und wenn dir der ganze unsinnliche konservative Gedöns so fehlt oder du meinst, dass diese "Werte" derer, wie Hass und Diskriminierung so am herzen liegen, dann kannste alternativ auch nach Kroatien bspw. gehen. Die freuen sich sicherlich auf dich.

    Obwohl für diesen konservativen Kram lassen sich durchaus auch nicht wenige US-Amerikaner erweichen, also vllt. doch der richtige Ort für dich?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »

» zurück zum Artikel