Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=14564
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Bundestag: Grüne beantragen Ehe-Öffnung


#31 seb1983
  • 02.07.2011, 17:49h
  • Antwort auf #27 von alexander
  • "um es zu vereinfachen, eine nord-süd und eine west-ost achse, würden für`s erste genügen, wiegesagt mit den entsprechen anschlüssen ! "

    Das was du da beschreibst ist unter "Rückzug aus der Fläche" zur Genüge bekannt. Vernachlässigung weiter Teile des Netztes unter Bevorzugung einiger weniger "Rennbahnen".
    Schon der Metrorapid und der Anschluss des Münchener Flughafens waren kompletter Wahnsinn.
    Selbst der ICE kann seine Höchstgeschwindigkeit kaum ausfahren, und "mal eben" aufgeständerte Neubauschstrecken mit gigantischen Kurvenradien durch Wälder, Schutzgebiete, und dann auch noch mitten in die Städte zu bauen??? Völlig unmöglich ohne umfassende Enteignungen, selbst ein TGV verkehrt etwa in Paris auf Altbaustrecken da ein Neubau völlig unmöglich war. Ein Transrapid braucht aber zwingend neue "Gleise".

    TGV, ICE und Schinkansen sind mit Sicherheit keine veraltete Technik.
    Der Transrapid mag für Russland oder China ein teueres Vorzeigeprojekt sein wo Millionenstädte über hunderte km in menschenleeren Gebieten verbunden werden müssen, für europäische Verhältnisse ist er aber eine völlig unsinnige Spielerei.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #27 springen »
#32 alexander
  • 02.07.2011, 17:55h
  • Antwort auf #29 von Pipiotta Pups
  • ist dir schon mal in den sinn gekommen, dass stelzen weitaus umweltverträglicher sind, als absolute grenzen und einschnitte, plus schutzzäunen ???
    zumal man "stelzen" den auschlaggebenden höhen anpassen kann, um bei deinem beispiel zu bleiben, ein trans rapid kann ohne probleme in den kölner hauptbahnhof einfahren, wie jeder andere zug auch !
    aber mit deiner reisezeit kommst du auch zum gleichen punkt, muss der ice nicht bremsen, lach ??? ausserdem es geht auch nicht nur um "schneller" sondern auch sicherer, ein transrapid entgleist nicht bei 5 km/h !
    du scheinst es wirklich nicht zu raffen, was sind denn flughäfen im moment anderes als "knotenpunkte" mit einer stunde vorher einchecken und eine stunde nachher auf gepäck warten und dann die s- bahn ?
    und du scheinst es immer noch nicht zu begreifen, der trans rapid, war 1979 schon serienreif, da existierte dein ice noch nicht einmal auf dem papier !
    wer hatte wohl interesse den trans rapid zu verhindern ????? 3x darfst du raten ?

    und das deutschland, als führendem technologieland, von seiner eigenen regierung, eine veraltete technologie aufgebrummt wurde, weil das ja für die lobbyisten wieder ein paar mark(damals) brachte, ist nun mal die wahrheit !

    wie kommen denn deine züge in stadtzentren ? unter der erde, wie S21 ?
    warum fährt ab und zu U-und S- bahn auf stelzen ???
    und nun noch deine anwohner, die mit sicherheit glücklich sind, die nachbarschaft nicht mehr direkt erreichen zu können, dank der ice-trassen ? unter stelzen kann man durchlaufen !
    was glaubst du wohl, was der landschaft ohen aufwendige ice-trassen erspart geblieben wäre, da sind ein paar betonpfeiler schon eher zu ertragen, wie bei windrädern und brücken .
  • Antworten » | Direktlink » | zu #29 springen »
#33 alexander
  • 02.07.2011, 19:32h
  • Antwort auf #24 von Pipilotta Pups
  • wenn einem MIR UND MEIN MANN reicht, mag das ja so sein, früher sagte man : MEINEM MAN UND MIR !; schon höflichkeitshalber !!! (der esel nennt sich selbst zuerst !)
    ich bin im übrigen nicht verbittert, nur mehr als stinkesauer, dass solche ungerechtigkeit, auch von dir noch gutgeheissen wird !
    es geht hier nicht um "allgemeine verordnungen", wie bei der arge, die ja bekanntlich auch nach "direktiven" arbeitet und schon gar nicht zum wohle des arbeitssuchenden !
    wenn wir jetzt verpartnert wären, dann hätte mein partner seine vermögensverhältnisse offenlegen müssen, natürlich, deshalb sind wir es nicht ! wir sind für den staat eine WG und nichts weiter. daraus eine bedarfsgemeinschaft abzuleiten , ist ja die unverschämtheit ! und hat mit schwul überhaupt nichts zu tun !
    aber irgendetwas scheint nicht in deinen schädel zu wollen ? nachdem ich todkrank wurde und seitdem behindert bin, haben wir unsere wohnungen aufgegeben und eine grössere gemeinsam genommen, damit mich mein freund unterstützen kann ! (zum wohle der allgemeinheit).
    mit dem erfolg, dass sich meine rentenversicherung mit der arge gegenseitig die verantwortung zuschoben und ich plötzlich nach einem rückfall auf der intensivstation feststellen musste, ich bin im moment nicht versichert ?
    die rechnung von knapp 7000,-€ kannst du gerne übernehmen ?
    da sich die institutionen bis heute nicht endgültig geeinigt haben, (prozesse stehen an, nach ärztlichem rat, darf ich mich aber gesundheitlich nicht aufregen, lol !) zahlt mein freund die krankenversicherung, denn ich benötige, ausserdem als chronisch kranker, medikamente, die allein noch mit einer zuzahlung von ca. 100 € monatlich zu buche schlagen.

    so nun reicht es mir, mich rechfertigen zu müssen, sorry !
    das ganze gelaber über die vorteile einer elp, die keine sind ! sondern nur eine sanktionierung der pflichten, die es dem staat noch einfacher machen, verantwortung und pflichten auf dritte abzuwälzen !
    übrigens, als dieses partnerschaftsgesetz eingeführt wurde, haben das noch mehrere menschen durchschaut, muss wohl doch am alter liegen !
    übrigens redest du davon, dass UNS DER STAAT MEHR GELD GIBT ???? bei dir hackt`s wohl, aber du blickst es auch nicht, keine puseratze habe ich vom staat bekommen, wollte ich auch nicht, aber ich habe 45 jahre geackert und eingezahlt !
    und muss mich jetzt und meinen partner in eine unverantwortliche situation bringen lassen, mir würde ansonsten wenigstens meine krankenversicherung zustehen ???
    deine vergleiche mit haushaltshilfen und der millionäre, in verbindung von sozialem missbrauch, dem tür und tor geöffnet würden ?
    ist in diesem zusammenhang eine absolute unverschämtheit ! schliesslich bin ich kein kollateralschaden !!!
    und auch kein ausnahmefall, ich kann verdammt nochmal verlangen, dass man mir eine missbrauch nachweist und nicht ich, beweisen muss, dass ich keinen begehe, weil das aus prinzip vorrausgesetzt wird ! wie soll das gehen ? zumal man als kranker mensch, der kaum über den tag kommt, auch so viel nerven hat, sich mit dieser "schweinerei" auseinanderzusetzen ?
    und wenn du behauptest, dass diese elp, dir und deinem partner vorteile gebracht hat, dann stimmt doch der uralte spruch schon wieder : es trifft immer die falschen ! oder die dümmsten bauern, haben die dicksten kartoffeln !

    wenn du mit 60 jahren noch brüllen kannst, ok, dann musst du aber auch die 60 jahre "DISSE" erstmal erlebt haben !
    das leben besteht nicht aus "originellen wandtatoos" ! und den neuen 70ziger jahre, geschmacklosigkeiten in winsen an der luhe !
  • Antworten » | Direktlink » | zu #24 springen »
#34 alexander
  • 02.07.2011, 20:14h
  • möchte mich an dieser stelle einmal ausdrücklich bedanken, vor allem bei den lifestyle würdigen, auf eben dem entsprechenden niveau befindlichen, MITMENSCHEN !
    sie setzen sich für die allgemeinheit, aber auch insbesondere für sich ein, das ist ja "normal"!
    ich danke ihnen für den gemeinschaftlichen kampf gegen sozialmissbrauch und ähnlichem !!!
    nach dem grossen erfolg, nicht zu vergessen, der unterstützung der "bildzeitung", erwarte ich jetzt weitere , durchschlagende erfolge, beim kampf gegen die noch erfolgreicheren sozialschmarotzer, wie banken, wirtschaftsbossen, vivantes usw. !
    PREISFRAGE :
    wieviele millionen prekariatsschmarotzer braucht es, um ein soll, von milliarden zu erfüllen um an die "grosskopferten" auch nur um 5% heranzureichen ???

    das wäre doch mal ein grund recherchen im net anzustellen ? bevor sich hier das kleinvieh niedermacht, nur wegen namentlichen begriffen wie ehe oder ich schmitt du krause, oder schmitt-krause ?
    bei mir stellen sich gefühle ein, nach dem motto, den jungen geht es viiiiieeeel zu gut !
    mal wieder figur zeigen, obwohl knast droht ?
    mann, das waren noch zeiten, echte kerle, männer und keine ferngesteuerten unterhosen im richtigen fotolight ?
    ( ein schelm , wer böses dabei denkt ?)
  • Antworten » | Direktlink »
#36 Pipilotta PupsAnonym
  • 02.07.2011, 22:54h
  • Antwort auf #33 von alexander
  • mizzi,

    Du schreibst:

    "und wenn du behauptest, dass diese elp, dir und deinem partner vorteile gebracht hat, dann stimmt doch der uralte spruch schon wieder : es trifft immer die falschen ! oder die dümmsten bauern, haben die dicksten kartoffeln !"

    ----------------------------------

    Sorry, aber ich lach mich gerade weg. Mein Mann ist Mittelverdiener, ich selber bin (momentan zumindest) Geringverdiener. Das nur mal zur Klarstellung.

    Also tu hier nicht so, als hätten wir beide wunders wie Kohle! Mein Mann arbeitet allerdings bei einem Unternehmen, das mir als Lebenspartner die gleichen Vergünstigungen einräumt wie als Ehegatten. Diese belaufen sich zwar nur auf ein paar Euro, aber immerhin besser als nichts.

    Und ja, wir sind auch wegen dieser Vergünstigungen die ELP eingegangen - warum auch nicht? Und wenn demnächst die steuerliche Gleichstellung kommt, kann mein Mann durch mich Steuern sparen (das kann Dein Partner dann übrigens auch, und zwar in erheblichem Maße, gerade auch wenn Du krank und pflegebedürftig bist!).

    Also hör bitte auf, Dich hier zum Richter über Nutzen und Nachteil der ELP aufzuspielen! Du hast beschissene Erfahrungen mit dem deutschen Sozialstaat gemacht, das ist sicher richtig. Aber diese Erfahrungen haben eben nur sehr mittelbar mit Deinem Familienstand zu tun.

    Dass Du krank bist, berechtigt Dich nicht dazu, hier wie eine Furie um Dich zu schlagen und die Leute, die eine ELP eingehen, als Vollidioten oder Verräter an der schwulen Sache zu bezeichnen.

    Schalte einfach mal einen Gang zurück ...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #33 springen »
#37 KlartextAnonym
  • 03.07.2011, 14:29h
  • Das kapitalistisch-christliche Familienmodell der Kleinfamilie Mann-Frau-Kind als angebliche Norm endlich überwinden!

    ALLE Lebensweisen vollumfänglich gleichstellen und gleichbehandeln!

    Ein gesundes und glückliches Aufwachsen von Kindern MINDESTENS so sehr als gesamtgesellschaftliche Aufgabe behandeln wie als Aufgabe kleiner, fragmentierter und konkurrierender familiärer Einheiten, die auf nichts anderem als einem unterdrückerischen Herrschafts- und Ausbeutungssystem beruhen.

    DAS ist das einzig sinnvolle Ziel für aufgeklärte Schwule und Lesben!

    NUR SO kann der herrschende Heterosexismus JEMALS verschwinden!

    www.zeit.de/gesellschaft/familie/2011-06/eltern-alleinerzieh
    ende-studie
  • Antworten » | Direktlink »
#38 sylviafeeProfil
#39 sylviafeeProfil
  • 05.07.2011, 19:00hBerlin
  • Antwort auf #10 von GastGastGast
  • @GastGastGast warum soviel

    dann erkläre mir warum die Grünen e denn machen, wenn sie sowieso wissen, dass es eben nicht durchgeht.
    DasBVfG hat immer wieder betont EHE ist zwischen Mann und Frau und die steht unter dem besonderen Schutz des GG.
    Also Eheöffnung nicht möglich ohne Änderung des GG basta.
    Einer Gleichstellung des LPartG an die Ehe sieht allerdings das BVfG nicht als Verfassungswidrigkeit an so homo freundlich sind sie.
    Bitte einfach sachlich diskutieren und nicht die Tatsachen verwischen, dass macht Herr Beck schon immer.
    Es ist niemandem und der Community schon gar nicht geholfen, immer wieder etwas zu verlangen was so nicht möglich ist.
    Auf Dauer schadet es uns nur und der Offenheit gegenüber uns.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #10 springen »

» zurück zum Artikel