Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=14578
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Pakistan beklagt schwulen "Kultur-Terrorismus" der USA


#11 Dagober DAnonym
#13 topasAnonym
#14 Lapushka
  • 04.07.2011, 19:00h
  • Was wissen diese Leute was der Rest der Welt nicht weiss?
    Schwule und Lesben müssen ja über schier übermenschliche Kräfte verfügen, wenn sie allerorten als größte oder zweitgrößte Gefahr für dieses und jenes angesehen werden.

    Mord, Krieg, Naturkatastrophen, Hunger, Armut etc. alles nich so schlimm. Aber schwul...da ist dann das Ende der Welt nahe.
    Wie kann man so paranoid sein? Ich verstehs nicht.

    Wäre schön, wenn da jemand mal ne Erklärung abgeben würde, wieso das so gefährlich und schlimm ist.
  • Antworten » | Direktlink »
#15 ArthasAnonym
#16 Jörg Ziercke Anonym
  • 04.07.2011, 22:02h
  • Antwort auf #15 von Arthas
  • Präsident des Bundeskriminalamtes Jörg Ziercke klar: "Pierre Vogel begeht keine Anschläge. Wenn er so gefährlich wäre, hätten wir ihn längst aus dem Verkehr gezogen."

    Dabei wird von den bürgerlichen Medien gerne der (Hass-)Prediger Pierre Vogel mit Kaftan und Häckelkäppi als terroristischer Verführer der deutschen Jugend vorgestellt. Zwar kommt Vogel mit seinen "flotten" Sprüchen und seinen "coolen" Provokationen gegenüber den vermeintlichen Polizeispitzeln unter seinen Zuhörern bei seinem meist jugendlichen Publikum gut an, allerdings ist er mit seinen gerademal drei Semestern Islamstudium in Mekka (Saudi-Arabien) keine theologische Koryphäe. Außerdem ist Pierre Vogel als Kronzeuge gegen den Dschihadismus völlig untauglich, schließlich gilt gerade er als Vertreter der gewaltfreien Strömung des Salafismus! Aber weil den Mainstream-Medien der Zugang zur dschihadistischen Szene seit Jahren nicht gelingen will, soll mit Beiträgen über Vogel eine Berichterstattung aus der "Terrorszene" bloß vorgetäuscht werden. So stellte denn auch der Präsident des Bundeskriminalamtes Jörg Ziercke klar: "Pierre Vogel begeht keine Anschläge. Wenn er so gefährlich wäre, hätten wir ihn längst aus dem Verkehr gezogen."

    www.heise.de/tp/artikel/35/35051/1.html
  • Antworten » | Direktlink » | zu #15 springen »
#17 ArthasAnonym
#18 BNDAnonym
#19 Fred i,BKKAnonym
  • 05.07.2011, 07:20h
  • ......die grossen Weltreligionen waren und sind fuer Freiheit und Menschenrechte ein Fluch und sicherlich nicht segensreich,gaebe es einen Teufel sollte er sie alle holen ,die Christen,Islam und Hindu Glaeubigen und Ihre Anfuehrer,
    den Buddismus mal ausgenommen ,der ist aber im eigendlichen Sinne keine Religion sondern eine " Lehre " und seine Toleranz und Lebensfreundlichkeit und Naehe bezeichnend.
    Ich lehne zutiefst alle Religionen ab..
    auch den Aberglauben der Lutheraner der sich von den andren nicht unterscheidet und damit auch die Freundinn Frau Brunnse oder so ,von unsrem verblendeten Timm-heiliger Johannes....
  • Antworten » | Direktlink »
#20 jochenProfil
  • 05.07.2011, 14:26hmünchen
  • Der Parteichef und seine Kumpagnen im Geiste, vergessen , bzw. sie tun so als wüssten sie es nicht, dass die amerikanische Botschaft NICHT pakistanisches Hoheitsgebiet ist.

    Die Verlautbarungen seiner Partei Homosexuelle als "sozialen Müll " zu bezeichnen zeigt doch welch WIDERWÄRTIGES Geistes Kind diese sind.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel