Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=14665
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Schwules Schützenkönigspaar regiert in Kleve


#41 alexalexProfil
  • 21.07.2011, 14:44hmünster
  • @heidi

    Wie groß müssen die Tomaten sein, die Du auf den Augen hast?
    Ich habe davon geschrieben, daß jemand eine falsche Behauptung in die Welt setzt, ein Vermutung, ohne jegliche Tatsachenuntermauerung. Die verselbstständigt sich und schon werden Menschen bezichtigt, etwas zu sein oder getan zu haben, was nicht whar ist, wogegen sie sich aber nicht mehr wehren können.
    Das ist allerdings eine kleinbürgelriche Verhaltensweise: ein Gerücht in die Welt setzen und damit andere diskriminieren!

    Und genauso machst Du es, Du quakst nach, was du woanders gelesen hast, ohne daß es auf Tatsachen beruhte!
    Ich kann bereits nichts mehr gegen die Lügen machen, ich sei ein katholischer Kleriker.
    So aber vernichtet man am Ende nicht nur den Guten Ruf, sondernden Menschen selbst.
    Du scheinst ja von keines Gedankens Blässe angekränkelt zu sein! Hauptsache, man/frau kann weiter Gerüchte verbreiten und Unwahrheiten und so andere fertig machen!
    Das ist einfach nur noch niederträchtig und völlig geistlos! Welche Konsequenzen soetwas haben kann, habe ich aufgezeigt, Du ist aber nicht imstande einem logischen Gedanken zu folgen!
  • Antworten » | Direktlink »
#42 gniwerjProfil
  • 21.07.2011, 20:50hdortmund
  • Antwort auf #38 von schwulerschütze
  • Natürlich müssen da auch noch andere Umstände dazukommen. Niemand hat das Gegenteil behauptet. Dass sämtliche Amokläufer der letzten 10 Jahre - allein in Deutschland - aus Jäger- oder Schützenfamilien kamen ist allerdings Fakt. Wenn mensch dazu 'ne "aussagekräftige" Statistik erstellen könnte, wäre das ein trauriger Rekord ;)

    Und zu welchem Zweck die Waffen die im Schützenverein in erster Linie verwendet werden ist ebenso irrelevant. Küchenmesser oder Beile sind auch nicht dafür gedacht jemanden umzubringen. Trotzdem passiert es hin und wieder. Und dass das Schießen mit Waffen - egal ob scharf oder mit Luftdruck - in gewisser Weise dafür sensibilisiert, bzw. deren Nutzung relativiert ist ebenso erwiesen. Daran gibt's nichts zu beschönigen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #38 springen »
#43 DirkAnonym
  • 22.07.2011, 08:16h
  • Na, da sieht man doch, daß sich auch auf dem Land was tut!
    Eine schöne Nachricht aus meinem Heimatort.
    Ein Hoch auf die Materborner Schützengesellschaft!!!

    Dirk
  • Antworten » | Direktlink »
#44 stromboliProfil
#45 MyterbiAnonym
  • 01.08.2011, 20:29h
  • Antwort auf #2 von oje
  • Ich glaube, dass liegt nicht an den Vereinen oder Kirchen, sondern an den Menschen, die in diesen Vereinen sind. Es gibt mittlerweile zum Glück immer mehr Vereine und Kirchen-Organisationen die mit dem Thema Homosexualität ganz normal umgehen. Es wird ja keiner gezwungen zur Kirche zu gehen oder im Schützenverein zu sein. Und egal ob Schützenverein, Punker oder Priester... alle haben ein 'Existenz-Recht'. Wichtig ist nur, dass wir Menschen das mit Sinn und Verstand ausleben :-)
  • Antworten » | Direktlink » | zu #2 springen »

» zurück zum Artikel