Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=14735
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Schwuler Schützenkönig: Kölner Weihbischof greift ein


#16 stromboliProfil
  • 02.08.2011, 13:55hberlin
  • Antwort auf #6 von Schrottboykott
  • nein .. üben für ein nächstes oslo ist deren devise!
    kreuzritter, tempelfurzer oder was auch immer sich hinter dem kreuz zu verbergen gewohnt, übt für seinen allerhöchst abgesegneten finalen colpo.

    Fangen wir an die zusammenhänge herzustellen, auch wenn sie noch so deprimierend sind. Unser norwegischer schützenkönig und tempelritter fühlte sich den werten der christlichen mission näher, als mittlerweile in den medien wieder ausgeblendet wird.
    Christliche attentäter darf es zum derzeitigen zeitpunkt NOCH nicht geben, besonders wenn die "ziele" die falschen sind.
    Der ist rechts! Aber auch rechtsreaktionär christlich! Im gefängnis werden die geistlichen einiges zu tun haben ihm den geistigen boden für seine verteidigungsrede zu ebnen, zu holbrig kommt sie noch daher...
    vieleicht kann ja der herr weihbischof weisende worte finden ... - "Glaube, Sitte, Heimat" -

    Was mich interessieren würde: "Schützen müssen "für katholische ( christliche !) Glaubensgrundsätze" eintreten"...
    auf wen dürfen die ungestraft zielen beim eintreten für ihre "glaubensgrundsätze"?
    Ab wann fällt das schießen und treffen für den rechten glauben unter die absolution???
    ...womit wir wieder bei den piuswixern in stuttgart wären...
    zusammenhänge herstellen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #6 springen »

» zurück zum Artikel