Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=14735
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Schwuler Schützenkönig: Kölner Weihbischof greift ein


#41 HagenAnonym
#42 alexander
#43 bastapapsta
  • 02.08.2011, 21:08h
  • Also, eigentlich würde ich dem Schützenkönig ja raten, demonstrativ auszutreten..... Da aber die Vereinsbasis hinter ihm steht, würde ich ihm raten, das Verbot einfach mal zu ignorieren. Sollte Herr Koch ihn dann rauswerfen, könnte die Vereinsbasis dafür sorgen, dass Bischof Koch gegangen wird oder von selbst geht.

    Sich so zu verhalten, wie der Klerikalfascho verlangt ( sprich das Verbot akzeptieren würde), das wäre wirklich affig....
    Ich würde Bischof Koch mit medialem Druck antworten.
  • Antworten » | Direktlink »
#44 stromboliProfil
#45 Roman BolligerAnonym
  • 02.08.2011, 22:11h
  • Darauf besteht die katholische Kirche: Was nicht sein darf, darf nicht sein! Punkt! Schluss! Aus den Augen, aus dem Sinn! Nicht nur, dass jetzt schon Schwule Schützenkönig werden, jetzt wollen die auch noch in aller Öffentlichkeit mit ihrem...Partner...am Arm gefeiert werden, eine religiöse Frechheit! Der Untergang des Okzidents! Eine Watsche ins Gesicht jedes soutanierten Kinderschänders, der wenigstens den katholischen Takt hat, seinen Aktivitäten in dunklen Kammern fern der Öffentlichkeit nachzugehen. Aus den Augen, aus dem Sinn. So soll es sein!
  • Antworten » | Direktlink »
#46 stromboliProfil
  • 03.08.2011, 01:21hberlin
  • lach.. meine bewerter sind offensichtlich des lesens unkundig oder schwer von begriff, oder einfach geistig überfordert...
    da ist ihre wertung fast ein kompliment; meine messages sind an nachdenkende gerichtet!..
    Weiter so jungs!
  • Antworten » | Direktlink »
#47 Iceman
  • 03.08.2011, 03:46h
  • Einfach nur lächerlich, was ich da wieder aus konservativen, wie klerikalen Kreisen hören muss.

    Sie versuchen nur sich gegen etwas zu erwehren, dass die überwiegende Mehrheit in Deutschland befürwortet und dessen Legitimität inzwischen außer Frage steht: LGBT-Rechte und -pflichten sind genau so schwer im Gewicht wie die der Heteros. Nur im Gegensatz müssen wir immer noch dafür kämpfen.

    Die Konservativen und das Klerikat versuchen sich ständig gegen die Logik und die Wahrheit zu stellen. Aber dies kann und darf nicht von Dauer sein.
    Leider ist es im Leben viel zu oft so, dass sich die Dummheit durchsetzt und das dürfen wir nicht zulassen!
  • Antworten » | Direktlink »
#48 BurgerBerlinProfil
  • 03.08.2011, 11:15hBerlin
  • Was bei einigen Kommentaren schon etwas erstaunt – bei dem Thema „schwule gegen die Kirche“ werden so einige Pazifisten zur „Schwester“ an der Waffe. Eine ziemlich entlarvende Einstellung !!
  • Antworten » | Direktlink »
#49 daVinci6667
  • 03.08.2011, 12:11h

  • Antwort an # 48 BurgerBerlin

    Auch ein Bleistift kann bekanntlich eine Waffe sein! Bei den ALLEN Religionen greife ich gerne zu dieser " Waffe"! Die haben es mehr als verdient!
  • Antworten » | Direktlink »
#50 alexander

» zurück zum Artikel