Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=14735
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Schwuler Schützenkönig: Kölner Weihbischof greift ein


#61 jochenProfil
  • 03.08.2011, 19:57hmünchen
  • Antwort auf #1 von Schoki
  • Jetzt muss ich den Kardinal wirklich mal in Schutz nehmen. Das Käppi ist nämlich genaugenommen gar nicht rosa .
    Es ist flieder. Und flieder ist ja wohl momentan immer noch DIE Trendfarbe in diesem Fashionsummer 2011.Ein absolutes Must-have. Also ist er modetechnisch absolut hip und total angesagt.
    ...Anyway...
    Auch als eher heller Hauttyp stehen ihm die kühleren Farben, und somit ist er auch farbtechnisch exzellent beraten mit diesem fliederfarbenen top.

    (Gibts das eigentlich auch von "Pompöös"?)
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »
#62 alexander
#64 BurgerBerlinProfil
  • 03.08.2011, 20:21hBerlin
  • Antwort auf #60 von alexander
  • Ach wirklich - mir ist es ein Rätsel, wie man jahrelang in so einem Verein ist und nicht´s hinterfragt aber wenn es um die Inthronisierung geht - und man sich als "König" feiern lassen möchte, dann meldet sich natürlich der Dachverband dieser Ballervereine zu Wort. War wohl vorher nicht bekannt, wer da als Dachverband sein Unwesen treibt. Jetzt muss man nur noch die passenden Stellschrauben bewegen und es wird ein großes Thema der schwulen Community. Dazu dann die Sommerlochaufarbeitung in der Bildzeitung "Schwuler Schützenkönig mitten ins Herz getroffen Warum darf mein Olli keine Königin sein?" Ne, man sollte sich überlegen, ob man für alles im Namen der schwulen Community kämpfen sollte !
  • Antworten » | Direktlink » | zu #60 springen »
#65 alexander
  • 03.08.2011, 20:37h
  • Antwort auf #64 von BurgerBerlin
  • sollen wir uns jetzt auch noch um die sommerlochaufarbeitungen der bildzeitung gedanken machen ???
    in unseren reihen gibt es doch genügend leutchen die nichts hinterfragen !
    ich mag auch keine ballervereine, bin aber mal bogenschütze gewesen, man muss da doch etwas mehr differenzieren ! es ist immer noch eine sportart !
    zumal im ländlichen raum schon das bedürfnis besteht sich in vereinen "zu tummeln", gerade für schwule , die um ihre akzeptanz kämpfen, darf man den verein als solchen nicht überbewerten !
    wie der artikel zeigt, steht der verein ja voll dahinter ! und daraus sollte man kein glaubensbekenntnis machen !
  • Antworten » | Direktlink » | zu #64 springen »
#66 kuziroAnonym
  • 04.08.2011, 08:17h
  • Heiner Koch ist nicht der Chef der Dachorganisation sondern der Präses. Bevor man etwas veröffentlicht, sollte man erst mal richtig recherchieren. (s. www.bund-bruderschaften.de)
  • Antworten » | Direktlink »
#67 stromboliProfil
#68 Iceman
  • 04.08.2011, 10:57h
  • Antwort auf #53 von Timm Johannes
  • "Aktuell hat beispielsweise die Lutheran Church in Canada ein neues Grundsatzdokument zur Sexualität und sexuallen Orientierung verabschiedet, wonach dort homosexuelle Handlungen ethisch akzeptiert sind, nicht als sündhaft gelten und offen lutherische Pfarrer dort in Kanada in den Pfarrhäusern erlaubt sind."

    Demnach obliegt es also der Kirche, wen ich lieben darf oder anders gesagt: muss ich darauf hoffen, dass mir die Kirche die Gnade gewährt, den Menschen lieben zu dürfen, den ich auch wirklich liebe?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #53 springen »
#69 userer
  • 04.08.2011, 15:21h
  • Selber Schuld, diese schwulen Schießbudenfiguren, wenn sie mit ihrem Geld (Mitgliedsbeiträge!) auch noch ihre Henker finanzieren. Und das alles nur, um endlich als gesellschaftlich so normal wie ihre Mutti zu gelten. Das haben sie nun davon.
  • Antworten » | Direktlink »
#70 Timm JohannesAnonym

» zurück zum Artikel