Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=15014
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
14-jähriger Schwuler begeht Selbstmord


#18 Lapushka
  • 21.09.2011, 21:39h
  • Antwort auf #16 von antos
  • "User justus hat viele rote Kästchen dafür gesammelt, dass er nach dem Verhältnis Jameys zu seinen Eltern gefragt hat - mit der Behauptung: "Ein Mensch in gesunden Bindungen zu nahen Bezugspersonen - und ohne psychische Störung - suizidiert sich nicht." Das ist auf alle Fälle ein wichtiger Punkt, über den man doch noch mal nachdenken sollte, jeder Therapeut würde das wohl bestätigen."

    Natürlich.
    Ein Mensch der sich pudelwohl fühlt, wirft sich nicht einfach vor einen Zug.
    Aber bei solchen Dingen kommen oft auch mehrere Sachen zusammen.

    Wenn ich da an Robert Enke z.B denke, der hatte ein stabiles, helfende Umfeld, sein Vater ist sogar Psychotherapeut und kannte sich mit Enkes Depression aus. Die Depression war trotzdem stärker.

    Besonders Jugendliche brauchen aber allermeistens auch Bestätigung von "ihrem" Umfeld, also von Gleichaltrigen.

    Und ich glaube ehrlichgesagt, wenn so einem Jugendlichen dann noch die Annahme durch die Eltern fehlt, sondern sie sogar eine Veränderung von ihm erwarten, erhöht das das Risiko noch zusätzlich.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #16 springen »

» zurück zum Artikel