Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=15014
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
14-jähriger Schwuler begeht Selbstmord


#27 stromboliProfil
  • 14.12.2011, 22:19hberlin
  • Antwort auf #18 von Lapushka
  • tut mir leid, ich vermute wie antos einen elementaren mangel an begleitung seites der ihm wichtigen erwachsenen!
    Auch im video, sichtlich ängstlich und eher freudlos seine botschaft verkündend.

    Bei der phase vor einem suizid wird häufig nach geborgenheiten aus der eigenen vergangenheit gesucht, die einem selbst wieder einen sinn geben soll, an dem "anknüpft" das in der erinnerung synonym einer heilen welt darstellt.. so die geborgenheit , die er offensichtlich durch seine großmutter empfindet.. nicht aber durch die mutter oder den vater! Dieser „rückzug „ auf verklärtes ist gleichzeitig auch der ausdruck der verlassenheit, die empfunden wird.
    Da fehlt ein stück sicherheit, eine möglichkeit des sich zurückziehens! Es gilt immer die frage: wo sind die engsten personen , wenn das eigene gefüge zusammenbricht?
    Zumindest ein hinweis darauf, dass da der kontakt nicht mehr funktioniert als rettungsebene.

    Ein weiteres:
    Wie kommt es, dass ein mensch nicht wenigstens zeitweilig von den ihn umgebenden erwachsenen, aus dem mobbing umfeld herausgenommen wird zu seinem eigenen schutze... ; auf was wird hier eigentlich gewartet? Auf die "selbstreinigung" des netzes, der schulen???
    "Ich sage immer, wie sehr ich gemobbt werde, aber das interessiert niemanden. Was muss ich tun, damit Leute mir zuhören?"
    Ist das bei den eltern angekommen?Wieso lassen die ihn in dieser offensichtlich kritischen situation allein im net seine identität „verteidigen? Mir unbegreiflich; insbesondere wenn man um die sich abzeichnende zuspitzung wusste.. denn wozu sonst der psychologische „beistand“
    „Rodemeyers Mutter sprach am Montag unter Tränen mit den Freunden ihres Sohnes. Sie erzählte, dass Jamie seit seinem Coming-out viel ausgeglichener zu sein schien. Er habe auch einen Psychologen besucht.

    Er, Jaimey , spricht hingegen von "niemanden" der ihm zuhört...!! Was macht nun die diskrepanz beider darstellungen aus?
    Das wenigstens sollten wir uns fragen! Wir hören scheints auch nicht mehr richtig zu!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #18 springen »

» zurück zum Artikel