Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=15076
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Europaparlament beschließt Resolution für Homo-Rechte


#11 RoscheschuneAnonym
#12 DiegoProfil
  • 29.09.2011, 20:09hBüttelborn
  • dass unsere homophoben regierungsparteien
    nicht beteiligt waren ist wohl ein vorteil für uns *lol*
  • Antworten » | Direktlink »
#13 alexander
#14 daVinci6667
  • 29.09.2011, 22:29h

  • Antwort ab #3 Sebi

    Du hast sehr recht. Zum Beispiel kennt selbst das EU-Gründungsmitglied Italien noch immer keine rechtliche Anerkennung von gleichgeschlechtlichen Paaren.

    Jedoch verwechselt du vermutlich Norwegen mit Dänemark. Leider sind die Dänen heute nicht mehr Vorreiter in Sachen GLBT-Rechte. Das waren sie aber mal 1989 als sie als erstes Land der Welt eingetragene Partnerschaften einführten. Ich erwarte aber von der neuen linksgeführten Regierung dass sie betreffend gleichgeschlechtlichen Ehe schon bald den anderen skandinavischen Ländern folgen werden.
  • Antworten » | Direktlink »
#15 daVinci6667
  • 29.09.2011, 23:04h

  • Antwort an #7 Kristian
    "Ah ja, anscheinend gilt der Schutz vor Diskriminierung wegen der sexuellen Orientierung oder Geschlechtsidentität nur für ein paar der lobbykräftigsten sexuellen Minderheiten. Schade drum."

    Ich habs erst nach mehrmaligem Lesen verstanden. Sorry, aber selbst bei den viel offeneren GLBTs wirst du grossmehrheitlich keine Zustimmung zur Legalisierung pädosexueller Kontakte finden, falls du wirklich solches meinst.

    Jedenfalls würde das deine an anderer Stelle schon bizarre Verteidigung der katholischen Kirche erklären. Dort suchen/finden deinesgleichen auch heute immer noch, bewusst oder unbewusst, Unterschlupf.

    www.pfui.ch/themen---news/glaube---kirche/das-kreuz-der-paed
    ophilie-.html
  • Antworten » | Direktlink »
#16 Timm JohannesAnonym
  • 29.09.2011, 23:26h
  • Antwort auf #13 von alexander
  • @alexander
    Auch die FDP hat als Mitglied der liberalen Europaparlamentfraktion ALDE diese Resolution mitgetragen.

    *
    www.alde.eu/

    Selbst die CDU als Mitglied der Europaparlamentfraktion EVP hat die Resolution mitgetragen.

    *
    www.eppgroup.eu/home/de/default.asp?lg1=de

    Bitte informiere Dich über die Zusammensetzung des Europaparlamentes.

    --> Das Problem ist nur, das insbesondere die CDU in Deutschland bisher nicht verstehen mag, das die Ungleichbehandlung von homosexuellen verpartnerten Paaren im Einkommenssteuerrecht im Vergleich zu heterosexuellen verheirateten Paaren eine Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung darstellt.

    SPD, Linkspartei, GRÜNE und auch FDP haben dies mittlerweile als gemeinsame Position und wollen die Gleichstellung in der Einkommenssteuer, aber die CDU/CSU hat dies in den letzten 10 Jahren blockiert.

    Sollte die FDP bis 2013 nicht die Gleichstellung bei den verpartnerten Paaren in der Einkommenssteuer durchsetzen, so wie sie es versprochen hat, dürfte sie 2013 unter die Fünfprozentklausel abstürzen und das dann zurecht, da sie die versprochene Gleichstellung in der Einkommenssteuer dann nicht durchgesetzt hat.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #13 springen »
#17 FoXXXynessEhemaliges Profil
#18 rabe rudiAnonym
#19 panther paulAnonym
#20 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 30.09.2011, 18:56h
  • Antwort auf #19 von panther paul
  • Und weil sie dort die Sitzungen schwänzt, wäre es schleunigst an der Zeit, diese Ische zu entfernen! Aber Frau Koch-Mehrin wird nicht mehr lange im Europaparlament sitzen, denn wenn 2014 nämlich die nächste Europawahl ist, hagelt es für die FDP nämlich die nächste Klatsche und dann ist sie weg vom Fenster!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #19 springen »

» zurück zum Artikel