Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=15145
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Polens Parlament wird bunter


#7 PiraterieAnonym
  • 12.10.2011, 12:45h
  • Substanz und Bewusstsein versus Marketing ("wie die deutsche Piratenpartei"):

    Das überraschende Ergebnis von 10,01 Prozent, das der populistische Ex-Parteigänger von Tusk mit seiner antiklerikalen „Bewegung Palikots“ erreicht hat,

    ging insbesondere zu Lasten des „Bündnisses der demokratischen Linken“ (SDL), das mit einem Verlust von fünf Prozentpunkten nur noch auf 8,25 Prozent kam.

    Das Linksbündnis war in den letzten Jahren die einzige Partei, die sich inner- wie außerhalb des Parlaments für eine Gleichberechtigung von Homosexuellen eingesetzt hat.

    Polen ist damit das einzige Land der EU, in dem es keine sozialdemokratische oder sozialistische Partei mit mehr als zehn Prozent Wähleranteil gibt.

    Palikots Wahlprogramm hat zwar mit der Forderung nach einem weltlichen Staat, nach einem liberalen Abtreibungsrecht und nach der Homo-Ehe teilweise linke Inhalte, wirtschaftspolitisch ist es aber klar bürgerlich-liberal.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel