Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=15379
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Politikerin zeigt Schwulenporno im Prager Rathaus


#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
#2 yomenAnonym
#3 fOzzzYNESSAnonym
  • 16.11.2011, 17:23h
  • Antwort auf #1 von FoXXXyness
  • bloß nicht. frißt brot und taugt nix.
    die war bisher nur bei einer drückerkolonne für
    eine als wahr vorausgesetzte geschichtensammlung.

    wobei, als zeugin jehova (checken!) könnte sie wortlos als wachturm schmiere stehen. die bedienung einer tröte im alarmfall, könnte noch klappen. beamer ein/aus kann sie schon.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »
#4 alexander
  • 16.11.2011, 18:32h
  • die "grundgute", bevor sie gegen schwule saunen wettert (mit pornos, die da nicht gedreht wurden), sollte sie mal lieber ihre landesgrenze 24h bewachen ! den kleinen GRENZVERKEHR; dort kann sie mit ihrem make up in einer nacht mehr verdienen, als im ganzen monat als abgeordnete !

    geradezu widerlich, diese heuchlerische alibimoral, natürlich ist ja auch die pacht viel zu niedrig ! was will sie jetzt ? den laden dicht machen oder die pacht erhöhen !
  • Antworten » | Direktlink »
#5 MartinSAnonym
#6 alexander
  • 16.11.2011, 18:51h
  • ich habe einen wunderbaren tipp für das mädel !
    sie sollte als theologin schleunigst nachhilfeunterricht bei "desiree nick" nehmen !
  • Antworten » | Direktlink »
#7 suspektAnonym
  • 16.11.2011, 19:02h
  • beim nächsten mal zeigt ein schwules mitglieg hetero-pornos! da gehts ab-ich kann euch sagen!
  • Antworten » | Direktlink »
#8 mopsAnonym
  • 16.11.2011, 19:10h
  • ja und? es weiß doch jeder das prag eines der europäischen hauptzentren für schwule und homopädophile prostitution ist.
    dafür sind die deutsch- tschechischen grenzgebiete voll mit heterosexueller prostitution, soll man deswegen die grenze schließen? wäre die logische konsequenz ihrer aussage!
  • Antworten » | Direktlink »
#9 MartinSAnonym
#10 HinnerkAnonym
  • 16.11.2011, 19:31h
  • Mal ganz abgesehen davon, dass Pornos nicht die Realität abbilden:

    Was will man schon von einer "studierten Theologin" erwarten, die Mitglied einer "liberal-konservativen" Regierung ist. Was "liberale" und konservative anrichten, sehen wir ja auch hier bei Schwarz-Gelb.

    Schwulenpornos scheinen diese Prulla ja zu faszinieren...
  • Antworten » | Direktlink »
#11 ClaudiaAnonym
  • 16.11.2011, 20:18h
  • Die dumme Trulla soll den Mund halten und beten gehen.
    Diese piefige Doppelmoral stinkt bis hierhin.
    Um gegen Religion zu wettern zeige ich dann demnächst Spielfilme über die Kreuzzüge, um mal zu veranschaulichen wie religiöser Fundamentalismus so funktioniert.
    Hat die dumme Zuppe da in Prag keine anderen Probleme?
  • Antworten » | Direktlink »
#12 daVinci6667
  • 16.11.2011, 21:41h

  • Kamen bei dieser Vorstellung eigentlich die berühmten tschechischen pallografischen Tests zum Einsatz?


    mobil.queer.de/mobil_detail.php?article_id=13314

    Spaß beiseite. Prostitution kann ein Problem von schwulen Saunen werden. Es kann nur in Zusammenarbeit von Saunabetreibern und Besuchern gelöst werden. In einer Schweizer Sauna hab ich schon mal erlebt, dass ein Stricher trotz bezahltem Eintrittsbillett rausgeschmissen wurde, da 2 Besuchern sich über entsprechende Angebote beschwert haben.
    Was hilft ist auch das Bargeldverbot innerhalb der Sauna. (Portemonnaie muss am Eingang in Safe) Man kann Getränke etc. auf den Schlüssel belasten lassen. Wer dann als Stricher das versprochene Geld nach dem Ausgang nicht erhält, wird kaum je wieder sein "Glück" in dieser Sauna versuchen!
  • Antworten » | Direktlink »
#13 Mister_Jackpot
  • 16.11.2011, 21:43h
  • Wer der ollen Uschi Tante mal paar takte schreiben will...hier ist ihre Facebook Seite:

    www.facebook.com/Katerina.Klasnova?sk=wall&filter=1

    Selber hat die da sogar ein Foto im knappen Badeanzug drinne und das Dekoltee hat sie auch etwas sehr weit geöffnet. Die könnt somit sogar selbst als Nutte durchgehen...ekelhaft....Wenns ein lebendiges Beispiel für Hetero Normierungszwang gibt, dann diese olle blonde aufgetackelte Uschi Tante...
  • Antworten » | Direktlink »
#14 seb1983
  • 16.11.2011, 21:57h
  • Hm 12 Euro normal, 8 Euro unter 23... Frischfleisch kommt billiger rein.
    Das wär doch auch mal was für die Szene in Deutschland.
    Mein Vorschlag zu Ergänzung: über 40 Jahren 50 Euro, dann kommen nur finanziell potente suggar daddys rein
  • Antworten » | Direktlink »
#15 finkAnonym
  • 16.11.2011, 23:19h
  • oh, ich liebe diese superdoofe, für ihre eigene offensichtliche peinlichkeit völlig blinde art von "das muss man sich nur mal ansehen!"-empörung.
  • Antworten » | Direktlink »
#17 alexander

» zurück zum Artikel