Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=15712
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Schöner onanieren bei Starbucks?


#1 EmilAnonym
  • 11.01.2012, 16:41h
  • “Wenn man das laut schmatzende Geräusch beim Hoch- und Runterdrücken der Wichsbüchse ignoriert”

    Das schmatzende Geräusch kann doch auch antörnen, so wie in der Realität.
    Kann man das Ding auch in die Spülmaschine packen?
  • Antworten » | Direktlink »
#2 GuidoAnonym
  • 11.01.2012, 17:57h
  • Antwort auf #1 von Emil
  • NEIN! Nicht in die Spülmaschine. Nur mit klarem Wasser zu reinigen und NICHT mit Babypuder einstäuben sondern mit Mais-Stärke.
    Lies einfach die Pflegehinweise auf der Website.
    Keine Seife, Duftstoffe oder sonstwas.

    Hier wäre es also dann das gute Gustin - Feinste Speisestärke vom Dr. aus Bielefeld ;-)
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »
#3 yomenAnonym
  • 11.01.2012, 18:00h

  • das funktioniert so: queer.de berichtet darüber und die redaktion wird kostenlos mit mustern ausgestattet. viel spass!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Queerdenker
  • 11.01.2012, 18:21h
  • Ja, mittlerweile passt man das Erscheinungsbild etwas an, um es unauffälliger wirken zu lassen. Trotzdem würde ich so ein Ding niemals irgendwo in die Öffentlichkeit mitnehmen O.o"

    An sich ein nettes Spielzeug (egal wie es aussieht), aber sehr aufwendig durch das ständige Reinigen (was man wirklich tun sollte).

    Um beim Beispiel Starbucks zu bleiben: Es kann noch so unauffällig aussehen und man kann es noch so unauffällig auf der Toilette "handhaben", aber spätestens beim Reinigen am Klo-Waschbecken müsste es jedem ein- oder austretenden Kerl auffallen, was das ist...
  • Antworten » | Direktlink »
#5 GuidoAnonym
  • 11.01.2012, 19:36h
  • Antwort auf #3 von yomen
  • ich frage mich, wer das Teil unbedingt auf Reisen mitnehmen muss?? Hallo? Dafür gibt es doch inzwischen "Einweg-Geräte", die aussehen, wie eine Dose Sprudel oder ähnlich.

    Noch mal zur Spülmaschinen - ich komme ja nicht drüber - wie faul kann man werden? Nach - sagen wir mal - 10 Minuten Spass das Teil durch die Spülmaschine schicken??? Die 2 Minuten für die Reinigung sollten ja wohl noch drin sein - OK... es sein denn, man wechselt auch nach jeder Benutzung den Klodeckel aus... Leute gibt's :-)
  • Antworten » | Direktlink » | zu #3 springen »
#6 alexMucEhemaliges Profil
  • 11.01.2012, 21:54h
  • Bin mit dem Ding noch nie gekommen. War mir immer viel zu kalt am Schwanz, da ist mir die Lust vergangen. Man muß vielleicht das Innenteil rausziehen und etwas auf den Toaster legen, oder in die Mikrowelle. Na egal. Natur ist mir lieber.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 11.01.2012, 22:42h
  • Wird auch schon in Gaypornos eingesetzt, aber das Ding kann den Partner nicht ersetzen und deshalb bevorzuge ich lieber Oral- und Analsex mit einem Mann aus Fleisch und Blut!
  • Antworten » | Direktlink »
#8 WEBSTAAnonym
  • 12.01.2012, 12:32h
  • Tolles Teil, ob es das demnächst bei IKEA gibt, neben Billy und anderen "Kleinmöbeln" ? So als Bausatz oder als Deko ?
  • Antworten » | Direktlink »
#9 TellowAnonym
#10 HEVOAnonym

» zurück zum Artikel