Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=15726
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Wieder Selbstmord eines schwulen Teenagers


#55 ReinhardAnonym
  • 14.01.2012, 23:42h
  • Antwort auf #53 von Mullah v d Alm
  • Vielleicht überlässt du es besser Schwulen, ihre Wahrnehmung der gesellschaftlichen Verhältnisse zu schildern?

    Die Zeiten, in denen Heterosexuelle (oder zumindest halb Heterosexuelle) meinten, widerspruchslos Schwule pathologisieren zu können - "Frage nach deinem Verhältnis zu deinem eigenen Körper" / "Nachwuchs...verkorkst" - sind dann doch eher vorbei.

    Außerdem scheinst du den Unterschied zwischen Sexualität und Sexismus nicht zu verstehen.

    Insofern kannst du dir als Bisexueller, der verständlicherweise einen etwas anderen Blick auf die Realität hat und nicht für Schwule und deren Lebenslagen zu sprechen vermag, deine Disziplinierungsversuche sparen!

    Es gibt Schwule, die den herrschenden Heterosexismus, Sexismus überhaupt, und die damit strukturell verbundene Zwangsheterosexualisierung sowie die verheerenden Folgen für schwule Jugendliche als solche erkannt haben und sie aktiv zu bekämpfen gedenken.

    Also beschäftige dich ruhig wieder ganz hetero-like mit "dem Nachwuchs" - aber pass auf, dass der nicht auch ganz verkorkst schwul (!) wird!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #53 springen »

» zurück zum Artikel