Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=15729
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Avis wegen Hetero-Diskriminierung verklagt


#5 LorenProfil
  • 14.01.2012, 11:28hGreifswald
  • In den USA findet ja derzeit ein Kulturkampf statt, in dem Homosexuelle von Seiten der Evangelikalen und anderer religiöser Fundamentalisten, der sog. "Tea-Party" und anderer Reaktionäre instrumentalisiert werden, um an ihnen beispielhaft durchzudeklinieren, wie sich diese Strömungen den american way of life und the true american values vorstellen.

    Auch solche Klagen dienen aus meiner Sicht dazu, Homosexuelle als "Täter" zu brandmarken, die egoistisch nur eigene Vorteile im Blick haben. Diese Zuschreibungsstrategie des Homosexuellen als Täter zeigt sich m.E. auch in den Anwürfen, die Forderung nach rechtlicher Gleichstellung gefährde die Familie, die community u.ä., was man derzeit im Vorwahlkampf der Republikaner von Santorum u.a. mehr oder weniger offen formuliert hören kann.

    Da leider viele politische und gesellschaftliche Entwicklungen aus den USA mit Zeitverzögerung in das alte Europa exportiert werden, kann es sicher nicht schaden, auch in Deutschland sehr genau hinzuschauen, wer wann ähnliche Strategien gegen Homosexuelle in die öffentliche Diskussion trägt, um im Ansatz dagegen vorzugehen.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel