Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=15785
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
One-Night-Stands mit der Kirchenorgel


#13 Organ ExpertAnonym
  • 22.01.2012, 17:17h
  • Antwort auf #12 von carolo
  • "Aber so ist das heute. Kommerzialisierter Kitsch für die Mehrzweckhalle. Riverdance, Afrika! (nur echt mit dem Ausrufezeichen), Nokia Night of the Proms, Cameron Carpenter. Eingängig, bombastisch, gut zu verkaufen."

    ---------------------

    Jawohl, Carolo - so ist das heute.

    Aber so war es auch schon früher. Denken wir nur an "panem et circenses" der Römer. Scheiße für die Massen, nach dem Motto "MIllionen Fliegen können nicht irren".

    Insofern: Nichts neues unter der Sonne.

    Nicht, dass Carpenter nun "scheiße" wäre. Das wäre zu hart. Aber er ist weit davon entfernt, ein ernstzunehmender Künstler zu sein. Für mich ist er ein Blender. Ein virtuoser, gewiss. Aber eben ein Blender.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #12 springen »

» zurück zum Artikel