Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=15785
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
One-Night-Stands mit der Kirchenorgel


#16 DarmflöteAnonym
  • 22.01.2012, 17:42h
  • Antwort auf #11 von Organ Expert
  • "schwanken die Kirchenfenster? Der "obergeile" Typ spielt doch nicht/kaum in Kirchen, und wenn doch, muss vorher der Herrgott rückstandslos vertrieben werden ("du sollst keine anderen Götter neben...").
    Wundert mich, dass er mal nicht mit seinen andauernden First-Class-Flügen prahlt.
    Dass der technisch so total besonders sein soll, kann ich nicht nachvollziehen. Wer sich in der Orgelszene auskennt, dem fallen auf Anhieb mindestens ein Dutzend wirkliche Persönlichkeiten (dazu gehört auch reflektieren, - nein, nicht über one-night-stands, sondern die Musik) ein, die es locker mit seinen Hampelmann-Auftritten aufnehmen können. Und dass es mit seiner Musikalität nicht weit her ist, davon zeugen ja die youtube-Späßchen. Und zu seinem Fanclub: hauptsächlich auf den Durchbruch wartende, pseudo-hippe Irgendwas-mit-Medien-Heinriche und alte Weiber mit Bürojob, die ihre heimlichen Sehnsüchte auf ihn projizieren. Ahnung haben weder die einen noch die anderen.

    Einfach nur noch lächerlich. Leider schadet er dem Instrument ganz enorm.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #11 springen »

» zurück zum Artikel