Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=15915
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Sarkozy gegen Ehe-Öffnung


#51 Geert
#52 daVinci6667
  • 13.02.2012, 16:48h
  • Antwort auf #43 von stromboli

  • Hallo Stromboli
    Danke für deinen sehr interessanten, wenn auch langen Stromboli!

    Zu Timms Kommentaren betreffend seiner den anderen ach so überlegenen Religionen reagiere ich nicht mehr, bei anderen Themen teilweise schon.
    Ich weiß nicht ob er verstanden hat, dass es in der heutigen Situation in der Ausländer- /Migrationspolitik ehrlicherweise kaum mehr einen Unterschied macht, ob man konservativ oder sogenannt sozialdemokratisch wählt.

    Bei deinem folgenden Statement muss ich aber Nachfragen:
    "Fair ist nur ein verbot aller religiösen kennzeichen und öffentlichen hervorhebung in einer gesellschaft, die sich säkulär schimpft! Hart aber gerecht ist nur die gedultete ausübung ohne äussere merkmale die den gesellschaftlichen frieden stören könnten. "

    Da geh ich eigentlich ja sehr mit dir einig, dass würde aber konkret heißen, dass neben Kreuz und Burka auch das muslimische Kopftuch verboten werden müsste. Das ist so halt nicht durchsetzbar. Ich seh schon die alpine Bäuerin beim heuen, der das Kopftuch von der Polizei weggerissen wird. LOL

    Gäbs diese Bäuerin nicht, hätte unsere SVP wohl bereits ihre diesbezügliche Volksinitiative gestartet...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #43 springen »
#53 hamburgerAnonym
  • 13.02.2012, 17:08h
  • Antwort auf #50 von stromboli
  • leihautos? wenn man kein argument mehr hat...lol
    und selbst wenn es alles leihautos sind ( was ein quatsch) bleibt die frage warum 18 jährige ohne legalen finanziellen background eine normalerweise midlife crises typische schwanzverlängerung in form eines luxuswagens nötig haben.
    rückschlüsse auf mentalität und erziehung drängen sich nahezu auf.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #50 springen »
#54 stromboliProfil
  • 14.02.2012, 21:05hberlin
  • Antwort auf #53 von hamburger
  • fred, machs nicht so spannend.
    Natürlich ist nicht jeder wagen ein leihwagen, aber nicht jeder tiefgelegte 3er bmwuptisch ist auch ein unrechtmäßig erworbener...!
    Das ist wie mit dem jüdischen kapital, dass in euren braunen hohlköpfen herumirrt; wenn neid, dann immer die vermutung, kriminelles zu sehn, vorgeschoben, um von der eigenen erbärmlichkeit des neides abzulenken...; das macht einen leihwagen wett!

    Und wenn wir schon vom autokauf auf mentalität und erziehung rückschlüsse ziehen, was halten wir denn von den porsche, den suv und deutschen allradfuzzimentalisten , die unsere strassen mit ihren zivilpanzern plattrollen.
    Da sind doch auch psychische mängel , die sich "geradezu auf drängen".
    Und wer überprüft deren steuererklärung, oder deren ins ausland verfrachtete nebeneinkünfte und schwarzgelder...
    Oder wulfen wir uns so durch.. tja, erziehung!

    Ob jugendliche ohne "legalen finaziellen background .. das bleibt eine andere frage. Ich glaub nicht dass du zur beantwortung prädestiniert bist. Wir wissen aber auch, wie unsere eltern uns finaziell zum ersten auto verholfen haben und mit damals zunehmendem wohlstand es eben auch tiefergelegte bmw's waren, statt ente und R4.
    Das macht nun auch der anatolische gemüßehändler oder backwarenverkäufer mit seinen ungeratenen söhnen. Noch nie was von der aufstrebenden mittelschicht der zugewanderten gehört.. in welchem medienlosen mittelalter lebt es sich in hamburg, fred?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #53 springen »

» zurück zum Artikel