Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=16075
Home > Kommentare

Kommentare zu:
EU-Abgeordneter vergleicht Homo-Ehe mit Inzest


#31 Fiete_Jansen
#32 StretchingmasterProfil
  • 14.03.2012, 01:57hEssen / Holsterhausen
  • Antwort auf #30 von fink
  • Wenn man sich mal so anschaut wer da immer diese Schoten von sich lässt: Alles alte Knacker die den letzten Knall nicht gehört haben weil die Batterie vom Hörgerät leer ist.

    Von Jungen Leute hört man in der Richtung nichts (bis auf die rechte Szene mal abgesehen, aber die sind ja sowieso ein anderes Völkchen).

    Das wird sich alles von allein regeln. Wenn die Alten in ein paar Jahren von der Natur dezimiert wurden, dann wird da nicht mehr so ein Wind drum gemacht werden ob jemand Schwul, Hetero oder sonst etwas ist. Es wird einfach normal sein.

    Die Jugend von morgen wird es absolut nicht mehr interessieren. Jeder wird so leben können wie er möchte ohne schief angeschaut zu werden. Weil dann der Mensch im Vordergrund steht und nicht dessen Gesinnung.

    Es wird immer wieder ein paar geben die da wettern müssen, aber in der nächsten spätestens in der übernächsten Generation wird sich da aber niemand mehr drum kümmern weil diese Leute sich dann einfach selber lächerlich machen. Die stehen dann allein da oder sind in einer absoluten Minderheit.

    Ich bin klein gläubiger Mensch (bin noch nicht mal getauft *juhu*) aber ich glaube an die Vernunft des Menschen.
    In den Westlichen Ländern wird es natürlich schneller gehen als in Ländern die sehr tief in ihrer Religion verwurzelt sind. Aber irgendwann wird auch die Kirche so einen Knall erleben das sie keine Stich mehr sehen.

    Der Weihnachtsmann ist auch ein schönes Märchen an das Kinder glauben. Irgendwann ist es aber so weit das man eben nicht mehr dran glaubt. Und genauso wird es mit dem Märchen Christentum sein. Da glaubt auch irgendwann keiner mehr dran. Wenn die selber so weiter machen dann wird das schneller geschehen als sie denken.

    Hoffen wir das beste.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #30 springen »
#33 finkAnonym
  • 14.03.2012, 15:44h
  • Antwort auf #32 von Stretchingmaster
  • "Das wird sich alles von allein regeln."

    ich wollte, ich könnte das glauben, aber ich kann es nicht.

    eine offene, pluralistische gesellschaft und erst recht minderheitenrechte fallen nicht einfach vom himmel. junge menschen sind auch nicht ganz von allein tolerant, sondern weil viele ältere menschen seit vielen jahrzehnten in hunderten von einzelnen projekten daran gearbeitet haben, dass sich die stimmung endlich mal verändert.

    wir erleben gerade zur zeit in verschiedenen gesellschaftsteilen auch wieder massive rückschritte im toleranzverhalten. da muss ständig weiter an dicken brettern gebohrt werden, sonst geht es den bach runter mit unserer zukunft.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #32 springen »
#34 alexander
  • 14.03.2012, 22:24h
  • Antwort auf #33 von fink
  • zitat :
    [junge menschen sind auch nicht ganz von allein tolerant, sondern weil viele ältere menschen seit vielen jahrzehnten in hunderten von einzelnen projekten daran gearbeitet haben, dass sich die stimmung endlich mal verändert.]

    hier müssen schon leider wieder (ehemals alte), dicke bretter gebohrt werden !

    das allein ist schon so entsetzlich, dass man irre werden könnte, inzwischen alle 20 -25 jahre, immer wieder auf's neue erklären und kämpfen zu müssen, speziell gegen die ignoranz in unseren eigenen reihen !
  • Antworten » | Direktlink » | zu #33 springen »

» zurück zum Artikel