Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=16078
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Papst ätzt wieder gegen Homo-Ehe


#46 Timm JohannesAnonym
  • 11.03.2012, 11:18h
  • Antwort auf #22 von stromboli
  • @stromboli
    Ach stromboli mit deinen geistigen verwirrten Anfeindungen mir gegenüber kann ich als glücklich am Standesamt verpartnerter Mann gut leben. Es ehrt mich sogar, wenn die Anfeindungen gerade von Dir als ewig gestrigen Kommunisten kommen, der sich die DDR wiederwünscht, die Gleichstellung in der Einkommenssteuer für homosexuelle Paare ablehnt, das Christentum unterminiert und auch sonst politisch sehr verwirrt scheint.

    Gern bin ich mit meinem Mann in unserem Haus mit Garten und Auto zusammen und bekomme nunmehr auch das Ehegattensplitting inklusive Steuerklassenänderung, so wie es auch die anderen heterosexuellen verheirateten Nachbarn in meiner Nachbarschaft erhalten. Nun herrscht hier finanzielle Waffengleichheit in der Nachbarschaft und das finde ich sehr gut.

    Lebe Du ruhig deinen feuchten Traum von islamischer Polygamie mit SM-Sex zwischendurch weiter ("wie du es selbst hier schön von Dir in vielen Beiträgen geschrieben hast"): kannst du auch gern machen: Hauptsache aber ist, dass dieses islamistische Ideologiemodell nicht staatlicherseits in Deutschland und im christlich-aufgeklärten Europa anerkannt wird.

    Die staatliche Anerkennung von Polygamie wird NIE kommen und das ist gut so, denn staatlicherseits anerkannt und gefördert gehört nur die partnerschaftliche Zweierbeziehung, die im Leben füreinander einsteht und füreinander Verantwortung trägt und auch nur dafür setzt sich der LSVD ein und das finde ich gut.

    Wer so wie Du rumschwafelt, der kann nur aus den Alt-70er Zeiten und APO stammen, der politisch heimatlos durch sämtliche Parteien tingelte und doch nirgendwo Gehör für seine verkorksten Ansichten fand ("SPD und Grüne mit Göring-Eckhardt sind dir viel zu EKD geprägt") und erst nach der Wende zeitlang bei der Linkspartei Unterschlupf fand und jetzt wiederum, weil es "neu" ist zu den Piraten rennt.

    Schön das nunmehr 99 Prozent der Ehe auch für verpartnerte homosexuelle Paare in Deutschland erreicht wurden, wo jetzt die Gleichstellung in der Einkommenssteuer faktisch erreicht wird. Übrigens geschieht dies alles unter schwarz-gelber Regierungszeit und das ist wiederum sehr erstaunlich, denn selbst ich hätte das nicht in dieser 99 Prozent Form so erwartet und haben wir den Gerichten und der liberalen FDP in diesem Fall derzeit zu verdanken.

    ---------------
    Was Ratzefatz, die Klemmschwester ersten Ranges international, angeht: ma sie auch noch so sehr weiter gegen homosexuelle Paare hetzen, damit weiterhin schuldbewusst sich homosexuelle Männer in das Klerikersystem einreihen: es wird nicht gelingen. Auf Dauer dürften sich Kirche 2011, Kirche von unten, katholischer Frauenverband und katholische Theologieprofessoren durchsetzen, denn das Zölibatssystem ist anachronistisch: und wenn der Vatikan auf Dauer gesellschaftlich weiter "mitmischen" will, muss der Vatikan das Zölibat öffnen und Frauen zulassen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #22 springen »

» zurück zum Artikel