Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=16078
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Papst ätzt wieder gegen Homo-Ehe


#57 stromboliProfil
  • 12.03.2012, 07:27hberlin
  • Antwort auf #46 von Timm Johannes
  • "Die staatliche Anerkennung von Polygamie wird NIE kommen .."
    Ach schatzerl.
    solche leuchten wie du haben vor 50 jahren auch darüber geschwafelt, dass der § 175 oder 218 nie abgeschafft würde, weil...
    und trotz deiner sekte und sonstiger religionspropaganda setzte sich hier ein prozess in bewegung.
    Wie wohl?
    Einfach weil die zeit dafür reif war, diese forderungen anzudenken und aufzustellen.
    Auch das denken neuer gesellschaftlicher forderungen bedarf der imagination und der überwindung alter ängste.

    Es bleibt also weiterhin denen überlassen, solche verkrustete inhalte in bewegung zu setzen die selbst geistig beweglich sind.
    Die über ihren status " unser-vorgarten-muss-schöner-werden" hinaus wachsen und anerkennung durch die nachbarschaft nicht mit spießbürgerlicher anpassung verwechseln.
    Nur: waffengleichheit deinen heteronachbarn gegenüber; für was..? Baust du dir da ein geistiges oklahoma-city-syndrom , oder meinst du ehrlich, mit steuerangleichung schwule emanzipation betreiben zu können...?
    Für was und gegen wen kämpft einer wie du?
    Deine nachbarn , so sie vom ehegattensplitting profitieren, werden dich mit offenen armen empfangen... es sei denn, einer rechnet ihnen vor, wieviel sie als heteros verlieren könnten weil homoschwuppen ihnen staatliche gelder vor der nase wegfummeln.
    Aber das ist auch nur die opportunistische sicht auf soziales verhalten, die meint über bevorteilung über andere soziale gruppen, ihnen "angestammte" interessen einzufordern.
    Ich vermute letzteres; was erklärt, dass du immer so neben der spur liegst, wenn's um politische analysen geht. &

    Fangen wir deshalb schon heute an, für kommende generationen themen aufzugreifen, die ihnen neue sozial-ethische horizonte eröffnen.
    Wenn die zeit dann reif, fährt der zug der geschichte über solche geistigen abstellgleise wie dich mühelos hinweg... auch reaktionäre puffer wie du, halten reisende nicht auf!
    Alles ein frage der zeit und ausdauer!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #46 springen »

» zurück zum Artikel