Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=16148
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Nur noch Schwule und Schicksale bei DSDS?


#1 leonAnonym
  • 20.03.2012, 20:54h
  • so toll singt die auch wieder nicht, sie hat eine 0815 Stimme wie die meisten dort.
    sie hat diesmal sogar kritik von der jury gekriegt und kristof von allen 3en nur lob!

    und deswegen heulen ist totaler quatsch, denn woanders ist es mitnichten der fall das frauen im tv benachteiligt werden. bei dem casting zum eurovison songcontest z.b. waren am ende 9 frauen und nur ein mann übrig...darüber hat sich auch keiner beschwert. aber frauen fühlen sich immer sofort benachteiligt.
    es soll ihrer meinung nach ein extra dsds mit frauen geben? wo ist denn dann germanys topmodel mit männlichen models??
  • Antworten » | Direktlink »
#2 GesangAnonym
  • 20.03.2012, 21:50h
  • Um das nochmal deutlich zu sagen:

    DSDS ist KEIN Gesangswettbewerb. Es geht um Schicksale und andere Storys, die sich gut verkaufen lassen.

    Es geht nur darum, möglichst viel zu verdienen, nicht darum ein Talent aufzubauen.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 tomashAnonym
  • 20.03.2012, 22:01h
  • Antwort auf #1 von leon
  • Hi

    also ich muss mal sagen ihre Stimme ist zwar bissel 0815, aber immer noch besser als die von Joey. Ich denke mal ihr geht es mehr um Kritik an Joey als um Kristof und das es mehr um Sympathie geht als um Stimme.
    Mir ist aufgefallen, dass vorallem Sänger weiter kommen die nur die Sympathien des Publikums haben.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »
#4 mgrasek100Ehemaliges Profil
  • 20.03.2012, 22:31h

  • Jo aber Joey sieht geil aus und ist doch voll niedlich
    Warum sollen wir immer nur rational nach der stimme gehen da hab ich kein Bock drauf
  • Antworten » | Direktlink »
#5 LorenProfil
#6 Alte TunteAnonym
  • 21.03.2012, 03:56h
  • Die Medien liegen uns doch seit Monaten damit in den Ohren, daß die Frauen in Deutschland keine größere Sorge haben als die Frage, wieviele Frauen in den Vorständen von DAX-Unternehmen sitzen.

    Also, wenn Quoten jetzt so en vogue sind, dann bitte sehr. Aber bitte richtig: Nicht nur Frauen- und Schwulenquote, auch Behindertenquote, Asexuellenquote, Quoten für verschiedene Religionen und Regionen, für die soziale Herkunft, für Große, Kleine, Blonde, Rothaarige, Dicke, Linkshänder, Stupsnasen, eingewachsene Fußnägel und nicht zu vergessen für Mitbürger OHNE Migrationshintergrund.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 TreegProfil
#8 SvenAnonym
  • 21.03.2012, 08:13h
  • Die ein oder andere Folge habe ich gesehen und hatte gelegentlich das Gefühl, dass da anscheinend ein Vocaloid singt.
    Bei diesem super "neuen", nicht abgeschriebenen, Werbesong für den Geldgeber aus der Automobilbranche zum Beispiel.

    Wie bei Fernsehkritik.tv richtig angemerkt wurde; Da es anscheinend noch nicht bei Jedem angekommen ist heißt es weiter aufklären.

    Ich "freu" mich schon auf DSDS-Kids. Unwillkürlich mußte ich da sofort an Todlers&Tiaras denken.

    Für Leute die Soaps mögen und nicht anrufen scheint die Sendung toll zu sein.
    Auch der aktuelle Supenstar wird vermutlich wieder schnell verschwinden. Wie sagte Bohlen so schön in der letzten Sendung? Mit dem Preisgeld kann Er sich da wenigstens die nächste Tankfüllung leisten.

    Für alle Interessierte /watch?v=8j3ICZTlX48 von Klaus Kauker.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 smooth_yeahProfil
  • 21.03.2012, 10:18hNürnberg
  • Kann gar nicht soviel essen wie ich kotzen will, wenn ich schon lese DSDS... lol

    ich schau mir des Zeugs nicht an.

    Wer dort hin geht obwohl es schon genug Staffeln gab um zu beobachten, bzw. in den Medien genug über die machenschaften etc. geschrieben wird, und sich dann noch beschwert hat wohl nicht nur eine Schraube locker.

    Sorry wenn ich so doof bin dort als Mädel mitzumachen obwohl die letzten Jahre "nur" Jungs gewählt wurden, selbst von mir gebe dass das Klientel vorm Kasten zum größtenteil weiblich is, dem is einfach nicht mehr zu helfen.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 smash sexismAnonym
  • 21.03.2012, 10:30h
  • mit den permanenten sexistischen darstellungen, die mädchen und frauen als vermeintlich unwiderstehliche pornografische objekte inszenieren, jungs und männer dagegen verhüllen und in ihrer körperlichkeit und gleichgeschlechtlichen erfahrungsmöglichkeiten immer mehr einschränken, scheint vanessa keine probleme zu haben. wäre auch nicht geschäftsfördernd.
  • Antworten » | Direktlink »
#11 maaartinAnonym
  • 21.03.2012, 10:35h
  • das ist ja jetzt echt mal ein schlag ins gesicht...

    der eigentliche skandal ist meiner meinung:

    homos dürfen nicht adoptieren, des kindeswohl wegen... aber eltern, die ihren kindern das anschaffen auf dem dsds-babystrich erlauben, werden nicht dafür haftbar gemacht.
  • Antworten » | Direktlink »
#12 stromboliProfil
  • 21.03.2012, 11:26hberlin
  • Antwort auf #4 von mgrasek100
  • kreischhhhhhhhhhh...
    nun wissen wir, warum wir beck-kauch und co. als sprachrohre unserer interessen haben...

    auch wenn der zahn der zeit an ihnen nagt, ihre "inhalte" bleiben uns dauerhaft erhalten ( zumindest was die politischen dsds veranstaltungen unserer politschwulen betrifft...).
    Ist wie mit den sagenhaft stimmgewaltigen in diesen scripted reality shows; einmal gehört und schon den inhalt vergessen, so überzeugend kam der vortrag rüber.
    Da ist nichts bleibendes, ausser eine spätere, selbstschämende erinnerung an eine phase des heranwachsens, in dem man für jeden mist ansprechbar war, mangels eigener vorstellung von gut und schlechtem.
    Na ja, so sind wir halt!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #4 springen »
#13 3 minutesAnonym
  • 21.03.2012, 11:32h
  • Antwort auf #11 von maaartin
  • skandal?

    wenn für viele kinder und jugendliche nur die illusion vom "aufstieg" in form von casting-shows bleibt...

    wirtschaft.t-online.de/existenzangst-in-der-mittelschicht-wa
    echst/id_41971552/index


    „Die Leute, die kommen, glauben wirklich, dass sie etwas können, und manche haben offenbar kein Umfeld, das sie spiegelt“, glaubt Ute Biernat, die als Geschäftsführerin von Grundy Light Entertainment beispielsweise „DSDS“ produziert, „die Motivation für die meisten Casting-Teilnehmer ist der Wunsch, berühmt zu werden und aus dem gesellschaftlichen Umfeld herauszukommen, in dem sie sich gerade befinden.
    ...
    Der Medienwissenschaftler hat auch über die sozialpsychologischen Grundlagen nachgedacht und einen neuen exhibitionistischen Sozialtypus festgestellt, der erspürt habe, dass es „alltagsprakisch darauf ankommt, sich in wenigen Minuten zu präsentieren“, und dass es dabei um alles geht: „Du hast jetzt drei Minuten, Dich der Welt vorzustellen, aber wehe, Du faszinierst uns nicht – diese Formate trainieren genau diesen Medien-Darwinismus.“

    www.welt.de/fernsehen/article1736572/Warum_Casting_Shows_so_
    erfolgreich_sind.html
  • Antworten » | Direktlink » | zu #11 springen »
#14 Leo20mal6Anonym
#15 FoXXXynessEhemaliges Profil
#16 saltgay
  • 21.03.2012, 19:26h
  • Mit Musik welchen Genres auch immer hat diese Veranstaltung nun wirklich nichts zu tun. Das ist den Teilnehmern auch bewusst. Es ist einfach nur die Illusion ohne Schule, Ausbildung, Maloche schnell viel Kohle verdienen zu können. Eine Illusion, die von den Neoliberalen in dieser Gesellschaft bewusst gehegt wird und wissenschaftlich von solchen traurigen Gestalten wie dem Herrn Verhüter vom DIW, oder dem Herrn Sinnlos vom Ifo-Institut untermauert wird.

    Ein dummes Volk, das nur noch für eine Heidi Klumpfuß über den Laufsteg stöckelt, oder bei Dieter Bowle rumgröhlt, das lässt sich verarschen, schimpft auf die Griechen und wird in Zukunft ebenso ausgepresst und ins Elend gejagt, damit eine hauchdünne Oberschicht noch reicher wird.

    Um da "oben" dazu zu gehören, werden die Leute alles tun, im Dschungel Kakerlaken verspeisen, ihre Organe bei ebay versteigern, wobei das Hirn am wenigsten bringen würde, im Gegensatz zum Riesendödel.

    Die Infantilisierung der Gesellschaft schreitet weiter fort und genau das verstehen die Marionettenparteien FDP/CDU/CSU/SPD incl. dem Ableger für Vegetarier "Bündis90-die Grünen" unter der Bildungsoffensive. Das ist nämlich regierungsamtliche Bildungspolitik um das Volk auszunehmen wie auf der Kaffeefahrt im Prickingshof.

    Es wird Zeit, dass die Leute aufwachen und das Gesindel fortjagen.
  • Antworten » | Direktlink »
#17 alexander
  • 21.03.2012, 20:42h
  • Antwort auf #16 von saltgay
  • dieses "event" wurde schon in den 60zigern, des letzten jahrhunderts mehr als "belächelt" ! aber unsere gebühren müssen ja verbraten werden ?
    ohne den tuntenhype der letzten 20-30 jahre, gäbe es diese schauerliche veranstaltung schon lange nicht mehr !
    aber sie dient dem nationalstolz, wenn auch auf niedrigstem niveau ! und politik spielt keine rolle !
    im gegenteil, hier werden länder in den focus "geträllert", die nicht mal mit den voraussetzungen für dieses EVENT umgehen können !
    passt aber offensichtlich hervorragend in unsere zeit, des rollback ! wenn bei einer tussi der busen "blitzt" ist am nächsten tag in den medien die hölle los, speziell bei den spezies, die ohnhin nächtelang pornos schauen !
    unsere gesellschaft braucht solche "ablenkungsmanöver", sonst würde sie ja völlig ausrasten ???
  • Antworten » | Direktlink » | zu #16 springen »
#18 unterschiedeAnonym
  • 21.03.2012, 21:11h
  • Antwort auf #17 von alexander

  • du verwechselt was, heterosexismus und halbnackte frauen sind auch bei diesem esc kein problem, siehe zb den osterreichischen beitrag oder auch andere. nur homoerotik darf auf keinen fall gezeigt werden weil man sich ja den landessitten anpassen will...fragt sich nur warum ein teil der comunity das mitmacht und nicht zumindest dieses jahr boykottiert.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #17 springen »
#19 xvulkanxAnonym
  • 22.03.2012, 09:56h
  • Antwort auf #10 von smash sexism
  • Was war denn das mit dem halbnackten sexy Joey in der letzten Sendung. Und in den Malediven waren die Jungs auch nicht gerade verhüllt.
    Und wer behindert Kristof in seinen gleichgeschlechtlichen Erfahrungsmöglichkeiten?
    Ich finde die Jungs sind in den Shows nicht weniger sexy angezogen als die Mädchen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #10 springen »

» zurück zum Artikel