Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=16329
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Schwuler Kuss vor Atheisten-Konferenz macht Islamisten sauer


#30 Geert WildersAnonym
  • 18.04.2012, 18:11h
  • Antwort auf #29 von Timm Johannes
  • Gute Sendung! Der junge schwule Niedriglohnsektor kam fast keine Sekunde vor.

    Nur der Mann von der Deutschen Polizei Gewerkschaft sprach von Lebenschancen
    (Altersarmut?) und dem Zusammenhang
    von Radikalisierung durch sozialen Sprengstoff.

    Die liberal-muslimische Vertreterin lieferte nette Anekdoten von ihrer Brotstelle. Sie scheint mir nicht gefährdet. Auch Herr Beck nicht.

    Zu gesellschaftlichen Schieflagen und Gewalt in in Europa äußert sich der IWF aktuell so:

    “Das gegenwärtige Umfeld mit begrenzten politischen Möglichkeiten könnte auch dazu führen, dass die verschiedenen Schocks einander verstärken und zu einem Absturz führen, wie er in den 1930er Jahren zu beobachten gewesen ist. [...] Die möglichen Auswirkungen einer ungeordneten Staatspleite und dem Austritt eines Mitglieds aus der Eurozone sind unvorhersehbar und können daher nicht in einem speziellen Szenario abgebildet werden. Wenn ein solches Ereignis eintritt, kann es geschehen, dass andere Euro-Staaten, die ähnliche Riskiofaktoren aufweisen, unter ernsten Druck kommen könnten. Dies könnte eine volle Panik an den Finanzmärkten auslösen und zu Kapitalflucht und Bank-Run führen. Unter diesen Umständen kann ein Auseinanderbrechen der Eurozone nicht ausgeschlossen werden. Die Auswirkungen auf andere Regionen, im besonderen auf Ost- und Mitteleuropa, würden vermütlich gravierend sein. Dies könnte größere politische Verwerfungen nach sich ziehen, deren Folgen deutlich über jenen der Lehman-Pleite liegen dürften. "
  • Antworten » | Direktlink » | zu #29 springen »

» zurück zum Artikel