Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=16521
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Frankfurt verbietet Kranzniederlegung für schwule NS-Opfer


#31 Wehret Anonym
  • 17.05.2012, 18:40h
  • Antwort auf #30 von üäpöolikujzhtg
  • den Anfängen!

    Die Wegbereiter des neuen Faschismus können auch "grün" daherkommen und in Stadtregierungen sitzen...

    "Vor dem Frankfurter Hauptbahnhof verhinderten die Beamten am Mittag einen Demonstrationszug von dort Richtung Paulsplatz. Sie ließen jeweils nur Einzelpersonen oder kleine Gruppen Richtung Innenstadt durch.

    ...

    So wurde ein Aktivist überprüft und in Gewahrsam genommen, nachdem er sich mehrmals lautstark mit den Polizisten angelegt hatte. "Ich bin heute schon vier Mal kontrolliert worden, obwohl ich nichts gemacht habe", beschwerte er sich. Er wolle sich nur frei bewegen und seine Meinung sagen. Die Polizisten warfen ihm hingegen vor, sich aggressiv, aufrührerisch und uneinsichtig zu verhalten."
    (WELT Online)

    Gegen die Diktatur des Kapitals!

    Faschismus ist die brutalste Form des Kapitalismus!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #30 springen »
#32 Katarina WaldAnonym
#33 FoXXXynessEhemaliges Profil
#34 antwortAnonym
#35 Ober-gesternAnonym
  • 17.05.2012, 23:08h
  • Antwort auf #29 von BastianK
  • 1998/99:

    "Die Risiken der aufgeblähten Geld- und Kapitalmärkte sind groß, ihre Kosten erheblich. Immer häufiger kommt es zum Zusammenbruch von Banken, wodurch das gesamte System bedroht wird. Da täglich neue Finanzierungsinstrumente geschaffen werden, für die keine Regeln bestehen, werden sich Bankenkrisen in Zukunft häufen."

    "Donnerstag, 19.11:
    Finanzminister Oskar Lafontaine bricht auf, seine Kollegen in Rom, London und Washington von der Regulierung der Finanzmärkte zu überzeugen."

    www.manager-magazin.de/finanzen/artikel/a-1813.html

    "Sie wollen dem "weltweiten Spielkasino" einen Ordnungsrahmen verpassen. Beim G-7-Finanzministertreffen am kommenden Wochenende sollten schon die ersten Schritte festgelegt werden. Doch daraus wird möglicherweise nichts: "In gewissen Finanzzentren werden unsere Vorstellungen nicht mit Begeisterung aufgenommen", ärgert sich ein hoher Beamter aus dem Finanzministerium."

    www.zeit.de/1999/08/Regeln_fuer_das_Spielkasino
  • Antworten » | Direktlink » | zu #29 springen »
#36 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 17.05.2012, 23:53h
  • Antwort auf #34 von antwort
  • Was soll diese billige Polemik? Die BILD ist halt hier in Deutschland die bekannteste Tageszeitung und nenne mir mal einen Grund, weshalb sie hier nicht verlinkt werden sollte? Ich bin nicht der einzigste, andere machen es auch und ich bin mir sicher, daß Du die in einen gemeinsamen Topf wirfst, gell?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #34 springen »
#37 alle gegen bildAnonym
  • 18.05.2012, 08:40h
  • Antwort auf #36 von FoXXXyness
  • die bild ist ein volksverdummendes, rechtsaussen hetzblatt. weisste eigentlich was bild für eine weltanschauung vertritt? lies mal das buch "der aufmacher". das wird auch dir weiterhelfen.

    die bild ist menschenverachtend. und der springerkonzern ist der überzeugung das er die meinung macht.

    bild ist pure hetze.

    alle-gegen-bild.de/

    dieses drecksblatt würde ich nicht mal mit op-handschuhen anfassen, geschweige denn als gebildeter schwuler lesen. und ich habe meine Bildung nicht aus der BILD
  • Antworten » | Direktlink » | zu #36 springen »
#38 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 18.05.2012, 09:03h
  • Antwort auf #37 von alle gegen bild
  • Es ist doch immer wieder dasselbe: da wird gegen eine Tageszeitung gehetzt, die es schon seit vielen Jahren gibt und trotzdem wird sie von ganz vielen Deutschen gelesen! Die einen geben es offen zu - die anderen (ich nenne sie "Schrankleser") streiten es vehement ab, obwohl sie es tun!

    "die bild ist ein volksverdummendes, rechtsaussen hetzblatt."

    Dann wäre sie in Deutschland schon verboten und müßte ihr Erscheinen einstellen!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #37 springen »
#39 userer
#40 BILD ungAnonym

» zurück zum Artikel