Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=16600
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Verhaftungen und Gewalt beim CSD in Moskau


#5 kot1276Profil
  • 27.05.2012, 14:43hMoskau
  • Wieder CSD, wieder Moskau, wieder Alekseev, wieder Verhaftungen. Kein Wunder. Ja, die Moskauer Behörden und Polizei verletzen ständig die Menschenrechte und dagegen muss man protestieren. Aber Alekseev macht es wieder aus ein CSD ein Farce. Erstens hat er mit allen LGBT-Aktivisten gepöbelt, aber wundert wieso keine zur seine Aktionen kommt...
    Ein CSD hat nur dann seine Wirkung, wenn wirklich viele Menschen zur solcher Demo kommen. Sonst ist wirklich ein Farce. Alekseev ist ein guter Anwalt, aber nicht Organisator oder Anfürer. Er hat gar kein Ansehen in Russland, sogar in LGBT-Comunity.
    Andere LGBT-Organisationen sammeln hunderte Mebschen zu ihre Aktionen. Aber solche Aktionen wie von Alekseev, "bestätigen" in den Köpfen der Beamten und Bevölkerung, das es nur 15 bis 30 LGBTs in Russland gibt. Und das ruiniert die Arbeit andere Organisationen...
    Aber trotzdem fordere ich un alle meine Freunde sofortige Freilassung alle Verhaftete und die Genehmigung allen weiteren öffentlichen LGBT-Aktionen in Russland.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel