Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=16998
Home > Kommentare

Kommentare zu:
EMP verkauft "Tofu ist schwules Fleisch"-Shirts


#1 JeffAnonym
  • 23.07.2012, 17:52h
  • Die CSDs sind doch der beste Beweis für das Gegenteil. Da gibt es NUR Fleisch. Für schwule Vegetarier oder Veganer (wie mich) gibt es oft nicht mal Pommes... Also so schwul scheint Tofu dann doch nicht zu sein, den vermisse ich auf CSDs leider viel zu oft. ;)

    P.s.: Ich empfehle jedem das Buch "Zum Verzehr bestimmt" von Carol J. Adams. Darin behandelt sie nämlich genau dieses Thema der Sexualisierung von Fleisch mit daraus resultierendem Heterosexismus, Sexismus und Homophobie.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 nightfresh
  • 23.07.2012, 18:04h
  • und? warum aufregen?
    bissle selbstironie steht jedem gut. und, wem es net gefällt, der muss es auch net bestellen... ;-)

    ich bin schwul und selbst emp-kunde und das ist auch gut so...
  • Antworten » | Direktlink »
#3 NamruProfil
  • 23.07.2012, 18:21hDortmund
  • Antwort auf #2 von nightfresh
  • Danke...!!! Ich bin Pansexuell, Omnivor, politisch neutral, emp-Kunde, höre Onkelz und werde mir dieses T-shirt sofort bestellen.
    Warum?
    Weil mir Tofu nunmal nicht schmeckt und ich den Spruch witzig finde. Irgendwann darf ich auch nicht mehr sagen, dass ich etwas "scheiße" finde, weil ich damit dann die Fäkalfetischisten als Minderheit unterdrücke, oder wie?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #2 springen »
#4 chrisProfil
  • 23.07.2012, 18:21hDortmund
  • Mal sehen, ob darauf was zurückkommt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    via Facebook wurde ich heute auf einen in Ihrem Onlineangebot erhältlichen Artikel mit der Artikelnummer 234923 aufmerksam. Dabei handelt es sich um ein schwarzes T-Shirt mit der Aufschrift "Tofu ist schwules Fleisch". Dieser Spruch entstammt einer Werbekampagne, die ursprünglich für die Steakhauskette Maredo gedacht, von dieser jedoch nie zur Veröffentlichung freigegeben wurde. Die Veröffentlichung des Originalmotivs, ein Steak mit der besagten Aufschrift, wurde von Maredo sogar unter Androhung rechtlicher Konsequenzen untersagt. Der Grund dafür sollte sich jedem intelligenten Menschen leicht erschließen, denn der Spruch "Tofu ist schwules Fleisch" ist homophob und verletzend. Er wertet homosexuelle Menschen ab, indem er suggeriert, dass Schwulsein nur ein schlechter und minderwertiger Ersatz für eine vermeintlich bessere Heterosexualität sei. Zusätzlich versucht der Spruch mit der Intention, "schwul" wäre eine Beleidigungen, diejenigen zu beschämen, die sich für ein Leben ohne den Verzehr von Fleisch entschieden haben. Es ist für mich schwer zu verstehen, dass ein bekanntes Unternehmen wie EMP, ein derartig schlechtes Fingerspitzengefühl bei der Auswahl ihrer Angebote zeigt. Ich bitte Sie daher mit Nachdruck darum, diesen homophoben und verletzenden Artikel aus dem ihrem Angebot zu entfernen.

    Mit freundlichen Grüßen
  • Antworten » | Direktlink »
#5 suspektAnonym
  • 23.07.2012, 18:51h

  • nun, da die bude das ja sicher gaaar nicht böse meint, ist davon auszugehen, dass die entscheider dort schwestern (TUNTEN) sind und deshalb mit meiner gewählten bezeichnung auch gar kein problem haben...
  • Antworten » | Direktlink »
#6 nightfresh
#7 Mullah v d AlmAnonym
  • 23.07.2012, 19:17h
  • " politisch neutral"

    Code-Wort hat nur auf den flüchtigen Blick was mit Scheisse zu tun.

    "Goth als Wegbereiter der konservativen Gegenrevolution in linken Post-Punk-Subkulturen" wär doch mal ein prima Thema für eine Promotion.

    Mann könnte auch sagen "Geht kacken ihr Spiesser" [lol]
  • Antworten » | Direktlink »
#8 chrisProfil
  • 23.07.2012, 20:05hDortmund
  • Also ich habe Antwort bekommen. Sie sehen es nicht ein. Man vergleicht uns mit Witzen über Katzenfreunde, Feministinnen und psychisch kranken.

    Zitat: "...Ich frage mich gerade, was wohl Katzenfreunde über das Shirt Ich mag Katzen, sie schmecken wie Hähnchen denken, oder Feministinnen zum Dort Mund Shirt oder psychisch kranke zu dem Schizophren Shirt oder strebsame Studenten zu dem Student Shirt oder Lehrer zu dem Schule gefährdet Shirt. Ich könnte diese Liste noch um Einige erweitern..."
  • Antworten » | Direktlink »
#9 SebiuAnonym
#10 change
  • 23.07.2012, 20:24h
  • Sehr geehrte Damen und Herren,

    offensichtlich bin ich nicht der erste, der Ihnen aufgrund des homophoben T-Shirt Spruches "Tofu ist schwules Fleisch" eine E-Mail zukommen lässt. Nun bin ich nicht gerade einer dieser Leute, die sich über jede kleinste poltische Unkorrektheit empört, trotzdem halte ich die zunehmende Verwendung des Wortes "schwul" als Synonym für "minderwertig" oder "schlecht" für problematisch. Ich wage zu behaupten, dass vor allem Jugendliche Käufer dieser vermeintlich lustigen Spruchshirts sind. Und als 20-jähriger Schwuler wage ich auch zu behaupten, dass solche Sprüche dazu beitragen, dass junge Schwule diskriminiert, für weniger "männlich" gehalten werden und allgemein eine Haltung entsteht, sich von allem "Schwulem" distanzieren zu müssen, um selbst möglichst männlich zu wirken. Deshalb bitte ich Sie darüber nachzudenken, das T-Shirt aus Ihrem Sortiment zu entfernen.
    Was ich jedoch viel schlimmer finde, ist, dass Sie die Anfrage des LGBT-Nachrichtenportals queer.de anscheinend willentlich ignorieren und Sie sich nicht einmal darum scheren, dass sich Menschen offensichtlich gekränkt fühlen. Daher möchte ich dringend an Sie appelieren, queer.de eine Stellungnahme zukommen zu lassen, sonst haben Sie einen Gelegenheitskunden weniger und einen Nicht-Kunden mehr.
    MfG
  • Antworten » | Direktlink »
#11 change
#12 chrisProfil
  • 23.07.2012, 21:03hDortmund
  • Antwort auf #11 von change
  • Ein Teil meiner Antwort. Ich habe die Diskussion dann aber auch für beendet erklärt und werde einfach in einem öffentlichen Artikel alles veröffentlichen. Sie haben ihre Chance ja gehabt.

    "Vielen Dank für Ihre Antwort. Sie hat eindeutig gezeigt, dass sich EMP nicht über die Tragweite des eigenen Handelns bewusst ist. Sie haben in Ihrer Antwort Homophobie verharmlost und schwule Menschen mit Hobbies, Berufsgruppen und psychisch Kranken auf eine Stufe gestellt. Tatsache ist jedoch, dass Homophobie auf einer Stufe mit Rassismus und Volksverhetzung zu sehen und daher ganz und gar nicht zu verharmlosen ist. Das dieses T-Shirt dabei hilft, homofeindliche Denkmuster und Verhaltensweisen in der Gesellschaft aufrecht zu erhalten, zu bestätigen oder zu verstärken, da sie durch den Verkauf einer derart bekannten Firma wie EMP legitimiert erscheinen, ist Ihnen offenkundig nicht bewusst. T-Shirts über Katzen mit Hähnchengeschmack, Studenten oder Lehrer fördern im Gegensatz zur Verbreitung homophober Inhalte jedoch nicht die Unterdrückung von Menschen, die Ausübung von psychischem Stress im Alltag oder die Taten verbaler oder physischer Gewalt. Ich könnte diese Liste noch um Einiges erweitern frage mich jedoch, ob EMP auch Artikel verkaufen würden, die kurz- oder mittelfristig negative, gesellschaftliche Auswirkungen auf die Lebensumstände von Ausländern, Juden oder Frauen haben würden."
  • Antworten » | Direktlink » | zu #11 springen »
#13 NamruProfil
  • 23.07.2012, 21:36hDortmund
  • Antwort auf #8 von chris
  • katzenfreunde lachen
    feministinnen (regen sich nicht so künstlich auf)
    psyschich kranke tragen das shirt genauso wie andere
    strebsame studenten haben auch humor
    und ich hatte tatsächlich mal einen englischlehrer mit "schule gefährdet" shirt...
    ich kenne sogar eltern, mit "ich mag kinder" shirt rumrennen...

    wo ziehst du da die grenze? anscheinend verdammt wilkürlich...

    zum glück besteht die welt nicht nur aus so engstirnigen klötzen... ich hoffe du hast in deinem leben nie einen witz über irgendeine gruppierung erzählt, oder darüber gelacht, sonst kann ich leider nicht anders, als dich für verdammt heuchlerisch halten...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #8 springen »
#14 NamruProfil
#15 angie murkelAnonym
#16 Lich KingAnonym
#17 EnyyoAnonym
  • 23.07.2012, 22:52h
  • Mmh, da Tofu gesünder, besser für die Umwelt und bei entsprechender Würze ebenso lecker ist wie die bei den Karnivoren beliebten Leichenteile, könnte man den Spruch auch als Kompliment ansehen - sehe ich zumindest als Veganer so.

    Auch wenn's ursprünglich anders gemeint ist und ich die Empörung darum schon nachvollziehen kann. Aber auch "gay" und "schwul" waren ja Schimpfworte, die wir uns zu eigen gemacht haben: "Proud to be gay" oder "Schwul, na und"!
  • Antworten » | Direktlink »
#18 nightfresh
  • 23.07.2012, 22:52h
  • also die diskussion hier zieht mir echt die schuhe aus...
    emp ein nazishop? tshirts verbreiten homophobe botschaften? die meisten gehen wohl zum lachen in den keller...

    hat eigentlich schon mal jmd einen vegetarier/veganer gefragt, ob er/sie sich belästigt fühlt durch diesen spruch? schließlich ist tofu ja eines der haupt-fleischersatz-produkte ...
  • Antworten » | Direktlink »
#19 SchlumpfAnonym
  • 24.07.2012, 00:48h
  • Antwort auf #18 von nightfresh
  • "hat eigentlich schon mal jmd einen vegetarier/veganer gefragt, ob er/sie sich belästigt fühlt durch diesen spruch? "

    Haben Vegetarier ein 4mal erhöhtes Suizidrisiko wegen Mobbing?
    Schwul ist unter Jugendlichen heutzutage ein Schimpfwort was synonym für was schwächliches, uncooles, negatives gebraucht wird und was benutzt wird um schwule und vermeintlich schwule Schüler zu mobben.

    Nein, ich sage damit nicht das sich welche wegen eines Tshirts umbringen ( falls mir das unterstellt werden sollte), aber zur Homophobie trägt es bei, so harmlos die Werbung auch auf den ersten Blick wirkt.
    Klar ist das mal wieder nur ein Spruch, mal wieder nur ein Tshirt...aber wie penetrant oft soll das Wort schwul noch in Werbung und Filmen negativ verwendet werden weil es angeblich so lustig ist?

    Ständiger Tropfen höhlt den Stein...leider auch im negativen Sinne.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #18 springen »
#20 David77Anonym
  • 24.07.2012, 00:59h
  • Antwort auf #13 von Namru
  • Als Erwachsener, Gelegentlicher Tofu-Esser, und Fan von harter Mucke (die ihre Klischees hat) kann ich sowas ironisch aufnehmen und es würde mich nicht kratzen.
    Aufregen tut es dennoch, denn damit laufen auch die jüngeren Leute an den Schulen rum.
    Und in der Hinsicht finde ich den abwertenden, inflationären Gebrauch von "schwul" unter jüngeren Leuten
    für alles was man früher einfach nur "blöd" fand (UND DAS AUCH SO BENANNTE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!)
    einfach nur zum KOTZEN!!!
    Das nimmt mittlerweile auch unter Lehramtsstudenten Ausmaß, und da scheue ich mich auch nicht davor die Leute zurechtzuweisen.
    Denn für die jüngeren betroffenen Teenies (und bestimmt auch schwul-lesbischen Lehrern) an den Schulen ist das mit Sicherheit NICHT lustig!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #13 springen »
#21 hart u wahrAnonym
#22 Petra Anonym
#23 RealTruthAnonym
#24 julian21
  • 24.07.2012, 02:54h
  • Antwort auf #8 von chris
  • Der Unterschied ist, dass Homosexualität angeboren ist.

    Ich hab noch nie ein Baby gesehen, was als Student_in, Lehrer_in oder Feminist_in geboren is.

    Es werfen sich täglich schwule Männer vor den Zug, weil sie in einer Welt voll von Diskriminierung nicht mehr leben wollen.

    Wann ist der letzte Student vor den Zug gesprungen, weil er als Student diskriminiert wurde?

    ...

    Oder mit seinen oder ihren Worten:

    "Ich könnte diese Liste noch um Einige erweitern..."
  • Antworten » | Direktlink » | zu #8 springen »
#25 julian21
  • 24.07.2012, 03:29h
  • Antwort auf #13 von Namru
  • Die Grenze ist nicht willkürlich, sondern genau da, wo zur Diskriminierung von Minderheiten beigetragen wird.

    Und mit Minderheiten meine ich Bevölkerungsgruppen, die sich als Gruppe verstehen, deren Mitglieder täglich Opfer von (alltäglicher und institutioneller) Diskriminierung ist, die der Gefahr ausgesetzt sind, marginalisiert zu werden und die deshalb alles daran setzen Vorurteile zu bekämpfen.

    Wenn du und die "EMP" da nicht in der Lage seit zu differenzieren und ernsthaft über Katzenfreunde, Studenten und Feminist(inn)en sprechen wollt, dann tut ihr mir echt Leid.

    Ich weiß nich ob du "mansplainig" kennst. Was du und die EMP in diesem Fall abziehen is jedenfalls 'n klarer Fall von "straightsplainig": Ihr erklärt der Welt mal schön, was für Schwule okay is und was nich, ohne anscheinend überhaupt den blassesten Schimmer zu haben.

    Also für die Zukunft:

    "If someone points out a problem with something to do with GLBT representation or rights, listen carefully, and shut up."
  • Antworten » | Direktlink » | zu #13 springen »
#26 GF Pr von PrAnonym
  • 24.07.2012, 06:39h
  • 'Schwul ist schlecht' - das konnte sicherlich aus einer Kanzelrede in der katholischen kirche sein. 'Schwul ist komisch' - auf dem Schulhof, jeden Tag. 'Schwules Fleisch'? Ist das ein Schild fur Auschwitz?
  • Antworten » | Direktlink »
#27 Der GuteAnonym
#28 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 24.07.2012, 08:55h
  • Für mich hat EMP für dieses T-Shirt nur eines ganz klar verdient: die "Homo-Gurke"! Verdient hätten sie es nämlich!
  • Antworten » | Direktlink »
#29 finkAnonym
  • 24.07.2012, 08:57h
  • Antwort auf #23 von RealTruth
  • "Ja, dann befasse dich mal mit dem Anbau von Soja, wofür Wälder in Südamerika gerodet werden und auch Anwohner verdrängt werden."

    ...um damit die massentierhaltung zu ermöglichen. was glaubst du bitte, was diese tiere essen?

    das dort produzierte soja wird nämlich überwiegend nicht in tofu verwandelt, sondern an schlachttiere verfüttert, wobei das am ende für den menschen nutzbare eiweiß auf ein minimum reduziert wird. zur ernährung einer vegetarischen oder veganen bevölkerung wären diese riesigen sojaplantagen nicht notwendig; für den heutigen, völlig aus dem rahmen laufenden fleischkonsum sind sie es.

    die schuld an den sojaplantagen den vegetariern in die schuhe schieben? kannste vergessen, dieser bumerang kommt zurück.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #23 springen »
#30 Julek89
  • 24.07.2012, 09:22h
  • Tja, ich bin Schwul UND Vegetarier... und das T-Shirt ist natürlich einfach nur dämlich - wie schon hier im Artikel beschrieben - und zeigt dass EMP von ziemlich primitiven Menschen geführt wird.

    Allerdings, als Vegetarier habe ich mir schon ganz viele andere "schlaue" Dinge anhören müssen. Zumindest erwartet JEDER eine Erklärung warum man denn Vegetarier ist. Tja, wir sind da ja die Minderheit... und dass man sich als "Mitglied" einer Minderheit für ebendies entschuldigen und erklären muss kennen hier wohl Einige, wenn auch aus anderem Grund. Wie nervig und unangenehm das ist, bzw. sein kann, muss ich ja hier nicht weiter erklären...

    Leben und leben lassen.

    Ich verlange von keinem Nicht-Vegetarier, mir zu erklären, warum er aufs Fleisch nicht verzichten kann und von keinem Hetero, was er dann an Mus**is und Titten so toll findet...
  • Antworten » | Direktlink »
#31 EnyyoAnonym
  • 24.07.2012, 09:47h
  • Antwort auf #23 von RealTruth
  • Du weisst sicher, dass das weltweit angebaute Soja, natürlich auch das, welches auf gerodeten Urwäldern angebaut wird, zu 95% für die Tierzucht verwendet wird?

    Abgesehen davon werden Wälder, gerade in Brasilien, vor allem auch abgeholzt, um Weidefläche zu schaffen.

    Mahlzeit!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #23 springen »
#32 EnyyoAnonym
#33 brunoAnonym
  • 24.07.2012, 12:00h
  • Antwort auf #4 von chris

  • Ich habe mich kürzer gefasst:

    Guten Tag.

    Kennen Sie den Straftatsbestand der Volksverhetzung?

    Ich würde Ihnen raten, das "Schwules-Fleisch-T-Shirt" schleunigst aus Ihrem Sortiment zu entfernen.

    Sonst passiert womöglich noch was.

    Mit unfreundlichen Grüßen
  • Antworten » | Direktlink » | zu #4 springen »
#34 Bahamut
  • 24.07.2012, 12:12h
  • emp haben tonnen von selbstironischen T-Shirts, bei denen Metaler als dumme Proleten dargestellt werden, die alles ficken, was nicht bei 3 aufm Baum ist.
    Da könnte man doch ein Bisschen Selbstironie zeigen! Das T-Shirt mit dem Slogan "Delfine sind schwule Haie" hol ich mir evtl. auch.
    es ist doch witzig!
    Aber um auf den Punkt zu kommen:
    Wenn ich als Metaler über Beavis und Butthead lachen kann, und als Schwuler über Nazi-Humor(solange sie von leuten kommen, von denen ich weiss, dass es humor ist), dann könten doch ein paar andere von den Herren schwul aufhören die beleidigte Tucke zu spielen!
    Ich hab schon Schwarze gesehn, die sich mit dem Satz "Ich muss zurück auf meine Baumwollfarm" verabschiedet haben, daran kan man sich mal eine Scheibe abschneiden.
    Und jetzt geht disliken.
  • Antworten » | Direktlink »
#35 chrisProfil
#36 NamruProfil
  • 24.07.2012, 12:51hDortmund
  • Antwort auf #34 von Bahamut
  • den satz mit der beleidigten tucke habe ich mir in meinen vorherigen postings geklemmt. ich werde ja jetzt schon angefeindet, weil ich als offensichtlich weiblich nicht schwul sein kann und somit keine ahnung habe...
    wunderschön, wie die angebliche anonymität des internets so viel schwachfug emporbringen kann. sowohl in den postings hier, als auch in meinem mailfach. *kopfschüttel*
  • Antworten » | Direktlink » | zu #34 springen »
#37 nanak1977Anonym
#38 NamruProfil
#39 schwarzwaldbub
  • 24.07.2012, 13:28h
  • Ja, so ist das eben, wenn man wiederholt aber hartnäckig einen totalen Müll von sich gibt.

    Noch einen Tipp zum Thema "Schwuler Knigge": Ich habe es gar nicht gerne, wenn Creti und Pleti sich berufen fühlen, zu Themen, von denen sie nicht auch nur den leisesten Anflug von einem Schimmer haben - z.B. die Befindlichkeiten schwuler Männer - ihren Stumpfsinn abzuwerfen - insbesondere wenn es sich um "pansexuelle Omnivoren" handelt ("harte Mucke" - ich lach mich kaputt).

    Aber schreibe bitte noch mehr Unsinn - ich möchte gerne weiter über Dich lachen dürfen...
  • Antworten » | Direktlink »
#40 EMP_MerchandiseProfil
  • 24.07.2012, 14:07hLingen
  • Vielen Dank, dass ihr alle uns die Augen geöffnet habt. Wir haben es rein als Fun-Shirt betrachtet. Erst durch eure Mails ist uns bewusst geworden, wie das Wort „schwul“ wahrgenommen wird. Wir möchten uns in aller Form bei euch entschuldigen!! Es war nie unsere Absicht euch zu verletzen oder zu diskriminieren und es tut uns wirklich von ganzem Herzen leid! Das Shirt ist ab sofort nicht mehr bei uns erhältlich und wird schnellstmöglich auch aus unserem Shop entfernt!!

    Petra
  • Antworten » | Direktlink »
#41 WirbelschwirbelAnonym
  • 24.07.2012, 14:21h
  • Und wieder einmal war die Zeit gekommen für eine mittlerweile typisch "schwule" Reaktion, wegen irgendeines völlig unwichtigen, banalen Pillepalles irgendwo in der unendlichen Idiotie des Internets. Diesmal war es kein Browserspiel, kein homophober Shooter wie ihn auch Zwölfjährige basteln können und auch kein unappetitliches Lied über das unsafe Arschficken, nein, wenn wir schon sonst nix reißen können oder großartig ernstgenommen werden; von wegen Ehegleichstellung, Baku Hofberichterstattung oder ignorierte 175 § er Rehabilitierung , dann können wir wenigstens Boykott und aufgeregtes Gezeter. Darüber dass das Abendland plötzlich wieder mal untergeht, wenn jemand von seinem westlich freiheitlichem Recht auf pluralistische Meinungsfreiheit, künstlerischen Selbstausdruck oder schlichter Geschäftemacherei Gebrauch macht. "Mächtiger Wirbel", ich puste auch gleich mal ein paar Seifenblasen in die Luft und wirble danach ordentlich Staub von hinterm Schrank auf. Wie wäre es stattdessen mal mit einer angemessenen Berichterstattung zum Thema Bradley Manning?

    www.freebradleymanning.de/
  • Antworten » | Direktlink »
#42 nightfresh
  • 24.07.2012, 14:39h
  • so, das wär dann erledigt.
    und nun auf zu den fischern und die diskriminierung von schwulen haien, die als delfin verunglimpft werden, bekämpft....

    mann...
  • Antworten » | Direktlink »
#43 FelicitasAnonym
#44 SchorschAnonym
  • 25.07.2012, 01:09h
  • Okay, in Wahrheit ist Tofu natürlich kein schwules Fleisch, sondern widerliches Zeug für verstrahlte Wichtigtuer. Aber das wäre auf einem T-Shirt eben nur halb so witzig.
    Im Grunde ist das Shirt Werbung für Tofu, und jedes geile Stück schwules Fleisch da draußen unter den Lesern sollte sich verbitten, mit dem Zeug verglichen zu werden.
  • Antworten » | Direktlink »
#45 BastiFantastiAnonym
  • 26.07.2012, 16:38h
  • Geht gar nicht.

    Da bekommen Schwule die offen leben nur wieder zu hören wie humorlos und empfindlich wir Schwulen doch sind.

    Und wisst ihr was. Die Leute haben recht.

    Wenn man dieses Geschwafel ernst nehmen würde dann dürfte bei EMP fast kein T Shirt verkauft werden weil sich:

    Männer Frauen, Lesben, Kranke, Ausländer, Deutsche, Atomkraftgegner und und und(Kerngesund das T Shirt hab ich ;)) wegen irgwendwelchen Bullshit beschweren.

    Ich hab dem Team von EMP auch ne bitterböse Nachricht geschickt.

    Und ihr anderen Schwuppen: Hört auf euch wie verdammte Spiesser zu benehmen. Ist ja nicht zum aushalten.

    Genau IHR seid es die Schwule als humorlos usw. in der Öffentlichkeit darstehen lasst mit euren ach so schlimmen Wehwehchen und angeblicher Homophobie wo keine ist weil bei EMP alle auf die Schippe genommen werden.

    Ehrlich: Ich kenne Nazis die haben mehr Humor und können sich sogar "Ein Käfig voller Helden" anschauen.

    Ich bereue es so was von das ich mich je geoutet habe.

    Ihr habt sie nicht mehr alle. Lasst mich mit eurem Scheiss in Ruhe und kümmert euch um Dinge die mir weiterhelfen.
  • Antworten » | Direktlink »
#46 EgoshooterAnonym
#47 andiAnonym

» zurück zum Artikel