Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=17030
Home > Kommentare

Kommentare zu:
14 Jahre Haft für Tötung des schwulen Liebhabers


#1 reiserobbyEhemaliges Profil
  • 27.07.2012, 11:06h
  • Wo sind denn die Kommentare, welche die Todesstrafe und sofortige Abschiebung aller Ex-Jugos fordern – muss ich mir Sorgen machen?
  • Antworten » | Direktlink »
#3 FoXXXynessEhemaliges Profil
#4 Roman BolligerAnonym
  • 27.07.2012, 17:10h
  • Was lese ich da, ein Liebespaar?
    Dieser Richter hat ganz offensichtlich eine merkwürdige Vorstellung von Liebe!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 dfdsfdsAnonym
  • 27.07.2012, 18:04h
  • Blödsinn. Es ist absolut richtig, dass zwischen Totschlag und Mord unterschieden wird, denn das erstere ist eine Affekthandlung im Gegensatz zur geplanten Tötung aka Mord.
    Im Übrigen zeichnet das auch eine sozial entwickelte Gesellschaft aus. In Nordkorea würde wahrscheinlich kein großer Unterschied gemacht.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 saltgay
  • 28.07.2012, 10:02h
  • Sehr geehrter reiserobby,

    wahrscheinlich bleiben die erwähnten Kommentare deshalb aus, weil das Opfer schon 51 Jahre alt war und auch nicht besonders toll aussieht.

    Übrigens sind 14 Jahre für einen Totschlag schon eine lange Strafe. Na ja, wer den wahren Sachverhalt nicht kennt, kann auch das Strafmaß kaum bewerten. Immerhin hat ja auch die Verteidigung auf 12 Jahre plädiert. Somit dürfte der Straftatsbestand also erfüllt sein.

    Ich erinnere mich noch mit Schaudern an meine Kindheit, als mir solche Geschichten vorgelesen wurden um mich vor den furchtbaren Homosexuellen zu warnen.

    Aber auch diese Tat ist nur individuell zu bewerten, was anscheinend ja das Gericht auch getan hat.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel