Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=17056
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Einspruch gegen .gay-Internetadresse


#22 finkAnonym
  • 31.07.2012, 20:47h
  • Antwort auf #18 von daVinci6667
  • guter beitrag, daVinci, danke.

    es ist schon drollig, dass jemand glaubt, man könne "westliche" bildung und "westliche" medien nutzen, die auf dem gedanken der freiheit basieren, dann aber eine deftige zensur drüberstülpen.

    ok, nicht etwa, dass der "westen" völlig frei von zensur wäre - solche schwarz-weiß-malereien sind ja immer gefährlich. aber zumindest macht der "westen" die schere im kopf nicht zum zentralen bestandteil seiner werte. im unterschied zu herrn al-zoman.

    und das absurdeste ist ja, dass niemand irgendwen zwingt, bestimmte internetseiten aufzurufen, während herr a.z. aber der ganzen welt erzählen möchte, was erlaubt sein solle und was nicht. WER will denn also WEM seine werte aufzwingen?

    täter-opfer-umkehr scheint unter religiösen fanatikern ja derzeit der heiße scheiß zu sein...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #18 springen »

» zurück zum Artikel