Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=17107
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Schwule Romanfigur: Vatikan lehnt Botschafter ab


#1 ColumbiaAnonym
  • 07.08.2012, 16:21h
  • Scheiß-Vatikan, was maßen sich diese Katholofaschisten an? Mauer drumherum ziehen und zuscheißen!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 JoelAnonym
#3 MikeleAnonym
#4 GF Pr von PrAnonym
  • 07.08.2012, 17:05h
  • Was wird als nachstes passieren? Eine offentliche Verbrennung des Buches auf dem Petersplatz? Wenn man den Homokaust ganz bewusst vorantreibt, muss man doch nicht zu zimperlich sein und sich an den historischen Beispielen aus den 1930-ern orrientieren, oder?
  • Antworten » | Direktlink »
#5 turkish_gay_1990Profil
  • 07.08.2012, 18:44hPforzheim/Winnenden
  • Typisch Vatikan!!! Wie in den alten Zeiten hat sich in dem kleinsten Staat der Welt so gut wie nichts verändert.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 daVinci6667
  • 07.08.2012, 20:06h

  • Kann mir eigentlich jemand sagen warum es Botschafter für so einen Mini-Staat braucht? Der Vatikan hat eine Fläche von Null (!) Komma Vier Quadratkilometer und gerade mal etwas über 800 Einwohner! Hier könnte viel unnützes Geld gespart werden. Diplomaten sind schließlich teuer!

    Wer tatsachlich im Vatikan in Not gerät und Unterstützung braucht, kann doch die Botschaft seines Landes in Rom aufsuchen! Wer schon mal da war weiß, das man im Vatikan wirklich nur zu niesen braucht und aus Italien hört man ein Salute! herüber!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 MuttikanAnonym
#8 Vati kan nicht mehrAnonym
  • 07.08.2012, 20:44h
  • Antwort auf #7 von Muttikan

  • Muttikan?
    Ne, weder Mutti kann, noch 'Schwester' kann, noch der 'heilige Vati' kann. Die sind doch längst alle impotent!

    Oder was glaubst du woher diese Sexfeindlichkeit denn sonst herkommt? Der geilste Sex an den man sich aus Jugendzeiten noch erinnern kann ist da natürlich besonders teuflisch!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #7 springen »
#9 hugoAnonym
#10 CarstenFfm
  • 08.08.2012, 14:04h
  • Vielleicht sollte wir diesem von Mussolini geschaffenen Kirchenstaat die diplomatische Anerkennung verwegern und gar keinen Botschafter dahin schicken.
  • Antworten » | Direktlink »
#11 Fred i BKKAnonym
  • 08.08.2012, 14:45h
  • Antwort auf #4 von GF Pr von Pr
  • ...Buecherverbrennung geht nicht mehr.....

    ...der Vatikan bedauert sehr , die Ueberwachung von Buechern nicht mehr bewerkstelligen zu koennen....deshalb wurde die Indexliste des Vatikans nicht mehr weiter gefuehrt ...

    (TV Sendung letztes Jahr)

    durch die grossen Mengen von Buechern weltweit und das Medium Internet hat der Vatikan diese
    " Ueberwachung" eingestellt.

    vielleicht tut sich ja das freigestellte klerikale
    Personal nun mehr um kleine " Ministranten " kuemmern.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #4 springen »
#12 alexander
  • 08.08.2012, 21:50h
  • die überhebliche dreistigkeit dieser "grottenolme", ist nur möglich, durch die KNIEFÄLLE aller staaten, die dieses KONSTRUKT für GOTTGEFÄLLIG erachten ???
    die frage stellt sich immer öfter : "warum wird dieses MACHTMONSTRUM weiter hofiert "???

    wenn mir einer erzählen will, es sei die angst vorm fegefeuer (ich rede von politikern und würdenträgern !!!), dann werde ich vor lachen ohnmächtig !!!
    eine gewisse duplizität mit der mafia der letzten 100 jahre, egal in welchem land, lässt sich nicht verleugnen !

    und jeder denkende mensch sieht es auch so !!!

    ich würde gerne die persönliche , private meinung unserer regierenden hören, wenn sie sich unbeobachtet fühlen ? denn ihre "sprüche", glauben sie doch sebst nicht, im gegenteil !!!

    da braucht es keinen heiligen stuhl(gang) !
  • Antworten » | Direktlink »
#13 GF Pr von PrAnonym
  • 09.08.2012, 16:28h
  • Interessanterweise hat eine gewisse Irena Vaisvilaite mehr als einmal ihre Unterstutzung fur 'Baltic Pride 2010' in Vilnius gemacht, und trotzdem im vergangenen Monat zur neuen litauischen Botschafterin im Vatikan geworden. Das konservative Litauen hat eben hervorragende Reputation in Rom, da kann man ein Auge zudrucken.
  • Antworten » | Direktlink »
#15 stephan
  • 14.08.2012, 02:24h
  • Was für ein Kompliment für Maritschow, er darf nicht Botschafter in einer klerikalen, faschistoiden Diktatur werden, einem geklauten und ergaunerten Staat, der nur aus Mussolinis neu entstanden ist und heute besondere Furore macht, weil in seinen Filialen Kinder missbraucht werden.
    Kann man sich irgendwo um so einen Posten bewerben? Ich möchte gerne auch abgelehnt werden und das möchte ich dann mit Urkunde besiegelt und von einem der Kleiderfetischisten überreicht bekommen!
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel