Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=17207
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
CDU-Politiker gegen "Symbolthema" Homo-Rechte


#2 muss halt sein Anonym
  • 20.08.2012, 13:03h
  • Bouffier:

    "Die Väter und Mütter des Grundgesetzes haben erkannt, dass Ehe und Familie die Keimzelle jeder demokratischen Gesellschaft sind."

    "Heute akzeptieren wir, dass es andere Formen des Zusammenlebens gibt, und ich will auch niemanden diskriminieren. Aber das Leitbild für Ehe und Familie sind immer noch Mann und Frau. Und der Staat sollte sich hüten, seine Schutzverpflichtung so einzuebnen, dass nichts mehr von ihr übrig bleibt."

    Kramp-Karrenbauer:

    "Ich glaube, dass die Ehe gerade mit ihrem Grundcharakter, auf natürlichem Wege Leben weiterzugeben, etwas anderes ist."

    "Deswegen muss man sehr genau überlegen, ob entsprechende Forderungen der richtige Weg sind."

    Da beißt die Maus keinen Faden ab:

    "Seit Mussolinis Konzept des stato totalitario durchdrang der faschistische Anspruch alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens bis ins Privatleben. Die Familie hatte mit der Erzeugung von Kindern zum Wachstum der Volksgemeinschaft beizutragen.

    Das Dritte Reich betrachtete die Familie als „Keimzelle des Staates“. Demokratie, Freiheit, Pluralismus und die Trennung von Staat, Ökonomie und Privatsphäre sieht der Faschismus als Bedrohung dieses „organischen Kollektivismus“ an."

    de.wikipedia.org/wiki/Faschismustheorie#Ideologische_bzw._ku
    lturelle_Dimension
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel