Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=17266
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Republikaner beschließen homofeindliches Wahlprogramm


#15 Sich wehrenAnonym
  • 30.08.2012, 08:50h
  • Antwort auf #4 von Thorsten1
  • "(...) Dass die CDU-Konservativen jetzt in Sachen Ablehnung der Homo-Ehe offensichtlich Oberwasser bekommen ..."

    Was soll der Quatsch?

    Schon aufgeben, bevor du überhaupt angefangen hast für deine und unsere Recht zu kämpfen? So nach dem Motto: "Ich armer Schwuler, kann ja doch nichts gegen meine Benachteiligung machen, weil die Schwulen-Gegner sooo mächtig und ich so schwach bin"

    Das ist kompletter Unsinn!

    Nicht die aufgeschreckten Homophoben, die jetzt ihre Felle wegschwimmen sehen und sich deshalb hysterisch versuchen Gehör zu verschaffen, vertreten den "Zeitgeist", sondern Millionen Menschen und Politiker, die es für selbstverständlich halten, dass endlch gleiche Rechte durchgesetzt werden (siehe jüngst in Frankreich, demnächst in Großbritannien und auch bald in Deutschland).

    Wenn ich eines nicht mehr leiden kann, dann ist es dieses jämmerliche Selbstmitleid "man kann ja doch nichts machen", doch kann man! Aber dafür muss man seinen Hintern auch mal hoch kriegen, sich engagieren, schwulenfreundliche Politiker moralisch stärken (anstatt ständig Volker Beck zu beleidigen, der ein mutiger und engagierter Kämpfer für Schwulen- und Lesben-Rechte ist).

    Denn merke:
    Wenn man seinen (politischen) Gegner (also uns) dazu bringt, dass er sich zerstreitet, dann schwächt man ihn und kann ihn leichter besiegen.

    Wehr dich endlich !!!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #4 springen »

» zurück zum Artikel