Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=17302
Home > Kommentare

Kommentare zu:
CDU-Abgeordnete: Homo-Gleichstellung ist "Werbung"


#41 black30prozentAnonym
  • 04.09.2012, 06:12h
  • Antwort auf #30 von Dumme Nuss
  • Meiner liegt bei 123! Es leben die Schwulen!

    Das Foto der Veronika entstammt einem chinesischen Designerladen für Barbienachbildungen.

    Ein Blondinenwitz:

    Eine Blondine und eine Brünette wollen vom Eifelturm springen. Wer ist eher unten?
    Die Brünette, die Blondine muss erst nach dem Weg fragen!

    Anmerkung: Aber hoffentlich tut sie es wirklich!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #30 springen »
#42 black30prozentAnonym
#43 sanscapote
#44 SchattentanzProfil
  • 04.09.2012, 08:11hBerlin
  • Wenn ich mir die Äußerungen der Unionspolitiker durchlese, dann bekomme ich es mit der Angst zu tun. Ist das hier nicht das Land in dem Schwule vergast und noch lange nach dem Ende des NS-Regimes verfolgt wurden?

    Wo bleibt der öffentliche Aufschrei? Man nehme die Zitate und ersetze das H-Wort durch Jude etc. Dann wäre in Deutschland richtig was los. Ich bin wirklich fassungslos, deutlicher hat mir schon lange kein Politiker mehr ins Gesicht gesagt, dass ich ein Mensch zweiter Klasse bin.

    Jedenfalls scheinen wir nicht mehr weit entfernt von russischen Verhältnissen!!!

    Werbung = Einfluss auf die (Kauf-)Entscheidung. Frau Bellmann, in welchem Alter haben Sie sich eigentlich bewusst für ihre Heterosexualität entschieden ?
  • Antworten » | Direktlink »
#45 Fred i BKKAnonym
#46 BinoAnonym
  • 04.09.2012, 09:32h
  • Genau so hat es in Russland auch angefangen.

    Und jetzt marschiert die CDU stramm und mit erhobenem Arm in dieselbe Richtung.

    War ja nur eine Frage der Zeit, bis die CDU sich an ihre Wurzeln erinnert.
  • Antworten » | Direktlink »
#47 TillmanAnonym
  • 04.09.2012, 10:31h
  • Wie lange muss Deutschland eigentlich noch im Klammergriff von Schwarz-Gelb bleiben, eh die Wähler endlich mal kapieren, wie sie von der Regierung verarscht werden.
  • Antworten » | Direktlink »
#48 PascalAnonym
  • 04.09.2012, 11:34h
  • Die CDU/CSU war zwar immer schon unwählbar, aber in letzter Zeit driftet sie immer mehr in den offenen Faschismus ab.
  • Antworten » | Direktlink »
#49 kuesschen11Profil
#50 LuadorfAnonym
  • 15.09.2012, 15:55h
  • Warum nicht gleich im 16. Jahrhundert stehen geblieben Frau Veronika Bellmann.
    Ihre verstaubte Meinung geht einem modern denkenden Bürger am A.r.s.c.h. vorbei.
    Aber was kann man von der CDU auch anders erwarten.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel