Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=17473
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Naidoo & Savas: Schwule Verschwörungstheorien


#1 mediaAnonym
#2 MIZZIAnonym
  • 25.09.2012, 20:45h
  • [Denn der gottesgläubige Sänger und sein Macho-Zweckreimer rufen nach dem Führer: "Wo sind unsere starken Männer, wo sind unsere Führer, wo sind sie jetzt?"]??????????????????????????

    es wurde ja schon in den 80igern langsam immer enger mit dem hirnvolumen (humanistische bildung!) unseres nachwuchses.

    aber was hier an mutierten "vierfruchtmarmeladen" nachgekommen ist, ist nicht nur erschreckend dumm, sondern auch gefährlich, naidoo ist ja auch schon 40 jahre alt und man sollte "weiss gott mehr hirn erwarten dürfen"! hat nur mittlere reife und wollte koch werden, in MANNEM ??? (will damit niemand abwerten, aber hier passt es doch genau !).

    geworden ist aus ihm ein falscher fuffziger, der gierig die kohle scheffelt und sich seinem pharisäertum "hingibt"! ekelhaft die schleimbeule !
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Roman BolligerAnonym
  • 25.09.2012, 20:46h
  • Ich bin gespannt, mit welcher zweifelhaften Entschuldigung sich der "Gutmensch" Naidoo rauszureden versuchen wird. Da werden wohl Ausdrücke fallen wie "aus dem Zusammenhang gerissen", " Missverständnis" oder "Sollte ich damit jemanden verletzt haben, so war das nicht meine Absicht". Oder wird er gar behaupten, er habe damit bewusst und im Interesse der Gay-Community eine Diskussion provozieren wollen?

    Armselig, kann ich da nur sagen.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 MarekAnonym
#5 Naidoo KlonAnonym
#6 RobinAnonym
  • 25.09.2012, 21:13h
  • Ich habe mich immer schon gefragt, was Leute an Xavier Naidoo so toll finden.

    Dieses weinerliche Geheule von dem ist doch keine Musik. Und dann diese pseudoreligiösen Texte.

    Aber dieses Mal ist er echt zu weit gegangen. Dieser Text ist genauso homophob, menschenverachtend und faschistisch wie von den diversen Hass-Sängern, über die immer wieder berichtet wird.

    Das dürfen wir uns nicht gefallen lassen! Das muss Folgen haben!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 25.09.2012, 21:13h
  • Merkwürdiger Text von einem, der vor laufender Kamera Bülent Ceylan auf den Mund knutschte!
  • Antworten » | Direktlink »
#8 SeelenmordAnonym
  • 25.09.2012, 21:14h

  • Fragt sich wer hier die Kindermörder sind und zwar die geistigen. Wer sorgt denn dafür das schwule Jugendliche Depressionen kriegen weil sie in solchen Songs von "coolen" Rappern erniedrigt werden und von anderen Jugendlichen gemobbt werden? Wieviele Jugendliche haben sich schon umgebracht durch Mobbing und erleidete Diskriminierung? Nicht mal die mobbenden Mitschüler sind in erster Linie das Problem sondern ihr scheiss homophobie Rapper die ihr die Kinder darin beeinflusst. Ihr geistigen Brandstifter!
  • Antworten » | Direktlink »
#9 KerouaclyAnonym
#11 rapper sind dummAnonym
#12 FennekAnonym
  • 25.09.2012, 21:23h
  • Tja, nachdem immer wieder Hass-Sänger in Deutschland auftreten durften, haben manche Leute gesehen, dass man damit Geld verdienen kann.

    Das ging schon los, dass Clueso freudestrahlend mit Hass-Sängern auf einer Bühne steht und Kritiker von seinem Management bedroht werden.

    Und jetzt schwingt eben auch der rückgratlose Xavier Naidoo, der Schwule immer schon gehasst hat, auf diesen Zug auf und zeigt seinen Hass und seine totalitäre Gesinnung öffentlich!

    Vielleicht will er sich damit beim Papst beliebt machen, den findet er ja so toll...
  • Antworten » | Direktlink »
#13 FrontlieselAnonym
  • 25.09.2012, 21:24h
  • Antwort auf #10 von söldner
  • Dieses Lied ist nur für Dich.
    Schön, wenn es Dir gefällt.
    Denn es kam so über mich.

    So wie die Nacht über die Welt.
    Schnellt Gefahr aus der Dunkelheit,
    Bin ich zum ersten Schlag bereit.

    Ich bin der erste, der Dich befreit.
    Und einer der letzten, der um Dich weint.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #10 springen »
#14 KerouaclyAnonym
  • 25.09.2012, 21:25h
  • Antwort auf #10 von söldner
  • Was halten Sie eigentlich von ihrem homophoben Titel? Es ist einfach widerlich, sich auf dem Rücken von gesellschaftlichen Gruppen zu profilieren. Homophobie wird in der Sozialwissenschaft zur "gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit" gezählt, zu welcher auch Rassismus, Antisemitismus und Sexismus gehören. Aber Schwule werden immer ausgeklammert...sind ja nur die dummen Schwuchteln, nicht wahr?!

    Wie sollen eigentlich schwule Jugendliche ein gesundes Selbstwertgefühl entwickeln, wenn ihnen permanent vor die Nase gesetzt wird, dass sie minderwertig sind?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #10 springen »
#15 lanzettenAnonym
#16 sorvagAnonym
#17 na dannAnonym
#18 KathileinAnonym
#19 übel übelAnonym
#20 LuthileinAnonym
  • 25.09.2012, 22:31h
  • Antwort auf #18 von Kathilein
  • In den lutherischen Territorien hatte sich das neue Kirchenwesen zur Staatskirche entwickelt.
    Luther fühlte sich von diesem Zeitpunkt an nicht mehr als mutiger Einzelkämpfer, als Professor oder Prediger, sondern als verantwortlicher Kirchenmann und Dogmenwächter, so dass in dieser Phase seines Lebens nicht die Theologie, sondern der auf die Landeskirche übergegangene Staatsschutz für die allein wahre Religion zum Nährboden für seine Intoleranz gegenüber Juden wurde.

    Bei der Durchsetzung der von ihm aus der Bibel erschlossenen Glaubenswahrheiten auf politischer Ebene standen ihm im eigenen Umkreis, so glaubte Luther jedenfalls, vor allem Juden im Wege.

    Luther argumentierte nun nicht mehr exegetisch, sondern nahm die alte mittelalterliche Judenfeindschaft wieder auf.

    Selbst vor Anspielungen auf "Ritualmorde" scheute er nicht zurück, obwohl er früher derartigen Anschuldigungen selbst energisch entgegengetreten war.

    Wider besseren Wissens erregte er sich über jüdische Brunnenvergiftung und darüber, dass Juden christliche Kinder gestohlen und ermordet haben sollten, um deren Blut für religiöse Zwecke zu gebrauchen.

    "Sie bleiben gleichwohl im Herzen unsere täglichen Mörder und blutdürstigen Feinde.

    Solches beweisen ihr Beten und Fluchen und soviel Historien, da sie Kinder gemartert und allerlei Laster geübt, darüber sie oft verbrannt und verfolgt sind."
  • Antworten » | Direktlink » | zu #18 springen »
#22 BurgerBerlinProfil
#23 RealTruthAnonym
#24 kuesschen11Profil
  • 25.09.2012, 23:38hFrankfurt
  • Zeigt Naidoo jetzt sein wahres Gesicht?
    Ich bin geradezu geschockt über diese homophoben Angriffe.
    Solche Texte sind jenseits der Realität. Jeder Soziologe weiß, dass Kindesmissbrauch ein eigenständies Thema ist und nichts mit sexueller Orientierung zu tun hat.
    Solch ein Album kann man nur boykottieren, denn diese Sänger verletzen damit Menschengruppen.
    Das geht zu weit!

    Das ist wirklich ein Fall für die Staatsanwaltschaft. Wie tief will dieser Sänger noch fallen mit diesen derben Texten?
  • Antworten » | Direktlink »
#25 Martin28a
  • 25.09.2012, 23:58h

  • Naidoo ist so nicht mehr für voll zu nehmen
    Gut das das jetzt mal rauskommt

    Einfach den Typ links liegen lassen und fertig
  • Antworten » | Direktlink »
#26 David JacobAnonym
  • 26.09.2012, 00:06h

  • Zum Würgen wenn man so was liest! Ein shitstorm vom Feinsten ist da angesagt! Wenn ich bitten darf meine liebe queer-Community
  • Antworten » | Direktlink »
#27 LorenProfil
  • 26.09.2012, 00:25hGreifswald
  • Oliver Marquart von rap.de meint:

    "Den Tiefpunkt erreicht das Album mit einem sicherlich gutgemeinten Hidden Track, der sich mit angeblichen satanistischen Ritualmorden an Kindern befasst und das ganze zu einer Verschwörung drastischen Ausmaßes hochstilisiert. Schon, dass Xavier in seiner ungewohnt drastisch formulierten Strophe mal eben Kinderschänder mit Schwulen gleichsetzt ("Warum liebst du keine Möse?"), stößt unangenehm auf.

    Befasst man sich zudem etwas näher mit dem Thema, so stößt man auf allerlei fragwürdige Verschwörungsblogs, darunter auch solche, die beispielsweise auch der Hohlwelttheorie anhängen, sowie eine sehr reißerisch gemachte Doku. Zudem ist die Ritualmordlegende keineswegs neu, bereits in der Antike und im Mittelalter wurden bestimmte Völker und/oder Glaubensgemeinschaften mit dem Vorwurf belegt, zu rituellen Zwecken Kinder zu töten. Man fragt sich, warum die beiden sich nicht stattdessen greifbareren und gesellschaftlich drängenderen Problemen widmen. Und wenn es schon unbedingt um Kinderficker gehen muss - wie wäre es denn mal mit einem Song über die Vorliebe vieler deutscher Rapper für minderjährige Groupies?"

    Ja, warum eigentlich nicht?
  • Antworten » | Direktlink »
#28 sanscapote
  • 26.09.2012, 00:26h
  • Weshalb ist Naidoo in Frankreich kaum bekannt?

    Das kann er sich an den 5 Fingern ablesen!
  • Antworten » | Direktlink »
#29 Dr Axel StollAnonym
#30 MelmacAnonym
  • 26.09.2012, 01:42h
  • Wenn mein Freund und ich Langeweile haben gehen wir ein bischen Ritual morden, aber wer macht das nicht?

    Gibt übrigens auch Leute in Deutschland die sind der Überzeugung das Außerirdische regelmäßig Menschen für experimentelle Zwecke in ein Ufo entführen und anschließend wieder zurück bringen, natürlich so geschickt das es die Umwelt nicht mitkriegt.

    www.youtube.com/watch?v=-BPIMAs6BAw

    Ob bei Aliens auch die schwulen Aliens die bösen sind?
  • Antworten » | Direktlink »
#31 FragwürdigAnonym
  • 26.09.2012, 01:45h
  • "Warum liebst du keine Möse?"

    1. Warum liebt er keine Schwänze obwohl er selber einen hat?

    2. Es gibt mit Sicherheit genug Männer die die "Mösen" von kleinen Mädchen total doll lieben. Ist das dann weniger schlimm?
    Offenbar ja.
  • Antworten » | Direktlink »
#32 StretchingmasterProfil
  • 26.09.2012, 06:25hEssen / Holsterhausen
  • Die beiden wissen ganz genau was sie da vom Stapel gelassen haben.

    Sie mussten diesen Song eben versteckt unter das Volk bringen. Ganz öffentlich wären sie ja sofort zerrissen worden. Aber versteckt auf einem Album...

    Die wissen schon wie sie es machen müssen.

    Und das sollen Vorbilder sein?

    Ich mochte dieses weinerliche Weichei Naidoo mit seinen pseudo-christlichen Heulbojen-Songs noch nie. Bis jetzt hab ich ihn immer nur links liegen lassen. Jetzt überlege ich ob ein aktiver Boykott angesagt wäre.

    Schönen Tag noch
  • Antworten » | Direktlink »
#33 antosProfil
  • 26.09.2012, 06:27hBonn
  • Scheiße scheint ja, so wie das Göttliche, immer schon offenbar zu sein - bevor man reintritt und sich ärgert. - Schon 2010 plappert Naidoo in einem Interview der Mainpost anlässlich der kirchlichen Mißbrauchsfälle von den 'furchtbaren' Fragen, die einzelne mutige Aufklärer [er eventuell?] in unserer von Auflösung und Chaos bedrohten Gesellschaft zu stellen hätten.

    "Glauben Sie, die Kirche kann sich von all den Skandalen je wieder erholen?

    Naidoo: Ich glaube nicht. Wenn man weiterbohrt, werden Dinge ans Licht kommen, die so bisher niemandem bewusst waren. Ich vermute vieles nur, aber in einem bin ich mir sicher: Die Vergehen, die jetzt aufgedeckt werden, sind nur die Spitze des Eisbergs.

    Was meinen Sie damit?

    Naidoo: Die aktuellen Missbrauchsfälle sind noch lange nicht das Schlimmste. Was meiner Meinung nach dahintersteckt, sind uralte Rituale, die unter dem Begriff „rituelle Kindesmisshandlung“ bekannt sind. Dazu gehören Missbrauch, aber auch Kindesopferungen. Wenn es uns jetzt nicht gelingt, die richtigen Fragen zu stellen – auch wenn sie noch so furchtbar sind – kommt das für mich einer totalen Kapitulation gleich. Ich glaube allerdings nicht, dass unsere Gesellschaft schon jetzt für solche Fragen bereit ist."

    www.mainpost.de/ueberregional/kulturwelt/kultur/Xavier-Naido
    o-im-Interview-Was-zaehlt-ist-der-Wille;art3809,5585215


    Wie beruhigend, dass er schon in den Startlöchern steht und CDs verkauft, auch wenn die "Unsere-Gesellschaft" noch nicht bereit ist. Wenn man dann irgendwann mal glaubt, es ginge gar nichts mehr, kommt Xavier als Lichtlein daher.

    Woran liegt es eigentlich, dass Vorstellungen wie die einer großen Kinderfickerverschwörung eine solche Anziehungskraft haben?

    PS: Bin ich sehr erbsenzählerisch, wenn ich auf die merkwürdige Artikel-Überschrift hinweise? Es geht hier doch nicht um 'schwule Verschwörungstheorien', es geht - wenn überhaupt - um die Theorie oder Vorstellung einer schwulen Verschwörung.
  • Antworten » | Direktlink »
#34 sanscapote
  • 26.09.2012, 07:31h
  • Antwort auf #33 von antos
  • Die schwarze Main-Post im schwarzen Wuerzburg, wo es noch bis in die 1990Jahre ausserhalb des "Husarenwaeldchens" unmoeglich war, eine schwule Szene zu erleben, laesst sich auf die Beziehung dieses homophoben Saengerlings ein!

    Natuerlich hat sein nicht verarbeitetes Erlebnis mit dem Gaertner seiner Tante etwas mit den Songtexten zu tun. Weshalb hat ihn der Pope in Rom oder der alte Mann mit Bart nicht davor bewahrt? Und es ist natuerlich, dass er selbst weitere Anteile an einem Kindesmissbrauch hat. Die Songtexte sind verwerflich und mit nichts zu entschuldigen. Homophobes Schrankgehabe.

    Was ihn auf die Idee bringt, die Festung ueber Wuerzburg und dem Main, sei eine gute Kulisse blablabla, bedeutet dass er in frueheren Zeiten an der Verdeckelung von Thingstaetten unserer keltischen Vorfahren beteiligt war und jeder Taeter kommt irgendwann zum Ort seiner Taten zurueck - auch ein X.N.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #33 springen »
#35 immoAnonym
  • 26.09.2012, 09:19h
  • Ein „Musikpark“ auf dem Gelände der ehemaligen Taylor Barracks ist ihre Vision: mit Probebühne („Warum sollen Metallica nicht in Mannheim proben?“), Konzerthalle, mit Produktionsstätten für TV-Musikshows, aber auch Soaps, und mit einem Hotel. „Zehn Jahre committen“, würde er sich dafür mit Geschäftspartnern schon, sagt Xavier Naidoo, „anders als bei der Musik, die plumpst immer so raus.“

    Dafür hat er, gemeinsam mit seinem Produzenten und Keyboarder Michael Herberger, sogar die eigene Band verlassen: Statt um Auftritte mit den Söhnen Mannheims kümmern sich die beiden vorerst um Konversion.

    www.fr-online.de/panorama/nach-abzug-der-us-armee-mannheim-s
    oll-schoener-werden,1472782,16756240.html
  • Antworten » | Direktlink »
#36 vulkansturmAnonym
  • 26.09.2012, 09:32h
  • Ich bin echt erschüttert, da ich manche Songs von Naidoo gerne gehört habe. Aber der ideologische Hintergrund dieses Songs, der gefährlichen Nazi-Ideologien ähnelt, schockiert. Das Motiv von einer Weltverschwörung von geheimen Freimauerlogen allein, dazu der Wunsch nach einem starken Führer.
    Das vermengt sich anscheinend mit einem persönlichen Trauma durch die eigene Mißbrauchserfahrung. Sexuelle Gewalt an Mädchen scheint es nicht zu geben. Da würde ja auch die Aufforderung, die sexuelle Orientierung zu wechseln, nichts nützen. Überhaupt wird die sexuelle Orientierung für Gewalt gegen Kinder verantwortlich gemacht.
    Und ganz abstrus, daß diese schwule Weltverschwörung Föten töten soll. Sicher sind Schwule auch für Abtreibungen verantwortlich zu machen.
    Es fehlt eigentlich nur noch das Motiv von einer jüdischen Weltverschwörung. Wahrscheinlich trauen sie sich nur noch nicht ihren Antisemitismus offenzulegen.
    Mein Gott, da ist Bushido doch erheblich harmloser, bei dem steckt jedenfalls nicht soviel
    ideologischer gefährlicher Verschwörungstheorie-Wahn dahinter
  • Antworten » | Direktlink »
#37 AntischallAnonym
  • 26.09.2012, 10:11h
  • Schade eigentlich, dass ich mich nicht wirklich an einem Boykott beteiligen könnte, da ich die akustische Umweltverschmutzung des X.N. ohnehin nie kaufen würde.

    Ich habe mich schon länger gefragt, wieviele eigentlich nicht depressive Menschen sich möglicherweise durch zuviel Konsum dieses nervtötenden Gewimmers (das leider viel zu oft im Radio lief) zum Selbstmord haben hinreißen lassen? Frei nach dem Motto: "Wenn ein Lied seine Lippen verlässt, dann nur, damit du Schmerzen empfängst". Fiele das dann auch unter "Ritualmorde"? Zumindest hat man gelegentlich den Eindruck, dass Xavier immerhin vom Gedanken an Gottes Schwanz ganz ekstatisch wird... Mir jedenfalls wurde schon öfter mal schlecht bei dem, was er abließ. Aber dass der so ein Widerling ist, war mir bisher nicht klar, insofern muss ich vielleicht dankbar sein, dass er sich endlich offiziell als Irrer geoutet hat, was ihn mir hoffentlich künftig im Radio erspart. Schade nur, dass sie zu vorsichtig waren, dem rausgeplumpsten Haufen (ich höre geradezu das Platschgeräusch) einen Namen zu geben.

    Bei den "Beweisen" für irgendwelche abenteuerlichen Theorien muss ich immer an Heinz Rudolf Kunzes "Das All ist deutsch" denken:
    "Sie sind gelandet
    ...
    36 Bilder
    von Bielefeld bei Nacht
    ein leerer Himmel drübergebeugt
    ...
    die haben mich restlos überzeugt
    ...
    perfekte Tarnung
    auf Fotos sieht man sie nicht"
  • Antworten » | Direktlink »
#38 lesMam
#39 schnittstellenAnonym
  • 26.09.2012, 10:27h
  • Antwort auf #36 von vulkansturm
  • "...„Der Kopf“ der Söhne Mannheims, Xavier Naidoo, sieht eine sehr enge Verbindung zwischen dem in Israel, insbesondere in Jerusalem, herrschenden Nahostkonflikt und den in der biblischen Literatur beschriebenen letzten Krieg bei Harmagedon...."

    "....Nach der christlich-zionistischen Endzeitlehre, die sich aus dem traditionellen Chiliasmus und dem Dispensationalismus des 19. Jahrhunderts entwickelt hat, werde es am Ende der Zeiten zur gewaltigen Völkerschlacht in Armageddon (= Megiddo) kommen. Die Nationen, die versucht haben, den Staat Israel auszulöschen, würden durch den nun auf dem Ölberg in Jerusalem wiederkommenden Jesus Christus zurückgeschlagen. Weil hier die Juden Jesus als ihren politischen Befreier erlebten, würden sie ihn kollektiv als ihren eigenen Messias anerkennen. Nun beginne das Tausendjährige Reich (= Millennium), in dem Jesus Christus als neuer jüdischer König über die Erde herrsche. Dieses Endzeitszenario erklärt, warum christliche Zionisten die Nahostgeschehnisse beobachten und jede israelfeindliche Äußerung eines arabischen oder islamischen Präsidenten kritisch beurteilen...."

    oder so:

    »Exodus. Movement of Jah People. Send us another brother Moses from across the Red Sea.«

    www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/1242
  • Antworten » | Direktlink » | zu #36 springen »
#40 finkAnonym
  • 26.09.2012, 10:41h
  • wenn man schon nicht in der lage ist, vollständige sätze mit korrekter grammatik zu formulieren, warum dann nicht auch gleich noch inhaltlichen schwachsinn darin verpacken? hier fügen sich form und inhalt in höchster vollendung ineinander.
  • Antworten » | Direktlink »
#41 yo yo yoAnonym
  • 26.09.2012, 10:54h
  • Antwort auf #39 von schnittstellen
  • Bush, Gog and Magog [Naidoo?]

    Just when you thought it couldn't get crazier, a well-sourced story claims Bush invaded Iraq because of Bible prophecies

    President Jacques Chirac wanted to know what the hell President Bush had been on about in their last conversation. Bush had then said that when he looked at the Middle East, he saw "Gog and Magog at work" and the biblical prophecies unfolding. But who the hell were Gog and Magog? Neither Chirac nor his office had any idea. But they knew Bush was an evangelical Christian, so they asked the French Federation of Protestants, who in turn asked Professor Römer.

    www.guardian.co.uk/commentisfree/andrewbrown/2009/aug/10/rel
    igion-george-bush
  • Antworten » | Direktlink » | zu #39 springen »
#42 ichfrageAnonym
  • 26.09.2012, 11:23h
  • Sagt mal, ist es nicht irgendwie illegal, wenn er die Kontrolle des Liedes auf der CD umgeht, indem er es versteckt? Es gibt sehr viele Lieder und ganze CDs von Rappern, die in Deutschland nicht im Laden verkauft werden dürfen. Kann man seine CD nicht nachträglich mit dem Wissen um den Song nochmal prüfen und indizieren lassen?
  • Antworten » | Direktlink »
#43 So nichtAnonym
  • 26.09.2012, 11:29h
  • Xavier Naidoo hat ausgesprochen, was seit jeher in seinem Kopf herumspukte und da ist mit Sicherheit noch mehr an menschenverachtendem Schwachsinn vorhanden, man muss es nur herauskitzeln: Antisemitismus, Rassismus (es gibt ihn auch gegen Weiße), Frauenverachtung etc.

    Es ist wohl unerheblich, ob ich die Musik dieses ständig jammernden und wenig talentierten Möchtegern Profis mag oder nicht (ich konnte sie noch nie leiden), wichtiger ist, dass wir ihm diese widerlichen Unterstellungen und pauschalen Anwürfe nicht durchgehen lassen.

    Da kommt er nicht mehr 'raus (denn für so etwas gibt es keine Entschuldigung) und ich werde jeden TV-Auftritt dieses Idioten künftig mit einem Aufruf zum massenhaften Verfassen von Protest-Mails und Briefen an die jeweilige Fernsehredaktion begleiten.
  • Antworten » | Direktlink »
#44 kuesschen11Profil
  • 26.09.2012, 11:34hFrankfurt
  • Bin gespannt, wie Naidoo sich bei künftigen Interviews da wieder herausreden will?!

    Diese Texte gehen in Richtung Hasskriminalität,
    dafür gibt's keine Entschuldigung!

    Was bilden sich beide Sänger überhaupt ein, wer sie sind?
  • Antworten » | Direktlink »
#46 Carlos PAnonym
  • 26.09.2012, 12:02h
  • Diesem Esoterik-Fritzen Xavier Naidoo ist der Erfolg zu Kopf gestiegen.

    Der denkt wirklich, er befände sich auf einem Kreuzzug gegen Homosexualität und alles andere, seiner Meinung nach, unchristlichen Verhalten.
  • Antworten » | Direktlink »
#47 vor ortAnonym
#48 David77Anonym
  • 26.09.2012, 12:29h
  • Antwort auf #42 von ichfrage
  • Das ist doch alles inszenierte, billige PR - der Song ist nicht versteckt drauf um einer möglichen Zensur zu umgehen, sondern die ganze Aufregung, die ganze Diskussion um einen versteckten Song macht einen durchschnittlichen oder schlechten Song zu etwas "besonderes" und heizt nur die Nachfrage an.
    Das wurde früher schon so gemacht (Guns N Roses versteckten 1993 ein Cover eines Songs vom Mörder Charles Manson) und hat funktioniert.
    Jetzt wollen wahrscheinlich auch diejenigen den Song hören die nichts mit Naidoo am Hut haben - alle regen sich auf und die Macher freuen sich über die Aufmerksamkeit, die es eigentlich nicht wert ist.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #42 springen »
#49 lucdfProfil
  • 26.09.2012, 12:32hköln
  • Naidoo & Savas! Wenn das dem aktuellen Zeitgeist entspricht, was ich leider glaube, dann müssen wir uns warm anziehen!
  • Antworten » | Direktlink »
#50 rangeAnonym
  • 26.09.2012, 12:35h
  • Antwort auf #48 von David77
  • Naidoos Debütalbum Nicht von dieser Welt verkaufte sich seit 1998 über eine Million Mal. Seine drei weiteren Soloalben Zwischenspiel – Alles für den Herrn (2002), Telegramm für X (2005) und Alles kann besser werden (2009) erreichten ebenfalls Platz eins der deutschen Albumcharts.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #48 springen »
#51 GeraldAnonym
#52 bengtAnonym
  • 26.09.2012, 12:46h
  • Antwort auf #41 von yo yo yo
  • "...Bush, Gog and Magog [Naidoo?]..."

    ’. Von unseren düsteren Visionen, sind schon einige gekommen, Wer nicht sieht, dass hier Armaggedon ist, der sieht verschwommen. IZ ON! Heißt soviel wie: JETZT GEHT’S LOS! IZ ON! Nehmt eure Hände aus ihrem Schoß! IZ ON! Heißt: JUNGS, WIR SCHLAGEN LOS! IZ ON! Heißt: Das Tier, wird in diesen Tagen groß! IZ ON! Heißt nicht: WAS MACHEN WIR BLOSS? IZ ON! Das Biest bekommt den tödlichen Stoß! IZ ON! Bring it on, we’ve been waiting so long! IZ ON! IZ ON! Around the globe, IZ ON! I know, IZ ON! We know where to go, IZ ON! Rock ’n’ Roll! IZ ON! Around the globe, IZ ON! I know, IZ ON! I know IZ ON!”

    (Quelle: Söhne Mannheims – IZ ON)
  • Antworten » | Direktlink » | zu #41 springen »
#53 David77Anonym
#55 InformatikerAnonym
  • 26.09.2012, 13:41h
  • Egal, ob Xavier Naidoo, Clueso oder Buhido:

    Alle dasselbe homophobe Pack, das Kunstfreiheit missbraucht, um ihre menschenverachtenden Ideologien zu verbreiten und sich auf Kosten anderer zu bereichern.

    Ich würde niemals irgendwo hingehen, wo die auftreten oder Musik von denen kaufen. Und ich werde auch ganz sicher nicht "The Voice of Germany" schauen, wo Xavier Naidoo wieder mal die Chance zur Selbstbeweihräucherung bekommt...
  • Antworten » | Direktlink »
#56 tondarProfil
#57 MannheimerAnonym
  • 26.09.2012, 13:46h
  • Auch wenn Xavier Naidoo verucht, die Verbrechen seiner Jugend ungeschehen zu machen, indem er jetzt besonders fanatisch der totalitären Ideologie der Kirche folgt, so wird er das dennoch nie ungeschehen machen können.

    Und es gibt noch genug Leute, die wissen, was er auf dem Kerbholz hat und die sich auch von den Drohungen seiner Anwälte nicht einschüchtern lassen...
  • Antworten » | Direktlink »
#58 Lapushka
  • 26.09.2012, 14:10h
  • "Warum liebst du keine Möse, weil jeder Mensch doch aus einer ist?"

    Wieso sind dann nicht alle Frauen lesbisch, Herr Naidoo? Und wieso lieben Sie keine Schwänze obwohl Sie selbst einen haben und wieso lieben Sie keine Eier obwohl Sie doch aus zweien herausgekommen sind bevor Sie es sich in Ihrer Mutter häuslich eingerichtet haben?
  • Antworten » | Direktlink »
#59 MarionAnonym
  • 26.09.2012, 14:26h
  • Habe den Text grad mal transkribiert, die Zeile mit der Stadt verstand ich nicht ganz, ebenso die mit den Bruderschaften, der Rest dürfte stimmen!

    XAVAS: Lied vom Leben (ab 04:03)

    ich schneide euch jetzt mal die Arme und die Beine ab
    und dann fick ich euch in den Arsch
    so wie ihr's mit den Kleinen macht
    ich bin nur traurig und nicht wütend
    trotzdem will ich euch töten
    ihr tötet Kinder und Föten
    und ich zerquetsch euch die Klöten

    ihr zeigt doch keine Größe
    und eure kleinen Schwänze nicht im Griff
    warum nimmst du keine Möse?
    weil jeder Mensch doch aus einer ist

    wo sind unsere Helfer?
    unsere starken Männer?
    wo sind unsere Führer?
    wo sind sie jetzt?
    wo sind unsere Kämpfer,
    unsere Lebensretter,
    unsere Fährtenspürer?
    wo sind sie jetzt?

    die Stadt streikt und
    sie treffen sich im Keller und rasten aus
    zelebrieren den Sattelschrein
    lasst ihn raus
    wir liefern dir ein Opfer
    gerade nackt im Rausch
    niemand will drüber reden
    wenn die Treibjagd beginnt
    ziehen sie los um zu wildern
    denn ihr Durst ist unstillbar
    und schreit nach nem Kind
    okkulte Rituale besiegeln den Pakt der Macht
    mit unfassbarer Perversion werden Kinder und Babies abgeschlachtet

    Teil einer Loge
    getarnt unter Anzug und Robe
    sie schreiben ihre eigenen Gebote
    Bruderschaften errichten aus Wein
    sie fühlen sich sicher und überlegen
    posieren vor uns und lächeln ins Blitzlicht
    frei von jeglicher Empathie
    gefühlslose Bestien
    erklären sich zu Göttern
    durch's Übertreten von Grenzen
    jonglieren mit der Macht
    präsentieren sie auf Bühnen
    doch sie können nur solang spielen
    wie wir uns nicht informieren

    Wo sind die Kämpfer hin?

    wo sind unsere Helfer?
    unsere starken Männer?
    wo sind unsere Führer?
    wo sind sie jetzt?
    wo sind unsere Kämpfer,
    unsere Lebensretter,
    unsere Fährtenspürer?
    wo sind sie jetzt?

    wo sind unsere Helfer?
    unsere starken Männer?
    wo sind unsere Führer?
    wo sind sie jetzt?
    wo sind unsere Kämpfer,
    unsere Lebensretter,
    unsere Fährtenspürer?
    wo sind sie jetzt?

    Toneinspieler Interview (Szene aus franz. Film?!):
    Frau: Was mich an seinen Worten besonders schockierte, der Kleine sagte:
    „Papa hat sich verkleidet, aber ich habe sofort seine Stimme erkannt.“
    Und, Robert sprach auch von Tieropfern, aber auch von Kindern.
    Er hat sehr viele Dinge mimisch dargestellt.
    Interviewerin: Er hat gesagt, es wurden Kinder geopfert?
    Frau: Er hat nicht die Worte „Kinder geopfert“ benutzt. Er hat gesagt, sie haben ihr Blut tropfen lassen und sie beerdigt.
  • Antworten » | Direktlink »
#60 LanzAnonym
#61 Leo GAnonym
  • 26.09.2012, 14:38h
  • Aha, und ich dachte immer die Söhne Mannheims reichen sich gegenseitig nicht nur die Mikrofone.
  • Antworten » | Direktlink »
#62 finkAnonym
  • 26.09.2012, 14:42h
  • Antwort auf #44 von kuesschen11
  • "Bin gespannt, wie Naidoo sich bei künftigen Interviews da wieder herausreden will?!"

    na, für solche situationen hat sich doch schon eine strategische sprachregelung herausgemendelt. der satz muss heißen: "es tut mir leid, wenn meine worte missverstanden worden sind und sich jemand diskriminiert gefühlt hat."

    zwischen den zeilen sagt das nämlich (und das ist der trick dabei): "voll lästig, dass diese überempfindlichen schwuppen mir jetzt die worte im mund verdrehen und mich, den beschützer der witwen und waisen, so unfair öffentlich angreifen. das eigentliche opfer bin hier ausschließlich ICH!"
  • Antworten » | Direktlink » | zu #44 springen »
#63 macroAnonym
#64 examinerAnonym
#65 FlexAnonym
  • 26.09.2012, 15:25h
  • Antwort auf #59 von Marion
  • "warum nimmst du keine Möse?
    weil jeder Mensch doch aus einer ist"

    Er ist als Junge von einem Mann missbraucht worden. Mag sein das er an sein persönliches Erlebnis denkt und das er sich bei obriger Textzeile auf Päderasten ( Männer die auf Jungen orinetiert sind) bezieht und Schwule gar nicht gemeint sind.

    Man sagt das einige Frauen die vergewaltigt werden einen pauschalen Hass auf Männer entwickeln, vielleich hat er einen pauschalen Hass auf Päderasten entwickelt.
    Vielleicht hat er die Sätze extra zweideutig gewählt, das es nach einer Vermengung von Homosexualität mit Pädophilie aussieht, er aber zurnot noch behaupten kann er meine keine Schwulen.

    So oder so ändert das nichts an dem Hasstext des Liedes. Man darf Menschengruppen nicht derart diskriminieren und in ihrer Würde verletzen. Keiner kann etwas für seine sexuelle Orientierung. Die meisten Päderasten würden nie einem Kind schaden. So ein Song ist ein verbaler Schlag ins Gesicht für sexuelle Minderheiten.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #59 springen »
#66 christkindAnonym
#67 userer
  • 26.09.2012, 16:01h
  • Antwort auf #32 von Stretchingmaster
  • Stretchinmaster schreibt: "Ich mochte dieses weinerliche Weichei Naidoo mit seinen pseudo-christlichen Heulbojen-Songs noch nie."

    Wieso pseudo-christlich? Nix "pseudo"! So und nicht anders sind sie doch, die unsere nächstenliebenden Christen: weinerlich, hasserfüllt und gewalttätig gegen alle, die nicht so sind wie sie.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #32 springen »
#69 alexander
#70 kuesschen11Profil
  • 26.09.2012, 18:49hFrankfurt
  • Antwort auf #62 von fink
  • Ja, so könnte die Sprachregelung in etwa ausfallen.

    Das ändert jedoch nichts an der Tatsache, dass Naidoo Menschengruppen diffamiert und diskriminiert, die mit seinen Inhalten, wie sie im Song vorkommen, grundsätzlich nichts zu tun haben.

    Der Songtext ist unterste Schublade, faschistoid und die Vorstufe zur Gewalt.

    Wenn der Sänger in dieser Form sein Trauma, falls es überhaupt eines ist, aufarbeiten will, dann ist dies der falsche Weg.

    Betet für diesen armen Menschen, er braucht psychotherapeutische Hilfe.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #62 springen »
#71 ThisisyourtimeProfil
  • 26.09.2012, 18:52hDarmstadt
  • ohne Worte.... das verschlägt einem echt die Sprache.....
    ich frage mich was ihn da geritten hat.....
    das passt so überhaupt nicht zu dem was man von ihm kennt....
    ist er sich dessen überhaupt bewusst??????????
  • Antworten » | Direktlink »
#72 TwistAnonym
  • 26.09.2012, 19:03h
  • Ich glaub ihr vesteht das falsch. Es geht wohl eher GEGEN die katholische Kirche (mit den Kinderschändungen) und später dann auch um die Scheinheiligkeit von Politiker u.a.

    Hier der Beweis:

    www.youtube.com/watch?v=zUEe5pzP--s&feature=related

    Ihr seid wie ein Mob, dem man nur ein "homophob" vor die Füße wirft und ihr stürzt euch drauf.
  • Antworten » | Direktlink »
#73 hnfanAnonym
#75 alexander
  • 26.09.2012, 19:18h
  • Antwort auf #72 von Twist
  • da ist nichts falsch zu verstehen, allein sein jesusgedudel ist unerträglich verlogen und entbehrt jeder grundlage ! und das hat mit homophob nun wirklich nichts zu tun !

    (die nummer : der gärtner war's, scheint mir auch unglaubwürdig, eher mal schniedel rubbeln ?)
  • Antworten » | Direktlink » | zu #72 springen »
#76 Twist IIAnonym
#77 XDASAnonym
  • 26.09.2012, 19:25h
  • Ich kann mich nur anschließen:
    solche Hass-Sänger wie Xavier Naidoo und alle Sendungen, Veranstaltungen, etc. wo der mitwirkt, sollte man boykottieren (z.B. auch demnächst die Casting-Show Voice of Germany).

    Das ist das mindeste was man tun kann und das sollte man auch tun!
  • Antworten » | Direktlink »
#78 besserAnonym
#79 NicoAnonym
#80 MariaAnonym
#81 -hw-Anonym
  • 26.09.2012, 19:46h
  • „Nenn mich ruhig einen Staatsfeind
    Denn ich weiß nicht, ob er es gut meint.
    Oh Mann, ich gönn ihm seine Auszeit
    Damit die Steuerlast mal ausbleibt
    Und man die Scheisse aus ihm raustreibt!
    Denn jeder Staat
    außer dem Ameisenstaat
    ist mein Feind.
    Hier ist jeder gemeint
    Kommunisten-, Nationalisten-, Kapitalistenschwein
    Es tritt ein Ende ein
    [...]
    Ich guck der Hure Babylon nicht gerne unter den Rock
    Ich bin sicher wir werden sehen,
    wie sich die Dinge für immer drehn.
    Denn die Tage sind gezählt,
    dann stirbt das Babylon System.“

    (Söhne Mannheims: Babylon System. Noiz 2004)

    Er empfindet den sozialen und demokratischen Rechtsstaat als "Steuerlast".

    „Zehn Jahre committen“, würde er sich dafür mit Geschäftspartnern schon, sagt Xavier Naidoo, „anders als bei der Musik, die plumpst immer so raus.

    www.fr-online.de/panorama/nach-abzug-der-us-armee-mannheim-s
    oll-schoener-werden,1472782,16756240.html
  • Antworten » | Direktlink »
#82 babeAnonym
#84 alexander
  • 26.09.2012, 21:15h
  • Antwort auf #76 von Twist II
  • sorry, aber es geht mir am allerwertesten vorbei, für was, wen, oder speziell für die kindlein, um nicht zu sagen föten, diese "männlich starke heulsuse" säuselt !!! wen interessiert dieser mittelmäßig begabte, angebliche soulsänger überhaupt ??? was interessiert mich seine DENKE über religionen ? ein "libidösmarketingter dödel", der glaubt eine "marktlücke" gefunden zu haben ?
    wenn seine botschaft (die jesusliebelei!) auch nur ansatzweise ernst gemeint wäre, würde er nicht so dümmlich arrogant daherkommen ! genau das widerspricht der haltung von jesus zutiefst und bekanntlich ahmt mein sein "idol" nach !
    wenn man aus mannheim kommt und soul singt, dann heisst man joy fleming ! die kann's und ist auch menschlich einfach toll !!!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #76 springen »
#85 herve64Ehemaliges Profil
  • 26.09.2012, 22:04h
  • Ich stell mal in Anspielung auf dieen Titel die Frage "Wo sind hier unsere Vertreter?" (vom LSVD) Wenn man schon gegen jamaikanische Hasssänger (mit Recht) vorgeht, dann ist es nicht mehr als Recht und billig, vor der eigenen Haustüre zu kehren und gegen eigene homophobe Hasssänger vorzugehen.
  • Antworten » | Direktlink »
#86 goddamn liberalAnonym
#87 GottAppAnonym
  • 27.09.2012, 08:03h
  • hm...wie war das...der Xaver sehnt sich nach einem (dem?) Führer....wer solche Texte vertritt, den sollte mal tatsächlich jemand führen und zwar ganz weit weg von jeglicher Öffentlichkeit.

    Aber jetzt kann ich sagen: ich habs ja immer schon gewusst. Der Naidoo war schon immer Scheiße und jetzt kann er es halt nicht länger verstecken, der arme.
  • Antworten » | Direktlink »
#88 FoXXXynessEhemaliges Profil
#89 WiderstandAnonym
  • 27.09.2012, 09:04h
  • Antwort auf #84 von alexander
  • „… sorry, aber es geht mir am allerwertesten vorbei (…) wen interessiert dieser mittelmäßig begabte, angebliche soulsänger überhaupt ??? …“

    Ignoranz führt nicht zu einem Verschwinden von Menschenfeinden, das hat die Geschichte überdeutlich gezeigt. Und, ohne jetzt diesen Vorfall mit der Machtergreifung der Nazis vergleichen zu wollen, als die braunen Horden damals durch Berlin, München und andere deutsche Städte tobten, haben auch viele in Deutschland gedacht „gar nicht drum kümmern, die Idioten verschwinden von selbst wieder“. Das Ergebnis dieser Ignoranz ist bekannt: Millionen Tote, zerstörte Städte und ein in seiner Kultur und Wissenschaft um Jahrzehnte zurückgeworfenes Deutschland.

    Nein, man MUSS solchen Volksverhetzern energisch und öffentlich widersprechen, sonst behaupten sie noch, da es keinen Widerspruch gab, wären wohl alle mit ihren Äußerungen einverstanden.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #84 springen »
#90 KMBonnProfil
  • 27.09.2012, 09:43hBonn
  • Wenn ich diese Pfälzer Betschwester im Radio höre, schießt meine Hand geradezu zur Senderauswahl, damit ich mir das nicht länger anhören muß.
  • Antworten » | Direktlink »
#91 MaritaAnonym
  • 27.09.2012, 09:53h
  • Ihr spinnt, Naidoo ist der beste Sänger in Deutschland, der wie keiner anderer die deutsche Sprache metaphorisch gebogen hat, verpackt in einem international klingenden Sound.

    Die Posts hier kommen zickig bis zynisch.

    Tut mir leid, dass ihr verbittert und dadurch engstirnig und indifferent seid.
  • Antworten » | Direktlink »
#92 Anti MaritaAnonym
  • 27.09.2012, 10:31h
  • Antwort auf #91 von Marita
  • "Ihr spinnt, Naidoo ist der beste Sänger in Deutschland (...) Die Posts hier kommen zickig bis zynisch ..."

    Geschmack hat man oder man hat ihn nicht, über deinen schlechten Musikgeschmack zu diskutieren lohnt nicht, hierüber aber schon: "Die Posts hier kommen zickig bis zynisch"

    Es hat weder etwas mit dem homophoben Begriff "Zickigkeit" noch mit "Zynismus" zu tun, wenn sich diejenigen, die pauschal von dem minderbegabten Sänger verunglimpft werden ("Ritualmörder") energisch dagegen zur Wehr setzen.

    PS
    Antisemiten und Nazis haben auch immer gern (und tun das heute noch) Juden unterstellt "Ritualmorde" an christlichen Knaben zu vollziehen. Damit hetzte man die Menschen auf und konnte dann zur "Endlösung" übergehen, nachdem das geistige Klima dafür vorbereitet war.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #91 springen »
#93 hinweisAnonym
#94 MaritaAnonym
#95 finkAnonym
#96 NaraktiorAnonym
#97 MehlerAnonym
  • 27.09.2012, 12:35h
  • Antwort auf #96 von Naraktior
  • Dann lies mal richtig.

    " Warum liebst du keine Möse?"

    Doutrux hat bekanntlich Mädchen ermordet. Und was haben Mädchen für ein Geschlecht?

    Warum werden Schwule dort mit reingezogen und Verbindungen zwischen Homosexualität und Kindesmissbrauch hergestellt obwohl Kindesmissbrauch in jeder sexuellen Orientierung vorkommt (in erster Linie jedoch von heterosexuellen Männern als Ersatzobjekttäter)?

    Davon abgesehen, denkst du ernsthaft wir merken nicht wie von euch schreckliche Fälle benutzt werden in dem ihr sie zu ständigen, verschwörerischen Ritualmorden hochbauscht um dieses dann für bestimmte politische Anschauungen zu nutzen?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #96 springen »
#98 MaritaAnonym
  • 27.09.2012, 12:42h
  • Antwort auf #95 von fink
  • Was soll das video zeigen? Das ist DEIN Geschmack?! Beileid.
    Du vestehst das nicht. Naidoo hat die deutsche Sprache so schön verbildlicht und steht nicht nur in der Tradition der Denker und Dichter in Deutschland sondern bedient sich einer Metaphorik, die in anderen Kulturen schon längst existiert hat. Du hast nur keine Antennen dafür, weil du nicht leidensfähig bist.
    Das zumindest schließe ich aus deinem verkopften trockenen Video.

    Aber "Hoffnung ist größer als das Meer".
  • Antworten » | Direktlink » | zu #95 springen »
#99 finkAnonym
  • 27.09.2012, 13:02h
  • Antwort auf #98 von Marita
  • herzlichen glückwunsch zur schnelldiagnose meiner psyche aufgrund eines einzigen links.

    was grammatische fehler von guter metaphorik unterscheidet, das ist allerdings nicht vom persönlichen geschmack abhängig. man muss sich ja wirklich nur einen beliebigen songtext von naidoo greifen, um sich vor fremdscham zu krümmen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #98 springen »
#100 MajorAnonym
#101 alexander
  • 27.09.2012, 14:09h
  • Antwort auf #89 von Widerstand
  • ich denke du hast mich falsch verstanden, mein kommentar bezog sich eher auf die person, den charakter und sein "künstlerisches schaffen"(???)
    der typ ist einfach unglaubwürdig, inhaltlich und der rest ist fassade !
    und da hast du recht, ein WOLF IM SCHAFSPELZ !

    ich persönlich bin sehr dafür, diese lackel zu entlarven und mit ihren eigenen schweinereien zu konfrontieren !
    nichts gegen soziales aufbegehren, dass braucht jede generation und ist sehr nötig, aber volksverhetzung geht gar nicht ! und schon überhaupt nicht mit "selbstgebastelten verschwörungstheorien" die kids unbesehen und und unreflektiert sofort für sich vereinnahmen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #89 springen »
#102 Welt23Anonym
  • 27.09.2012, 14:17h
  • Ersteinmal gibt es keinen cool savas sondern nur einen kool savas. Desweiteren ist Savas kein Macho, der Typ ist sogar Vegetarier und ist total Anti-Gangster. Auch ist es Fakt das die Kirche paedophilen Wesen Zuflucht gewährt und somit diese Verbrecher fördert. DER PAPST trägt Gold , während arme Kinder am Hunger verecken und trifft sich mit Politikern die die Welt zerstören und das Volk als Sklave haelt, auch hier in Deutschland, Sorry, ich meine in der BRD Finanzagentur GmbH (schaut doch selber im Handelsregister Frankfurt. Es gibt keine Verschwörung es ist nur Zufall das beinahe bei jedem Musiker, Hollywoodstars und Filme immer das allsehende Auge vorkommt und die Pyramide. Es ist auch Zufall das Hollywood seit den 80ern bis in die 90er Filme drehten in denen das World Trade Center zerstört wird. Auch die katastorphefilme wie 2012, Armageddon und Co. Beinhalten auch nur so einen schwarzen Präsidenten. Komisch nur das es in den 90ern, wo die meisten Dieser Filme gedreht wurden, es nicht zu denken war das die USA einmal einen schwarzen Präsidenten haben werden. Aber naja Ihr seid ja so gebildet durch die Bild, Spiegel, Stern und Kopp, die auch nur zufällig die gleichen Farben tragen. zeit was zu ändern, wäre es nicht schön wenn wir, das Volk, zusammenhalten und dieses ganzen Lügner stürzen? Lest mal den Paragraphen 146 GG und denkt mal drueber nach was sie euch verschweigen. Es gibt keine Geheimgesellschaften, deswegen wurden auch alle die über sie berichteten, Kennedy, michael Jackson und 2pac umgebracht. Alles nur Zufall.
    Es ist auch nur Zufall das wenn man illuminati umgekehrt in die adressleiste eingibt also itanimulli.com die Seiten der national security USA kommt. Naja ihr bestraft euch mit den ganzen lügen nur selbst, noch habt ihr ein paar Monate dies zu ändern und wieder Mensch zu werden. Kool savas und naidoo haben nur ausgesprochen was hier verheimlicht wird.
    Also alles gute für die zukunft
    23
  • Antworten » | Direktlink »
#103 alexander
  • 27.09.2012, 14:18h
  • Antwort auf #98 von Marita
  • [Du vestehst das nicht. Naidoo hat die deutsche Sprache so schön verbildlicht und steht nicht nur in der Tradition der Denker und Dichter in Deutschland sondern bedient sich einer Metaphorik, die in anderen Kulturen schon längst existiert hat. Du hast nur keine Antennen dafür, weil du nicht leidensfähig bist.]

    na aber, um die metaphorik in diesem kontext zu verstehen, kann man nur, oder muss "leidensfähig" sein !

    falls jetzt die erde wackelt, sind es nur unsere dichter und denker, die gerade im grab rotieren ???
  • Antworten » | Direktlink » | zu #98 springen »
#104 destroAnonym
#105 MaritaAnonym
#106 finkAnonym
  • 27.09.2012, 16:24h
  • Antwort auf #105 von Marita
  • "vielleicht schämst du dich eher weil du dich dadurch in deiner emotionalität erwischt fühlst."

    ja, total. wenn mir völlig unbekannte menschen per internet spontan irgendein psychisches defizit vorwerfen, dann ist das immer unheimlich entlarvend.

    "wenn du in poetischen popsongs nach korrekter grammatik suchst, dann tut es mir noch mehr leid."

    ich suche nicht danach, ich setze sie voraus. natürlich darf man in der poesie grammatische regeln durchbrechen - wenn es der botschaft förderlich ist. aber ich glaube genügend sprachgefühl zu besitzen, um zu erkennen, wo jemand regeln bewusst bricht und wo jemand es einfach nicht besser hinkriegt oder sich nicht mal mühe gibt.

    wenn dir naidoos musik gefällt und dir seine textlichen schwächen und sein religiöser haschmich nichts ausmachen: bitteschön, es sei dir doch gegönnt. aber ich lasse mir nicht einreden, diese texte seien von guter qualität. das sind sie nicht.

    davon abgesehen: du hast jetzt auch nicht wirklich was zur inhaltlichen diskussion beigetragen, außer hier allen mal pauschal paranoia vorzuwerfen. vielleicht unterfütterst du das noch mit dem ein oder anderen argument?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #105 springen »
#107 finkAnonym
#108 xareAnonym
  • 27.09.2012, 16:25h
  • Leben und leben lassen heißt es. Ich denke die beiden müssen sich ganz bestimmt nicht dafür rechtfertigen, wie und was sie singen.
    Wenigstens mal kein plumper 0815 Dreck, den man sonst so zu hören bekommt. Ein ernstzunehmendes Thema im Allgemeinen!
  • Antworten » | Direktlink »
#109 NickAnonym
  • 27.09.2012, 17:00h
  • Antwort auf #102 von Welt23

  • Wenn man anfängt überall Verschwörung zu wittern, in jeder Zahl eine geheime Botschaft sieht, jeden Spielfilm nach Verschwörungselementen durchsucht und meint früher gezeigte schwarze Präsidenten waren ein verschlüsselter Hinweis auf Obama sowie in jedem Erdbeben die Illuminaten als Grund erkennen will, sollte man mal zum Psychiater. Auch das wahlweise Schwule, Juden oder Moslems als Grundübel gesehen werden passt. Erinnert alles ein bisschen an Breivik's Weltsicht.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #102 springen »
#110 daVinci6667
  • 27.09.2012, 17:30h

  • ""Ich schneid' euch jetzt mal die Arme und die Beine ab, und dann ficke ich euch in den Arsch, so wie ihr es mit den Kleinen macht."

    Soweit hab ich noch gewisse Symphatien, da ich an katholische, Kinder schändende Priester denken muss.

    "Ihr tötet Kinder und Föten." Der Satz passt irgendwie nicht. Hier outen sich die beiden wohl als Abtreibungsgegner und damit als Verweigerer des Selbstbestimmungsrechts der Frau.

    "Ihr hab einfach keine Größe und eure kleinen Schwänze nicht im Griff."

    Hier denke ich wieder an Priester und Zölibat. Die dürfen ihre Schwänze ja nicht mal zum wichsen greifen. Wie also sollen die ihren Trieb in Griff bekommen? Da kann man sich doch schon mal an den Schwächsten vergreifen!

    "Warum liebst du keine Möse, weil jeder Mensch doch aus einer ist?"

    Hier outet er sich als Schwulenhasser. Ok, ich lese, er wurde mit neun Jahren sexuell missbraucht. Offenbar hat da die Aufarbeitung dieses Traumas nicht geklappt. Schwule sind keine Pädos! Also, warum nun Hass auf Schwule???

    Vielleicht weil Rapper oftmals nicht so ganz den Durchschnitts-IQ-Wert erreichen??? Außerdem Möse? Irgendwie nochmals frauenfeindlich. Bestätigt meine Vermutungen.

    Kann mir nicht helfen. Ich muss ans französische Schimpfwort con denken, welches oft mit Idiot oder Arschloch übersetzt wird, aber eigentlich ein derber Ausdruck des weibliches Geschlechtsteils ist.

    Ich denke, le rap rends con. Die beiden sind ein weiterer Beweis dafür!
  • Antworten » | Direktlink »
#111 Lapushka
  • 27.09.2012, 17:35h
  • Antwort auf #98 von Marita
  • "Naidoo hat die deutsche Sprache so schön verbildlicht und steht nicht nur in der Tradition der Denker und Dichter in Deutschland sondern bedient sich einer Metaphorik"

    Boah, das kann ich auch.

    Du musst warten auf das Licht.
    Hab Geduld, es verlässt dich nicht.
    Auch wenn der Schmerz in dein Herz sticht.

    Bleib stehen und halte ein.
    Kein Mensch will immer alleine sein.
    Menschen wollen frei sein.
    blablabla

    Man muss dazu nur mit gehauchter, leidender Stimme irgendwelche pseudolyrischen, pseudo-tiefgründigen Allgemeinplätze, die alles und nichts heissen können aneinanderreihen und dazu nette Hintergrundmusik und das wars schon.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #98 springen »
#112 Lapushka
  • 27.09.2012, 17:40h
  • Übrigens hat Naidoo schon mal seinen Führerschein verloren weil er zuviel gerast ist.

    Weiss er denn nicht, wieviele Menschen (darunter auch Kinder!!!11111elf) jedes Jahr im Strassenverkehr ums Leben kommen u.a wegen Leuten wie ihm?

    Vielleicht sollte da mal einer ein Lied drüber machen, wieso Naidoo den Tod von Kindern (!!!1111) in Kauf nimmt nur für den Rausch der Geschwindugkeit, obwohl er doch angeblich so menschenfreundlich ist.

    www.viviano.de/ak/News-Prominente/xavier-naidoo-3555.shtml
  • Antworten » | Direktlink »
#113 daVinci6667
  • 27.09.2012, 17:58h
  • Antwort auf #102 von Welt23

  • Lieber Welt23

    Egal ob und was an Verschwörungstheorien nun dran ist oder nicht, WAS bitte schön hat das nun mit uns Schwulen und Lesben zu tun?????

    WESHALB "Warum liebst du keine Möse, weil jeder Mensch doch aus einer ist?"

    Ich finde den Satz einfach zutiefst widerlich und schrecklich dumm! Frauen kommen doch auch aus einer Möse, müssten die dann alle lesbisch werden????
  • Antworten » | Direktlink » | zu #102 springen »
#114 SandraAnonym
#115 LorenProfil
  • 27.09.2012, 18:38hGreifswald
  • Antwort auf #110 von daVinci6667
  • Der Songtext liest sich für mich in großen Teilen wie eine Ansammlung von Bruchstücken aus dem unten verlinkten Text von sekten-info-nrw.de über sog. "Rituellen Missbrauch im Satanismus" mit Bezugnahme auf den Abschnitt "Logensatanismus". Auch das vermeintliche Töten (und Essen) eines Fötus wird dort erwähnt. Der CD-Titel "Gespaltene Persönlichkeit" kann als Bezugnahme auf die Kollaboration von X.N. und K.S. interpretiert werden, aber darüber hinaus auch auf die "Multiplen Persönlichkeiten" verweisen, als die sich offenbar viele Opfer bezeichnen.

    www.sekten-info-essen.de/texte/ritueller-missbrauch.htm

    Interessant, dass die Autorin vornehmlich über weibliche Opfer dieser Riten referiert, während X.N. in seinem Text die Frage stellt: "Warum liebst du keine Möse, weil jeder Mensch doch aus einer ist?"

    Aus meiner Sicht legt er hier einen Zusammenhang zwischen diesen verbrecherischen Praktiken und Homosexualität nahe, da er ausblendet, dass offenbar die überwiegende Mehrzahl der Opfer weiblichen Geschlechts ist.

    Im Dezember 2009 aüßerte er sich gegenüber motor.de über ein Auftrittsverbot für Reggae-Sänger mit homophoben Texten übrigens wie folgt:

    "Ich bin mit Schwulen groß geworden! Mein Onkel ist schwul, ich habe schon als kleines Kind Männer gesehen, die sich küssen. Das ist bei den Jamaicanern einfach anders. Wenn Du ihnen mit dem Thema kommst, sind sie wie Elefanten vor einer Maus. Sie scheinen nicht in der Lage, das zu überwinden. Ich rege mich immer über diese Christen auf, die sich darüber ereifern, dass Schwule nicht heiraten dürfen – die sollen sich mal um den ganzen anderen Schwachsinn kümmern, der so in der Welt passiert, das wäre viel wichtiger."

    www.motor.de/motormeinung/motor.de/xavier_naidoo_xavier_naid
    oo_im_interview.html

    (letzte Frage)

    Inwieweit der aktuelle Text mit dem im Interview Geäußerten in Übereinstimmung zu bringen ist, bleibt dem geneigten Leser selbst überlassen. Dieser Sänger, der sich ja durchaus als wortmächtig versteht, scheint sich zumindest verbal mächtig vergallopiert zu haben. Was würde sein Onkel dazu sagen?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #110 springen »
#116 antosProfil
  • 27.09.2012, 19:56hBonn
  • Antwort auf #98 von Marita
  • Marita:

    1. "Naidoo hat die deutsche Sprache so schön verbildlicht"

    Schön, dass dir unsere 'süße Sprache' am Herzen liegt - das kann ein Anreiz sein, die eigene Kompetenz steigern zu wollen.

    Eine Sprache lässt sich nicht 'verbildlichen'. Was möchtest Du damit gesagt haben? Dass er Metaphern und andere sogenannte dichterische Mittel verwendet? Wie jeder Texter? Wie übrigens auch jeder von uns jeden Tag? - Marita, dein Lob - nimm's mir nicht übel - ist leeres Gewäsch. Sag das nächste Mal besser einfach nur: Ich mag Naidoos Lieder. Das bietet weniger Angriffsfläche.

    2. "Du hast nur keine Antennen dafür, weil du nicht leidensfähig bist."

    Um etwas verstehen zu können braucht man weder 'Antennen', noch 'Leidensfähigkeit' [womit Du wahrscheinlich Empathie, also Mit-Leidensfähigkeit meinst], sondern erworbenes Wissen und die Fertigkeit, dieses Wissen auch strukturiert anwenden zu können.

    3. "Das zumindest schließe ich aus deinem verkopften trockenen Video."

    Dein Gebrauch des Wortes 'verkopft' zeigt, wie Du tickst; es ist ein altes Etikett, um Wissenschaftler und andere Intellektuelle als 'unnatürlich', als 'falsche heimatlose Gesellen' zu brandmarken. In der Nazizeit zum Beispiel wurde es besonders gern verwendet, um 'verkopfte jüdische Intellektuelle' gegen 'echt empfindende Arier' abzugrenzen. Das soll aber keine Nazi-Keule sein, man kann auch etliche andere Beispiele nennen. Zum Beispiel all die dummen Leute, die glauben: Wissen und Weisheit hat man von Geburt an ['Kinder an die Macht!'], Wissenschaft wird einem böse eingetrichtert.

    4. Aber "Hoffnung ist größer als das Meer".

    Als Sprachliebhaber sage ich dir: das ist nur schwer erträglicher Kitsch.

    -----

    Marita, es geht in dieser Diskussion um Inhalte, die Naidoo et al. verbreiten - nicht um seinen Metapherngebrauch oder ähnliches!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #98 springen »
#117 antosProfil
  • 27.09.2012, 20:08hBonn
  • Antwort auf #115 von Loren
  • "Interessant, dass die Autorin vornehmlich über weibliche Opfer dieser Riten referiert, während X.N. in seinem Text die Frage stellt: "Warum liebst du keine Möse, weil jeder Mensch doch aus einer ist?" Aus meiner Sicht legt er hier einen Zusammenhang zwischen diesen verbrecherischen Praktiken und Homosexualität nahe, da er ausblendet, dass offenbar die überwiegende Mehrzahl der Opfer weiblichen Geschlechts ist."

    ...die vielleicht anal penetriert wurden. Dann passt das schon. Ich finde die Frage eher unwichtig, ob hier ein direkter Zusammenhang zur Homosexualität [meine Güte, er hallt doch immer in mir nach, dieser spitzfingrige Medizinersprech...] hergestellt ist. Mich nervt eher das Aufblasen einzelner Verbrechen zur großen Verschwörung. Das ist einfach dumm. Aber eben auch genau das Passende für leidensfähige Pubertierende, die das alles dann schön schaurig wahr finden und fortan glauben.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #115 springen »
#118 toiiAnonym
  • 27.09.2012, 21:42h
  • Antwort auf #115 von Loren
  • "aber darüber hinaus auch auf die "Multiplen Persönlichkeiten" verweisen, als die sich offenbar viele Opfer bezeichnen"

    Eben. Genau das empfinde ich, neben der gegenüber Schwulen geäußerten Diskriminierung, als weitere Unverschämtheit.

    Die Antisatanisten, Antiilluminaten oder wie immer diese Leute sich auch nennen(?) nutzen Menschen mit psychischen Erkrankungen für ihre Zwecke.
    Es ist bekannt das multiple Persönlichkeiten schlimme Erfahrungen gemacht haben und deswegen ihre Psyche in verschiedene Persönlichkeiten aufspalten.
    Frühe Missbrauchserfahrungen in der Familie, an die sie sich oft nur schemenhaft erinnern können, werden durch die Gruppierung umgedichtet zu "rituellem Missbrauch" und es wird ihnen auf angeblichen Anti- Sektenseiten eingeredet sie wären von Satanisten die angeblich überall in großem Maßstab agieren für grausamste Rituale missbraucht worden.

    Auch in das Video was hier von Jemandem verlinkt wurde
    www.youtube.com/watch?v=-BPIMAs6BAw
    habe ich reingeschaut und finde das eher traurig als witzig.
    Es liegt auf der Hand das dem Mann früher was passiert ist, er vielleicht missbraucht wurde und diese Erfahrung abgespalten hat, wenn er beschreibt das als er Kind war angeblich außeriridische Wesen zu ihm kamen, ihn überall berührten und für Experimente brauchten.
    Das er kein Schalatan ist und er wirklich glaubt von Außerirdischen entführt worden zu sein merkt man an seiner Art zu sprechen.

    Menschen die durch negative Erfahrungen psychisch krank wurden, werden von diesen Leuten übelst ausgenutzt.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #115 springen »
#119 Miguel53deProfil
  • 27.09.2012, 22:15hOttawa
  • Antwort auf #30 von Melmac
  • Zu # 30. Das Beste an diesem Video ist halt die Maske von Harpe Kerkeling. Der ist mmm halt im Laufe ehm, der Jahre, mmm immer perfekter geworden. Herrliche Kommoedie. Und die Gutglaeubigen sitzen da und staunen. Man kann den Menschen tatsaechlich alles erzaehlen. Es wird immer genug geben, die sich anhaengen. Monty Python's in "Das Leben des Brian": Ein Zeichen, ein Zeichen. Folget der Sandale..." Hurz....
  • Antworten » | Direktlink » | zu #30 springen »
#120 guckindenspiegelAnonym
  • 27.09.2012, 22:47h
  • Peinlich sind lediglich die geistigen Nichtschwimmer in Form von Journalisten, welche nichteinmal im Stande sind einen Künstlernamen richtig zu schreiben (im Fall von Kool Savas). Zudem sind diese niveaulosen Journalisten nicht in der Lage korrekte Textpassagen zu zitieren, denn siemand ruft nach dem Führer. Genausowenig werden Kindermörder als schwul tituliert. Doch der Mob benötigt keinen Inhalt sondern nur ein hochgepushtes Thema um loszulegen , daher bin ich mal wieder erschrocken wieviele unterbelichtet Gestalten in diesem Land wohnen die immer noch mit Scheuklappen durchs Leben laufen... Danke Xavier, Danke Savas - endlich mal jemand der Mumm hat um so etwas zu veröffentlichen.
  • Antworten » | Direktlink »
#121 Leo GAnonym
#122 Alte TunteAnonym
  • 27.09.2012, 23:22h
  • Also bitte: Wenn man für wirres, rechtslastiges Geblubbere sogar in der "Welt" abgewatscht wird... Kann es einen besseren Beweis dafür geben, daß sich alles gegen diese beiden warmblütigen Sangesbrüder verschworen hat?

    (Das Schöne an Redefreiheit ist, daß jeder völlig ungehemmt offenlegen kann, wes Geistes Kind er ist.)
  • Antworten » | Direktlink »
#123 boomboxAnonym
#124 KommentarTorAnonym
  • 27.09.2012, 23:45h
  • Wenn das Stimmt, dann vor Gericht mit den beiden Herrn und hart Verurteilen. Aber ich bin nicht für die Sicherungsverwahrung und auch nicht für die Todesstrafe, das hat KEIN Mensch (egal was er getan hat) verdient.. Obwohl das sicher einige
    "bei bestimmten Themen" sicher anders sehen...
  • Antworten » | Direktlink »
#125 Public EnemyAnonym
  • 28.09.2012, 01:24h
  • Antwort auf #19 von übel übel
  • Vielleicht sind ja "Vorurteile", die sich über Jahrhunderte hartnäckig halten, auch einfach nur wahr?
    (Das untermauern zumindest alle Studien zum Thema Vorurteile: Trefferquote deutlich über 90%)
    Aber mit der Wahrheit haben interessierte Gruppen in D sowieso ein großes Problem - deshalb wird alles was nicht wahr sein darf niedergebrüllt, damit man nicht fair diskutieren und mit Fakten argumentieren muss.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #19 springen »
#126 trutherAnonym
  • 28.09.2012, 07:41h
  • Antwort auf #125 von Public Enemy
  • Xavier Naidoo plant Medienpark in Mannheim
    Popstar Xavier Naidoo, der Chef der Söhne Mannheims, hat mit seiner Musik Millionen verdient. Jetzt soll das Geld in seiner Heimatstadt krisensicher investiert werden.

    www.badische-zeitung.de/suedwest-1/xavier-naidoo-plant-medie
    npark-in-mannheim--57919592.html


    Der 40-Jährige und sein Produzent Michael Herberger wollen die leerstehenden amerikanischen Kasernen nutzen, um einen Medienpark für Musik- und Filmproduktionen aufzubauen. Die Musiker möchten das Großprojekt in den kommenden zehn Jahren abschließen. Die Messlatte liegt hoch: "Was Köln für TV-Produktionen geschafft hat, das wollen wir für Livemusik und für Unterhaltungsshows im Fernsehen auch schaffen", blickt Naidoo nach vorn. Eine neue Konzerthalle für die Stadt steht ebenfalls auf der Agenda.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #125 springen »
#127 Hure BabylonAnonym
  • 28.09.2012, 07:56h
  • Antwort auf #126 von truther
  • "Zudem sollen weitere Partner gewonnen werden. In die Planung seien bereits zwei Firmen und die Popakademie eingebunden. "Wir wollen hier etwas Neues schaffen, das es so in Deutschland und Europa noch nicht gibt", sagte Herberger."

    "Der Pop-Musiker will zusammen mit Musik-Produzent Michael Herberger ein Zentrum für Musik- und Fernsehshowproduktionen initiieren."
  • Antworten » | Direktlink » | zu #126 springen »
#129 stromboliProfil
  • 28.09.2012, 08:58hberlin
  • Antwort auf #121 von Leo G
  • ja. grusselig der gedanke da wieder hinein zu wollen, da halt ich mich lieber an einem schwanz fest, um nicht den boden unter den füssen zu verlieren..

    Jott'schen, das möchtegern bisexuelle wie du, kleinlich ständig ihre leidensfähigkeit unter beweis stellen müssen!

    JA! Man muss möse nicht als bedeutend und als nabel der welt sehen.. wie auch der schwanz nicht das magische zepter ist, dass sich einige hier und anderswo zusammenreimen müssen.
    Deshalb sich die liebgewordenen schablonen männlichen seins um den kopf zu hängen wie einen lampenschirm, der auf knopfdruck jeweiliger betroffenheit aufflackert..., schatzerl, da hab ich ganz andere dinge im leben angestellt , als dass mich dein schwanzrumwedeln hier gedanklich von den stühlen reißt.
    Infantil zurückgeblieben.. ok! Und damit bist du abgehakt!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #121 springen »
#130 GeraldAnonym
#131 FelixAnonym
#132 David ZAnonym
  • 28.09.2012, 17:33h
  • Xavier Naido gehört zu den besonders gefährlichen Faschos: die, denen es die meisten nicht anmerken.

    Wer mal genauer hinhört, merkt, dass er immer schon gegen alles gehetzt hat, was seinem Verständnis von Religion widersprach. Aber so offen wie jetzt gegen Schwule hat er seinen Hass und seine totalitäre Gesinnung noch nie gezeigt.
  • Antworten » | Direktlink »
#133 PetterAnonym
#134 schwarzerkaterEhemaliges Profil
  • 29.09.2012, 08:17h
  • aus dem songtext: "... Ich schneid' euch jetzt mal die Arme und die Beine ab, und dann ficke ich euch in den Arsch, so wie ihr es mit den Kleinen macht. Ihr tötet Kinder und Föten. ..."
    - das bedarf keines kommentars mehr -
    sprach- und gedankenmüll
  • Antworten » | Direktlink »
#136 FoXXXynessEhemaliges Profil
#137 Bewusstsein anAnonym
  • 29.09.2012, 11:27h
  • Guten Tag ihr Lieben,

    also beim ersten hörensagen, was ich vom Lied gehört haben, dachte ich mir auch sofort: Was soll denn der Mist!!?
    Dann habe ich mich mit dem Lied und der Aussage und der Person Xavier Naidoo in Bezug auf diese zunächst "homophob" klingende Geschichte mehr Nachgeforscht...

    Heraus kam:
    In einem Interview von vor einigen Jahren bin ich fündig geworden. Dieser Text scheint im direkten Zusammenhang mit Naidoos Auseinandersetzung mit dem Fall -Marc Dutroux-

    Darauf gehe ich auf WikiPedia und finde so einiges, was wohl auch jeder andere finden würde wenn er sich mal nur mit den dort veröffentlichten Fakten mit dem Fall selber auseinander setzt...

    Daraus Zitat:
    Allerdings sind in Belgien jegliche soziale Vereine, Institutionen oder politische Parteien von Pädophilen oder für Pädophile, für die Überwachung der Einhaltung von verfassungsmäßig garantierten Bürgerrechten speziell von Pädophilen, oder zur Verbreitung von nichtpathologisierenden Erklärungen von Pädophilie und Sexualhandlungen zwischen Kindern und Erwachsenen (der juristischen Definition von sexuellem Kindesmissbrauch), seit 1986 gesetzlich verboten. In diesem Jahr fand eine gewaltsame Zerschlagung der bis dato von UNICEF unterstützten offiziellen pädophilen Interessenvertretung Belgiens mit Namen CRIES, statt, wobei auch eine Reihe von belgischen UNICEF-Funktionären, wie Michel Felu und Philippe Carpentier, wegen sexuellen Missbrauches und Besitzes von Kinderpornographie verhaftet und verurteilt wurden.

    de.wikipedia.org/wiki/Marc_Dutroux

    Ich sage mal "nur", ERST SEIT 1986 ist Pädophilie in Beldgien verboten. Darüber ist sogar weiter ausgeführt, dass ein Anwalt einer Opferfamilie selber wegen Pädophilie vor Gericht stand, und dass ja wohl mehr als nur ein Interessenkonflikt ist! Das was in dem Liedtext erzählt wird, dass evt. mächtige Menschen sich als letztes, was ihnen die eigene Macht an Sinnlichen Reizen schenkt, so abgestumpft ist, dass sie sich diese Reizen mit Gewalt holen und sich daran befriedigen, oder was denkt ihr wie einfach oder schwer macht auf den Schultern ist, bis man auf "dumme" Gedanken kommt?

    Naja Kurz, setzt sich die ganze Story halt zu einem echt dunklem Bild unserer "ach so schön-technologisch-modernen-sterilen Welt" zusammen. Ein Bild was abweicht von dem Gleichgewicht guter und schlechter Nachrichten (Nachrichten = sich danach richten), welche uns die "Freie Presse" bereit ist glaubhaft zu zementieren. Wir bekommen noch nicht einmal vor einer Woche mit, dass in Spanien über eine Millionen Menschen auf der Straße wahren um zu demonstrieren, weswegen und warum können wir uns das noch nicht einmals fragen, da wir nicht wissen was ein paar 100 Kilometer von hier so passiert. Von Orten am anderen Ende der Welt ganz zu schweigen. So wie uns die Berichte mit der von der "FreienPresse" gewählten Argumentation und der Formel von: These - Synthese - Antithese uns ein Bild demonstrieren wollen, damit wir immer angst haben werden unsere Kinder draußen spielen zu lassen, wegen den Gefahren von Verkehr und Pädophilen, ohne uns wirklich die entscheidenen Fragen uns persönlich selbst zu stellen:
    Verkehr = Kindermörder-> Warum?
    Pädophile = Kindermörder-> Warum?
    Wir denken viel zu viel nach (nachdenken = hinterher denken). Anstatt uns mit eigenen Erfahrungen aus unser eigen Leben uns auseinander zu setzen, gehen wir den einfachen Weg: Wir !glauben! daran, dass die Bilder und Nachrichten die uns von der Presse in den Kopf gesetzt werden, mit der Wahrheit unserer eigenen Lebenserfahrung übereinstimmt. Und das alles in einer Zeit wo jeder uns erzählt er sei ein Unikat, individuell! Wir werden bestimmt mal den selben Gedanken haben, aber was interessant ist, nur unsere Gefühle werden einzigartig sein. Wie soll man etwas so persönliches wie Liebe, Freundschaft, Schmerz und Hass mit einem Gedanken zu formulieren versuchen, der Vokabeln braucht, die noch erfunden werden müssten. Echte Wahrheit gibt es nur in Gefühlen! Egal wie sich diese Gefühle von Liebe, Freundschaft, Schmerz und Hass sich ausdrücken werden, dass sind die wohl ehrlichsten Momente eines modernen westlichen Menschens. Plötzlich sind Transen, Homos, Emos, Grufties, Links, Rechts, egal wie und wer, nur wieder ein funktionierendes Schubladensysthem, in dem wir alle uns immer wieder blöde ansehen, und uns unsere nach außen offensichtlichen Unterschiede, uns so blenden, sodass kein Nazi mehr im Punk einen Menschen sieht und umgekehrt genauso.
    Wir werden und sind alle genauso extrem wenn wir nicht mehr versuchen zu FÜHLEN und zu LIEBEN! Die Kommentare sind einfach nicht Sachgerecht, weil sich keiner mit etwas Sachgerchtem auseinandersetzen kann und möchte. Denn dann müsste er bei sich selber anfangen! Und jeder muss bei sich selber anfangen wieder Mitgefühl empfinden zu lernen. Sowie Selbstvertrauen in sich zu spühren, und sich seiner eigenen auf wahren Gefühlen aufbauenden Stärke wieder Bewusst zu werden. Wir alle wurden gedemütigt, im Körper und im Geist, so lange bis unser inneres Kind mit allen klaren Gefühlen und fantastischen Vorstellungen für das Verständnis, des Lebens in und mit der unseren Umwelt, sich so tief verstecken musste. Und das alles um im Zeitalter der Information sich zu schützen vor allem "Spam" der mittlerweile Gefühle wie Gedanken beherrscht und uns den Weg zur echten Wahren Liebe verbaut. Wenn wir diese Denkblockaden, diese Mauern einreißen, dann würden wir direkt uns dafür interessieren WARUM??! das alles so ist, und mit unserer kindlichen Neugierde alles erforschen und einen lebenswerteren, für uns persönlich besseren Lebens- und Leidensweg finden!

    WIr können andere nicht beschuldigen! Es gibt einfach keinen Täter der nicht selber ein Opferprofil aufweist! Wir müssen wieder lernen aufeinader zu zu gehn, uns zu interessieren für alles was uns das große schöne Leben auf unserem Blauen Planeten bereit hält! Mit diesem Leben können wir zusammen mehr bewegen als wir es für uns allein können, dazu fehlt uns die Komplexität unserer Selbst in der Individualität! Das soll heißen, wir brauchen andere Sichtweisen, Perspektiven und Extrema um uns selber zu schulen Toleranter zu werden, und nicht einen Liedtext hören und sagen es könnte was Homo- Trans- Bi- oder besser gesagt Menschen-Phobes im Inhalt sein. Stellen wir uns besser die Frage statt "könnte" mit kann, und die Aussage ist eine völlig andere! Warum kann es was Menschen-Phobes oder Lebens-Phobes sein?
    Dann ist unser Interesse geweckt und wir werden Forscher in und für ein Vollwertiges Leben!

    Ich möchte für uns Homos, dass wir lernen aus dem Recht einer Demonstration kein Recht auf Party machen, sondern ein Bild für eine bessere, gesündere und ehrlichere Welt setzen. Damit sind wir Vorbild und nicht Abbild von den Verrückten Zeiten da draußen!

    Liebe Dank fürs lesen! =)

    Die Generation WePhone:
    >weil jeder ein eigenes iPhone brauch, wir alle zusammen aber nur ein WePhone :P
  • Antworten » | Direktlink »
#138 BI-PolarAnonym
#139 Leo GAnonym
#140 Carsten ACAnonym
  • 29.09.2012, 12:58h
  • Na toll...

    Jetzt haben die auch noch diesen lächerlichen Bundesvision Song Contest gewonnen. Ich habe eben schon ein Foto gesehen, wo dieser unsägliche Xavier Naidoo den Preis in die Luft hält.

    Unerträglich!!

    Stefan Raab kann man auch nicht mehr ansehen...
  • Antworten » | Direktlink »
#141 Carsten ACAnonym
#142 Hardy ProthmannAnonym
#143 marley
  • 29.09.2012, 18:51h
  • ich glaube nicht dass er damit schwule,sondern illuminaten,freimaurer etc. meinte,aber zugegeben,es hört sich schon homophob an
  • Antworten » | Direktlink »
#144 Leo GAnonym
#145 matzeProfil
#146 Das ProblemAnonym
  • 01.10.2012, 11:12h
  • sind nicht Naidoo & Savas.

    Sondern Schwule, die über seitenlanges virtuelles Empören und LSVD-Geplänkel mit ihren Apellen an den bürgerlichen Staat, der noch nie den Interessen der breiten Masse der lohnabhängigen Menschen gedient hat, seit Jahrzehnten nicht mehr hinauskommen.

    Dementsprechend brauchen die omnipräsenten Hetzer, die klar messbar alle zur Verfügung stehenden Räume ausnutzen, um den "in der Mitte der Gesellschaft" immer aggressiver gezüchteten (Hetero-) Sexismus mit entsprechender Schwulenhetze zu verbinden, auch nicht zu befürchten, dass irgend jemand ihre Veranstaltungen stürmt oder dass z. B. Konzerne der Musikindustrie oder Massenmedien, die solchen Verbrechern eine Plattform bieten, in irgendeiner Weise mit ernsthaftem Widerstand belegt werden.

    Die rundum verbürgerlichte "schwule" Community echauffiert sich über die Früchte ihrer eigenen bereitwilligen Unterordnung unter die (hetero-) sexistische, kapitalistische Ordnung. Das ist kein Widerstand, keine Bewegung, sondern allenfalls noch deren klägliche Karikatur. Und die weitere Entwicklung ist für jeden Menschen mit minimalem historisch-politischem Weitblick absehbar.
  • Antworten » | Direktlink »
#147 matzeProfil
#148 antosProfil
  • 03.10.2012, 18:32hBonn
  • "ist für jeden Menschen mit minimalem historisch-politisch em Weitblick absehbar."

    Und dieser Weitblickmensch bist natürlich Du, stimmt's Phrasendrescher? Alle anderen, auf gut christlich: ein Meer an Blinden, lebenden Toten, gell? Kranke auch noch ['im Geiste'], denen nur einer mal das rechte Rezept ausstellen muss, und dann - oh, dann! - dann geht's los, dann wird diese falsche Herrschaft der Hure Babylon usw. usf.

    Schatz, stell dein Rezept für die Große Änderung doch einfach hier ein, Du hast jede Menge Platz zur Verfügung.
  • Antworten » | Direktlink »
#149 NachgehaktAnonym
#150 antosProfil
#151 matzeProfil
  • 06.10.2012, 13:34hZwickau
  • Hauptsache ist doch, daß die schwule Community (so es sie überhaupt gibt), in trauter Einigkeit dem European Song Contest entgegenfiebert, wo wir ja wohl von den beiden Vollblut-Künstlern vertreten werden...
  • Antworten » | Direktlink »
#152 RipleyAnonym
  • 13.11.2012, 22:47h
  • Wer die Logen (Illuminati, Bilderberg Merkel + Steinbrück und restlichen Parteien) kennt und die verlogene Fiktion Politik (ein Glaube) und die Wahrheit seid über 100 Jahren + 1000 +2000J., der weis sie haben Recht nur sie sprechen es mal deutlich aus! Weiter so Jungs und verklagen wir zusammen das Bundesverfassungsgericht wegen Völkermord und Korruption, ps. welche Verfassung schützen sie und sind das überhaupt Richter nach Art.101 GG? Können sie das deutsche Volkszugehörige Volk überhaupt vertretten? Es gibt doch nur Personen , keine Menschen mehr.
  • Antworten » | Direktlink »
#153 JoniAnonym
  • 14.11.2012, 13:17h
  • Antwort auf #31 von Fragwürdig

  • Also wirklich....den Text alleine aufgrund dieser Passage als schwulenfeindlich zu deklarieren halte ich für falsch.
    Hier geht es um Kindesmussbrauch und ich verstehe nicht, wieso hier zwanghaft solch ein Bezug hergestellt wird.
    Das ist eine Selbstigmatisierung vom allerfeinsten. Wer glaubt denn ernsthaft, dass es einen Zusammenhang zwischen Homosexualität und Kindsmissbrauch gibt!?! Richtig, niemand. Selbst Menschen die solche kruden Thesen in die Welt setzen nicht.
    Wieso wird aber hier solch eine Verbindung aufgebaut? Warum?
    Wenn Xavier sagt : " warum liebst du keine Möse?" Muss das doch nicht heißen, dass er damit Schwule anprangert. Ich finde das total überinterpretiert und das solid ihn jetzt anzeigen einfach nur lächerlich.

    Einfach mal locker bleiben, und sich nicht ständig in eine exponierte Opferrolle begeben. Ist einfach unsexy

    Danke und einen schönen Tag noch
  • Antworten » | Direktlink » | zu #31 springen »
#154 DiamonddogAnonym
  • 14.11.2012, 14:37h
  • Ja und??
    verstehe die ganze Aufregeung nicht...
    in diese Zeilen kann ja so einiges reingedacht werden, je nach Auslegung.
    Schon mal dran gedacht das es dabei um die Kirche an sicht gehen kann? Kindesmissbrauch in der Kirche...?
    Mann Mann und in Deutschland ist das Wort Führer ja eh schon auf dem Index egal um was es geht....

    Falls jetzt da nicht schwul stehen würde, wäre es dann ein Hetztext gegen Hetros oder wie?

    Leute denkts mal drüber nach.....
  • Antworten » | Direktlink »
#155 DonnaAnonym
  • 14.11.2012, 15:12h
  • über seine wortwahl in den songs mag man sich ja streiten..aber fakt ist,dass es diese ritualmorde tatsaechlich gibt..und das nicht so selten,wie viele annehmen. stichwort dutroux zb...wo sich die indizien bis in die höchsten positionen zogen u daraufhin über 20 zeugen verstarben. einfach mal etwas recherchieren in sachen ritueller kindesmissbrauch, pädophilie im weissen haus etc..bevor man hier nichtswissende kommentare abgibt.
  • Antworten » | Direktlink »
#156 Peter123456Anonym
  • 04.03.2014, 14:32h
  • Fahrt euch alle doch mal runter, ihr mit eurem blöden Gelaber immer. Es wäre besser, wenn ihr euch mal nicht immer über andere das Maul zerreißt und rumlabert und stattdessen mal euer eigenes Leben in den Griff kriegt. Hauptsache ihr seid immer schön anti gegen alles mögliche!!!
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel