Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=17479
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Grüne beantragen rückwirkende Gleichstellung für Beamte


#12 YannickAnonym
  • 27.09.2012, 08:32h
  • Antwort auf #9 von Robin
  • Sehe ich auch so.

    Die Grünen sind sicher auch nicht perfekt. Welche Partei ist das schon?!

    Aber sie haben in ihrer Regierungszeit mehr für uns umgesetzt als jede andere Partei bisher.

    Dass sie nicht alle ihre Pläne umsetzen konnten ist normal wenn man in einer Koalition ist. Aber sie haben wenigstens das damals maximal mögliche rausgeholt - nicht nur gegen den Widerstand ihres Koalitionspartners SPD, sondern auch gegen den erbitterten Widerstand und die Klagen von CDU, CSU und FDP.

    Wenn man mehr will, muss man ihnen einfach mehr Stimmen geben. Dann haben sie auch mehr Macht in einer Koalition.

    Und man darf auch nicht vergessen, dass fast alle Staaten, die mittlerweile die Ehe geöffnet haben, erst mal eine eingetragene Partnerschaft eingeführt haben, damit die Gesellschaft sieht, dass das keine Gefahr ist.

    Die Linkspartei ist auch wählbar, aber andere als Grüne und Linke kann man nicht wirklich wählen. Die FDP labert zwar immer viel rum, was sie angeblich für uns tun, aber dann tun sie letztendlich doch nichts oder das genaue Gegenteil.

    Genau das ist auch der Unterschied zwischen FDP und Grünen:
    die Grünen mussten Kompromisse eingehen um wenigstens (als ersten Schritt) ein bisschen was umsetzen zu können.
    (Und dann kann man auch glauben, dass sie den Rest auch noch machen, wenn sie die Chance dazu bekommen.)
    -
    Die FDP setzt aber nicht mal einen Kompromiss um. Und sie versuchen es nicht mal. Im Gegenteil schaden sie uns sogar wo es nur geht.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #9 springen »

» zurück zum Artikel