Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=17479
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Grüne beantragen rückwirkende Gleichstellung für Beamte


#14 GF Pr von PrAnonym
  • 27.09.2012, 15:35h
  • Antwort auf #13 von Inyah
  • Doch, es gab auch wahrend der rot-grunen Regierung einen gewissen, wenn auch ziemlich kurzen Zeitraum, als der Bundesrat nicht von einer schwarz-gelben Mehrheit regiert wurde. Es gab nur keinen Willen und Wunsch vor allem seitens der SPD und auch manchen Grunen auch (ich habe ubrigens nichts gegen Volker Beck als einfacher Politiker - der Mensch macht, was er kann). Das war wohl, so meine Vermutung, eine bewusste Strategie von Herr Schroder: da die Homo-Rechte noch immer so gefahrliches (und ich glaube, unangenehmes fur Herr Schroder personlich) Thema wegen der beiden grossen Kirchen um Jahr 2000 ist, zuerst warten, bis der Bundesrat schwarzer wird, um dann dem linken Flugel seiner Partei und den Grunen sagen zu konnen - 'wir mochten selbstverstandlich den Homo-Paaren etwas mehr bieten, das ist aber wegen des Widerstandes im Bundesrat leider nicht mehr moglich. Bitte 2002 Rot-Grun wiederwahlen nicht zu vergessen! Wer weiss, vielleicht klappt dann auch mit der Adoption oder Ehegattensplitting...' Tja, wir warten bis heute. Auf Karlsruhe, nicht auf Berlin, doch selbstverstandlich.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #13 springen »

» zurück zum Artikel