Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=17499
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Der schwule König von Großbritannien


#12 GF Pr von PrAnonym
  • 30.09.2012, 23:36h
  • Antwort auf #11 von Pluto
  • Glaub mir, es gibt viel bessere Zeitungen bzw. Zeitschriften zu den royalen Themen als 'gala' (ubrigens, die habe ich noch nie im Leben gelesen),- 'Corona', zum Beispiel. Monarchie, so meine ich, ist etwas mehr als 'Zitronenrollchen und lebenslanglicher Kaffeklatsch' - so, wie auch Schauspielerei mehr ist als standiges Photografieren und Liebesromane mit den attraktiven Kollegen (das, naturlich, auch). Ewige Schauspieler der esthetisch personalisierten Macht im lebenslanglichen Theater des Staates - so sind die Monarchen eben. Mit der Demokratie hat das eigentlich soviel oder sowenig Gemeinsames wie eine griechische Vase oder romische Statue. 'Frische Gesichter an der Spitze' - doch ja, warum nicht. Aber sind jetzt die Deutschen etwa sehr glucklich bzw. unglucklich, weil die Bundesrepublik ein Privileg hatte, in zwei Jahren drei Prasidenten zu erleben? Na eben, kein Unterschied. Und so sind wir schon mal wieder am Anfang.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #11 springen »

» zurück zum Artikel