Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=17811
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Bundesregierung wartet mit "Mini-Gleichstellung"


#1 RobinAnonym
  • 08.11.2012, 17:05h
  • Noch mal zur Erinnerung:
    die FDP wollte genau dies zur Bedingung für ihre Zusage zu dieser unsinnigen Herdprämie machen wollte.

    Wie immer bei der FDP: wen interessiert das Geschwätz von gestern...
  • Antworten » | Direktlink »
#2 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 08.11.2012, 17:12h
  • Herr Beck beweist wieder mal kommödiantisches Talent: wenn zwei Paragraphen geändert werden müssen, warum benennt er sie nicht? Er weiß sie selbst nicht!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Tobi CologneAnonym
  • 08.11.2012, 17:14h
  • Und diese sogenannte "Meinungsfindung" werden die bis zum St.-Nimmerleins-Tag rauszögern.

    Dass CDU, CSU und FDP uns weiter als Menschen 2. Klasse behandeln wollen, ist schon schlimm genug. Uns dann aber auch noch so zu verarschen und ins Gesicht rein zu lügen, zeigt dass die uns auch noch für extrem dumm halten.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Simon HAnonym
  • 08.11.2012, 17:18h
  • Die schwarz-gelbe Gurkentruppe muss endlich weg.

    Mit CDU, CSU und FDP werden wir immer Untermenschen bleiben.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 JoonasAnonym
  • 08.11.2012, 17:24h
  • Antwort auf #2 von FoXXXyness
  • Und Du beweist wieder mal, dass Du nicht richtig lesen kannst.

    Wenn man sagt, dass es nur um zwei Paragraphen geht, heißt das nicht, dass man sie nicht weiß. (Sonst wüsste man nicht mal, dass es zwei sind.)

    Genau so sagt man das. Auch wenn man die Paragraphen kennt. Und Herr Beck ist schon seit Jahren so engagiert, dass er die beiden Paragraphen wohl auswendig zitieren kann, aber darum geht es eben nicht.

    Wenn Du Herrn Beck nicht magst, ist das Dein Recht. Wenn Du aber so hanebüchene Behauptungen aufstellst, nur weil Du was nicht verstehst oder nicht verstehen willst, machst nur DU DICH damit lächerlich...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #2 springen »
#6 GrüneAnonym
#7 panzernashorn
  • 08.11.2012, 18:11h
  • Für die unfähige, selbstgefällig arrogante und erkenntnisresistente politische Gurkentruppe gilt wohl u.a. auch ein spanisches Sprichwort:

    "Aunque la mona se vista de seda, mona se queda."
    (Ein Affe - auch wenn er sich in Seide kleidet - bleibt ein Affe)
    Ein deutscher Spruch passt auch:
    "Dummheit und Stolz wachsen auf gleichem Holz."



    Hochmut kommt aber (bekanntlicherweise) vor dem Fall...................
  • Antworten » | Direktlink »
#8 carolo
#9 sanscapote
#10 gebrauchtwagenAnonym
#12 FoXXXynessEhemaliges Profil
#13 alexander
#14 KaschiProfil
#15 KaschiProfil
#16 userer
#17 paren57Ehemaliges Profil
  • 08.11.2012, 21:58h
  • "Das zeigt deutlich, dass die Regierung in ihrer Gesamtheit bei der Linie bleibt, diskriminieren zu wollen, wo es nur geht".

    Man könnte das auch anders nennen: Eine kriminelle Vereinigung.
  • Antworten » | Direktlink »
#18 Logik78Anonym
  • 08.11.2012, 22:34h

  • Dazu fällt mir nur ein: Wer das Grundgesetz nicht achtet, der muss weg - sofort. Da gibt es keinen Diskussionsspielraum!
  • Antworten » | Direktlink »
#19 stephan
  • 08.11.2012, 22:52h
  • Diese Bundesregierung befindet sich aus meiner Sicht auf dem moralischen und intellektuellen Niveau von Apartheidsbefürwortern und Antisemiten ... insbesondere dieses ostdeutsche Gewächs mit hängenden Mundwinkeln. Einfach lächerlich und blöd!
  • Antworten » | Direktlink »
#20 peter1Anonym
  • 09.11.2012, 12:39h
  • Ich als schwuler Mann war und bin froh, das es Volker Beck gibt. Der kümmert sich wenigstens. Zu Kommentar 2. Sei nicht so unfair!
  • Antworten » | Direktlink »
#21 Timm JohannesAnonym
  • 10.11.2012, 10:35h
  • www.tagesschau.de/inland/gruene-urwahl106.html

    Sehr erfreulich die aktuelle Meldung bei den Grünen

    EKD-Synodenpräses Katrin Göring-Eckardt ist Spitzenkandidatin der Grünen neben Jürgen Trittin.

    In der Urwahl konnte sie sich gegen Renate Künast und Claudia Roth durchsetzen.

    Damit werden die Grünen noch ein Stück protestantischer und religiöser. Das finde ich als Lutheraner suuuper.

    Mit dieser Entscheidung werde ich dann doch wohl 2013 meine Stimme den Grünen und nicht der FDP geben ("wobei ich da doch hin- und hergerissen bin als Mensch mit liberaler Geisteshaltung"). Linksliberal oder rechtsliberal immer eine schwere Frage:

    Aber Göring-Eckhardt als Spitzenkandidatin der Grünen finde ich natürlich suuuper.
  • Antworten » | Direktlink »
#22 sanscapote
  • 10.11.2012, 12:42h
  • Antwort auf #21 von Timm Johannes
  • Es interessiert hier niemanden mehr, wenn du waehlen wirst. deine wahlvoraussagen drehen im kreise wie eine kompassnadel am nordpol.

    Was ich bedenklich finde - ich nehme an andere auch ausser dir - dass katrin goering-eckardt eine kirchliche sekte unterstuetzt. die partei der gruenen verliert damit an wert gegenuer renate kuenast und claudia roth.

    bedenklich finde ich es auch, dass es schwule gibt, die die kirchensekten noch immer unterstuetzen. aber bei dir ist da hopfen und malz verloren.

    sieh dir den film "wie im himmel an", wenn du ihn noch nicht kennst. darin wird das ganze protestantische kirchenluegengebaeude zu fall gebracht.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #21 springen »
#23 alexander
  • 10.11.2012, 21:19h
  • Antwort auf #21 von Timm Johannes
  • schlimmer geht's nimmer ! die sektentante und dosenpfandtrittin, einer der unfähigsten und dämlichsten, sogenannten politiker in diesem land !
    [Damit werden die Grünen noch ein Stück protestantischer und religiöser. Das finde ich als Lutheraner suuuper. Mit dieser Entscheidung werde ich dann doch wohl 2013 meine Stimme den Grünen und nicht der FDP geben ("wobei ich da doch hin- und hergerissen bin als Mensch mit liberaler Geisteshaltung").]
    dann kommt der liebe herr calvin und verbietet dir auch noch das vögeln, bei denken, hats ja schon geklappt !!!

    geisteshaltung = geist und haltung ???
  • Antworten » | Direktlink » | zu #21 springen »
#24 Timm JohannesAnonym
  • 11.11.2012, 02:01h
  • Antwort auf #22 von sanscapote
  • @sanscapote
    Es ist interessiert hier niemanden mehr, wen du als Atheist wählen wirst. Deine Wahlvoraussagen drehen sich im Kreis wie eine Kompassnadel am Südpol.
    Was ich sehr gut finde - ich nehme an andere auch ausser Dir - dass Katrin Göring-Eckardt die bedeutendste Volkskirche Deutschlands als EKD-Synodenpräses vertritt.
    Die Partei der Grünen gewinnt damit an Wert gegenüber Renate Künast, die schon in Berlin nicht gegen Wowereit gewinnen konnte, und Claudia Roth, die eher bei der Linkspartei mitmachen könnte.

    Sehr gut fine ich, dass es mehrheitlich viele schwule Männer in Deutschland gibt, die religiös sind und von denen viele in den Landeskirchen der EKD beheimatet sind, denn schliesslich akzeptieren und unterstützen die Landeskirchen der EKD homosexuelle Paare, erlauben verpartnerte homosexuelle Pfarrer in ihren Kirchen und Pfarrhäusern und ermöglichen öffentliche Segnungsgottesdienste nach dem Gang zum Standesamt und haben wunderbare offen homosexuelle Geistliche wie Horst Gorski aus Hamburg in Ihren Reihen.

    Aber bei dir sanscapote als erklärten Fundiatheisten hier im Forum ist da Hopfen und Malz verloren. Gehe einmal wieder in eine protestantische Kirche zu Weihnachten, wennn du überhaupt noch eine Kirche kennen solltest, dannn wird auch Dir vielleicht doch noch eine religiöse Erkenntnis zuteil werden.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #22 springen »
#25 Timm JohannesAnonym
  • 11.11.2012, 02:04h
  • Antwort auf #23 von alexander
  • @alexander
    Die Spitzenkandidatur von Trittin und Göring-Eckhardt ist perfekt.

    Es zeigt, dass die Grünen in der bürgerlichen Mitte in Deutschland angekommen sind und das finde ich als bürgerlicher Liberaler und Protestant echt gut. 2013 werde ich dann wohl die Grünen wählen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #23 springen »
#26 stromboliProfil
  • 11.11.2012, 08:41hberlin
  • Antwort auf #24 von Timm Johannes
  • ja schatzerl, wasser auf deine mühlen!
    Wenns schon schlimm kommt, kommts besonders dicke..
    Die im kern reaktionäre dame , die bekanntlich sozial ein neoliberal- ausbeutendes gewissen hat, ist natürlich das sprungbrett der grünen, endlich mit der cdu-csu koalieren zu können.
    Fehlts da an stimmen und kommt deine fdp doch noch 5%+, haben wir die "große koalition " der kleinbürgerlichen !
    Nichts würde sich ändern am bisherigen... eher würde den noch hoffenden, am handeln der grünen in einer solchen koalition , die letzten zweifel beseitigen.
    Passend zu dir und deiner hier immer gezeigten haltung: religiös verbrämt das eigene schäflein ins trockene bringen wollen... Im zweifelsfalle koalitionstreu nach nibelúngenart.
    Und wer sich noch erinnert, wie unser vorzeigegrüner sich von der religionstussi hat zurückpfeifen lassen, wird wissen wie nun die programatik inb der partei ausgerichtet wird.
    Da ist die frau göring in fragen homosexuellen verständnisses eine art grüne merkel.. nur nicht den bogen überspannen mit zuviel anerkennung so ihre eigene aussage im zusammenhang mit dem pabstbesuch.
    Sie kann die lutheranische haltung zur homosexuelaität auch nur wiederspiegeln.. eine auf distanz gehaltene scheinliberalität , mit seelsorgerischen anspruch! Wir brauchen ja vieleicht doch ihre "hilfen" im leben!

    Betrachet man also vorliegendes bild, kann man nur hoffen, dass die stimmverteilung schwer wird und dass sich aus den resten der grünen widerstand regt.
    Den an der basis, da beginnts zu grummeln.
    Mit göring ist die festlegung auf rot-grün nun vom tisch.
    Mögen da die konservativen medien noch so sehr jubeln, es wird den grünen zwar stimmen im konservativ rechten spektrum bringen , aber am linken rand wird es auf dauer abbrechen...
    Das lässt hoffen auf die kommenden jahre.

    Das der einfluss religiöser kreise auf die politik nun überdeutlich wird ( wie du schwadronierend selbst bejubelst...) kann auch die aufmerksamkeit nun endlich auf die unterwanderung des staates durch religiöse sekten schärfen.
    Auch das womöglich ein pyrrhussieg für euch.

    Das sind die felder der kommenden auseinandersetzungen: unterwanderung, re-christianisierung der gesellschaft.
    Dialektisch müsste das auch die wut auf die kirchen fördern, legt man die zusammenhänge endlich mal auf den tisch.

    Zu dir selbst und deinen schwammigen übertreibungen : "volkskirche" .. :
    1). nun wenn nichtgläubige gezählt würden , würde deine volkssekte das sein was sie ist : eine sekte! Da bewegen sich eure zahlen bei gerade mal 29,% der gesamtbevölkerung... über 40% hingegen sind erklärt nichtkonfessionell.

    de.wikipedia.org/wiki/Deutschland#Religionen

    Zum vergleich sind aber über 70% unserer abgeordneten in den parlamenten konfessionabhängige ...
    Es wird zeit, diese zahlen immer wieder sich ins bewusstsein zu bringen um zu wissen, wohin der weg eigentlich führen wird wenn nichts dagegen gestellt wird.

    Was uns an radikalisierung einer demokratie durch religionseinflüsse droht, haben wir ja mit amerika deutlich genug vor augen..; da kann keiner mehr sich um ein amt bewerben wenn er nicht den nachweis seiner treue zu einer religionssekte erbringt.
    Was also hinter dem jubel um die wahl einer vertreterin der "bedeutendsten volkskirche" steht, ist die angekündigte machtübernahme demokratischer strukturen durch eine "volkssekte". Vermittelt uns, was zukünftig verstärkt in die gesellschaft hinneingetragen werden soll: mission der christlichen "ethik"!

    2)."Sehr gut fine ich, dass es mehrheitlich viele schwule Männer in Deutschland gibt, die religiös sind"..
    Ich frag mich, aus welcher evangelischen statistik du dir diese "wahrheit" der "mehrheiten" heraus liest!
    Du bist ein lügner vor dem herrn ohne schuld und scham! Aber solange es in deinen kram passt , werden solche unwahrheiten verbreiten wie das wort gottes.. hauptsache es bleibt irgend etwas davon irgendwo hängen.

    Taktisch gesehen aber gibt deine dreistigkeit sinn: dass eigene bild überhöhen, um so mehrheitsbedürftige homonormalschwuletten in die eigene klitsche zu ziehen...
    Man will ja zu den gewinnern zählen..
    Auch das eine widerspieglung deines hier vorgetragenen charakterbildes!
    Religiös selbstbezogen; leicht erregbar wenn die materiellen pfründe bedroht; auf andere religionen herablassend aggierend..
    Mit andern worten der perfekte ungeist vergangener zeiten, der uns da anweht.

    Eine neue zeit der AUFKLÄRUNG ist mehr als überfällig!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #24 springen »
#27 stromboliProfil
  • 11.11.2012, 08:57hberlin
  • Antwort auf #21 von Timm Johannes
  • hier brauchst du dein gewissen nicht mehr belasten.. wenn da je was zum belasten vorhanden gewesen.
    die göring ist lediglich religions- wertkonservativ rechtsliberal, also kannst du beruhigten gewissens sie wählen... [ Nomen est omen]

    Mehr erwartet hier ohnehin keiner von dir , trotz mehrmalig geänderten wahlentscheidungen aufgrund dir unzulänglicher steuerentscheidungen!
    Da trifft die entpolitisierte raffgier, die radikalisierte sektenmisson..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #21 springen »
#28 sanscapote
  • 11.11.2012, 10:46h
  • Antwort auf #24 von Timm Johannes
  • Schatzl, ich bin kein Atheist..obwohl aus deinem profunden Munde waere es sogar eine Auszeichnung.

    Mein Wissen und Annehmen einer Energie, aus der sich ein kosmisches Konglomerat bilden konnte geht ueber jegliches kleingeistige christliche Wunschdenken weit hinaus.
    Was dieses bewirkt hat und bewirkt, wird in Zeiten allgemeiner Offenlegung von menschenverachtenden Handlungen in umgekehrter gerichtlicher Verfolgung (Staat gegen Kirche!) offenkundig sein und ein Ende nehmen.

    Ich bin gegen jegliche Usurpation besonders die kirchliche und konfessionelle.
    Das ist es.

    Im uebrigen kann ich gern in eine der hiesigen Kirchen gehen sogar zum Lichterfest unserer Vorfahren, unser wirklichen voelkischen Wurzeln.

    Zum Beispiel hier:
    fr.wikipedia.org/wiki/Abbaye_Saint-Pons_de_Nice

    Aber selbst wenn auch du hier waerst, du wuerdest deinen Gott hier nicht finden, lediglich die Palaeste, die deine konfessionellen Bruedern ehrenhaften aber dummen Buergen abgeschwatzt haben.
    Die heutigen Besitzer und Konfessionellen haben nur Statuen die sie gotteslaesternd anbeten.
    hoast mi?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #24 springen »
#29 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 12.11.2012, 09:19h
  • Volker Beck sollte gestern bei der neuen Talkshow "Absolute Mehrheit" bei Stefan Raab auf Pro Sieben zu Gast sein und wurde wieder ausgeladen! Es ging um die Themen Energiewende, soziale Netzwerke und Steuergerechtigkeit. Die Abstimmung hat von den eingeladenen Gästen Wolfang Kubicki von der FDP gewonnen.
  • Antworten » | Direktlink »
#30 userer
  • 12.11.2012, 13:04h
  • Antwort auf #24 von Timm Johannes
  • TJ volkstümelt: "Volkskirche"

    Katrin GÖRING-Eckardts VOLKSKIRCHE also!

    Abgesehen davon, dass "Volkskirche" einen ebenso faschistischen Anklang hat wie der Nachname deiner angebeten heiligen Katrin, ist deine Aussage mit diesem Begriff eine dreiste Lüge:

    Lediglich mickrige 29,2 Prozent sind protestantisch, Exoten wie Unierte bereits eingerechnet, und die gehören m. W. nicht mal zur EKD. Deine "Volkskirche" schafft es also bei Weitem nicht mal auf ein Drittel der Bevölkerung ...

    Hör auf, deine Ideologie mittels frechster Verlogenheit hier ins Forum zu streuen!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #24 springen »

» zurück zum Artikel