Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=17823
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Ulrike Röseberg wünscht sich ein Kind


#4 ErwinAnonym
  • 10.11.2012, 20:00h
  • Ja, die Natur ist manchmal eine mächtig böse und nachtragende Bitch. Die Alte vergisst echt gar nix; einen Sommer keine vernünftige Sonnenmilch benutzt, zack, Jahre später gibt´s schwarzen Hautkrebs zur Erinnerung obendrauf, wenn sowieso schon längst alles schwabbelt und an der falschen Stelle hängt.

    Die einen macht sie grottenhässlich die anderen wunderwunderschön, wieder andere brillenschlangengescheit oder eseleinfältig. Die hässlichen Schlauen rächen sich dafür dann später aber wieder an ihr, indem sie Finanzministerchen, Aktienfondsmanager für Monsato & Konsorten, Abteilungsleiter im Tierversuchslaboratorium oder Braunkohleschaufelbaggerführer bei Bitterfeld werden.

    Ja, und dann gibts auch noch die Vermehrungsfreudigen, denen das neue Leben einfach ganz selbstverständlich herausflutscht und fröhlich die verschmierten Patschehändchen ins Gesicht drückt - die ihm dann dafür zum Dank Namen wie Kevin, Brian, Anna-Lena, Karl-Gustav, Silke oder Pasqual geben; im Kontrast zu denjenigen, die abseits voller Neid auf diese ungerecht anmutende Verteilungsschere blicken müssen. Da können sie noch soviel pressen, beten und drücken, es kommt immer nur ein weiterer Schiss dabei raus. Na, toll. Aber zum Glück gibt´s ja auch noch Botox, Pornos für lau im Netz, k.o. Tropfen, Poppers, die FDP, die Dritte Welt und die dazugehörigen Gebärmütter.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel