Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=17838
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Uganda will Homo-Gesetze noch 2012 verschärfen


#12 finkAnonym
  • 12.11.2012, 21:32h
  • Antwort auf #9 von HonestAbe
  • "Aber hey, Evangelikale hin oder her, die größten Religionsgruppen in dem Land sind nach Wikipedia immer noch: Römisch-Katholisch: 42 % Anglikanisch: 36 %"

    richtig, und von denen kommt auch nicht wirklich widerspruch. angeleiert haben diese konkrete verschärfung aber evangelikale aus den usa, das ist belegt. wir kennen sogar z.t. ihre namen: da ist die creme de la creme der amerikanischen homohasser und -heiler mit dabei.

    und das gruselige dabei ist: für die scheint das so eine art testprojekt zu sein. wie weit kann man gehen, wenn einen keine stabile, etablierte menschenrechts-tradition hindert, seine religiöse verblendung in gesetze zu gießen?

    es muss für diese widerlichen arschlöcher ungeheuer ermutigend sein, was da in uganda passiert.

    ich bin wirklich entsetzt!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #9 springen »

» zurück zum Artikel